Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Studie: Nachholbedarf im Führungsanspruch des Marketing

18.02.2013
Studie der Wissenschaftlichen Gesellschaft für Marketing und Unternehmensführung

Während das Marketing als Funktion und Abteilung in Unter-nehmen zwar eine weitgehend hohe Akzeptanz durch andere Bereiche und das Top-Management genießt, ist es als Führungsfunktion nur schwach verankert. Das ist eines der Ergebnisse einer aktuellen Umfrage der Wissenschaftlichen Gesellschaft für Marketing und Unternehmensführung.

Befragt wurden hierzu Ende 2011 bzw. im Frühjahr 2012 insgesamt 266 Vertreter aus der Wirtschaftspraxis und 202 Marketing-Hochschullehrer im deutschsprachigen Raum. Untersucht wurde neben dem Stellenwert der Marketingfunktion bzw. -abteilung im Unternehmen auch das Marketingverständnis in Wissenschaft und Unternehmenspraxis. Darüber hinaus haben die Autoren der Studie, Prof. Dr. Dr. h. c. mult. Heribert Meffert und Dipl.-Kfm. Philipp Sepehr, das Verhältnis von Marketingwissenschaft und -praxis erfasst sowie aktuelle Herausforderungen und die zukünftige Relevanz ausgewählter Marketingthemen dargestellt.

+++ Bedeutung des Führungsbezugs sowie ganzheitlichen Anspruchs des Marketing

Prof. Meffert: „Nur in jedem dritten der von uns befragten Unternehmen übernimmt das Marketing tatsächlich eine funktionsübergreifende Koordinationsfunktion.“ Insbesondere in Großunternehmen, so der Wissenschaftler, würden Bereiche wie Konzernentwicklung oder Unternehmenssteuerung diese Aufgabe dominieren. Zudem würde über alle befragten Unternehmen hinweg der strategische Einfluss des Vertriebs signifikant höher eingeschätzt als der des Marketing. „Offensichtlich bestehen hier zwischen dem wünschenswerten Soll-Zustand und dem tatsächlichen Ist-Zustand erhebliche Divergenzen“, so der Marketing-Experte. Als einen möglichen Grund führt Prof. Meffert die in den letzten Jahren wachsende Kluft im Verhältnis von Marketing-Wissenschaft und unternehmerischer Praxis an. Laut der vorliegenden Studie würde der generelle Praxisnutzen der aktuellen Marketingforschung von den Wissenschaftlern und Praxisvertretern gleichermaßen als nur mittelmäßig eingestuft. Nur 8 Prozent der befragten Unternehmen nutzten derzeit wissenschaftliche Erkenntnisse intensiv, obwohl 72 Prozent eine intensive Nutzung für zweckmäßig halten würden. Prof. Meffert: „Angesichts der Ergebnisse der empirischen Untersuchung ist das Konzept der marktorientierten Unternehmensführung aktueller denn je. Aus der zunehmenden Spezialisierung der Disziplin ergibt sich die Notwendigkeit, den Führungsbezug sowie den ganzheitlichen Anspruch des Marketing aufzuzeigen und dessen Bedeutung nachzuweisen. Im engen Schulterschluss gilt es, die Zusammenarbeit zwischen Marketingpraxis und -wissenschaft zu stärken und im gemeinsamen Dialog die Zukunftsperspektiven der Disziplin zu erörtern.

+++Herausforderungen und Zukunftsperspektiven des Marketing

Die Befragungsergebnisse gehen auch auf die Herausforderungen sowie die Zukunftsperspektiven des Marketings ein. Demnach gelten die Bereiche Neue Medien, Internationalisierung sowie unternehmerische Nachhaltigkeit als zentrale Herausforderung für das Marketing. Zukünftig gehen Marketingwissenschaftler und Praxisvertreter von einer zunehmenden Bedeutung des Marketing für den Unternehmenserfolg aus. Potenzielle Risiken liegen u. a. in einer zunehmenden Spezialisierung und Fragmentierung der Marketingwissenschaft und im unzureichenden Erfolgsnachweis der Marketingmaßnahmen im Unternehmen.

Die ersten Ergebnisse der Studie sind in Form eines Arbeitspapiers der Wissenschaftlichen Gesellschaft für Marketing und Unternehmensführung e. V. mit dem Titel „Marketingdisziplin im Wandel - Empirische Bestandsaufnahme aus Sicht der Wissenschaft und Unternehmenspraxis“ dokumentiert. Dieses kann unter http://www.wissenschaftliche-gesellschaft.de bezogen werden. Darüber hinaus sind die Studienergebnisse Grundlage einer weiterführenden Forschungsarbeit von Dipl.-Kfm. Philipp Sepehr.

+++Wissenschaftliche Gesellschaft für Marketing und Unternehmensführung e. V.
Leipzig beheimatet seit 2005 die Geschäftsstelle der Wissenschaftlichen Gesellschaft für Marketing und Unternehmensführung e.V. In enger Verbindung zur HHL Leipzig Graduate School of Management hat Prof. Dr. Manfred Kirchgeorg seither die wissenschaftliche Begleitung des Führungskräftekreises übernommen. Ursprünglich wurde die Idee der Wissenschaftlichen Gesellschaft, die 2011 ihr 30-jähriges Bestehen feierte, in Münster geboren. Der deutsche Marketingprofessor Heribert Meffert hatte zusammen mit Führungspersönlichkeiten der Wirtschaft den gemeinnützigen Verein mit der Zielsetzung gegründet, aktuelle Fragestellungen zweimal im Jahr in Führungsgesprächen mit Unternehmenslenkern zu beleuchten. Dabei sollten sich Wissenschaft und Unternehmens-praxis befruchten sowie praxisnahe Problemstellungen in die Forschung und Lehre einfließen. Heute zählt die Wissenschaftliche Gesellschaft 22 ehemalige Top-Führungskräfte der Deutschen Wirtschaft sowie 46 aktuelle Unternehmenslenker.

+++Kontakt: Wissenschaftliche Gesellschaft für Marketing und Unternehmensführung e. V.

Prof. Dr. Manfred Kirchgeorg
Geschäftsführender Vorstand
Telefon: 0341/3085-371
Telefax: 0341/3085-284
E-Mail: info@wissenschaftliche-gesellschaft.de
+++Kontakt: Autoren der Studie
Marketing Center Münster
Prof. Dr. Dr. h. c. mult. Heribert Meffert
Dipl.-Kfm. Philipp Sepehr
Telefon: 0251/83-22926
Telefax: 0251/83-23010
E-Mail: 14phse@wiwi.uni-muenster.de

Volker Stößel | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-muenster.de
http://www.wissenschaftliche-gesellschaft.de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Zirkuläre Wirtschaft: Neues Wirtschaftsmodell für die chemische Industrie?
28.07.2017 | Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

nachricht Unternehmen entwickeln sich zu Serviceanbietern
25.07.2017 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wissenschaftler entdecken seltene Ordnung von Elektronen in einem supraleitenden Kristall

In einem Artikel der aktuellen Ausgabe des Forschungsmagazins „Nature“ berichten Wissenschaftler vom Max-Planck-Institut für Chemische Physik fester Stoffe in Dresden von der Entdeckung eines seltenen Materiezustandes, bei dem sich die Elektronen in einem Kristall gemeinsam in einer Richtung bewegen. Diese Entdeckung berührt eine der offenen Fragestellungen im Bereich der Festkörperphysik: Was passiert, wenn sich Elektronen gemeinsam im Kollektiv verhalten, in sogenannten „stark korrelierten Elektronensystemen“, und wie „einigen sich“ die Elektronen auf ein gemeinsames Verhalten?

In den meisten Metallen beeinflussen sich Elektronen gegenseitig nur wenig und leiten Wärme und elektrischen Strom weitgehend unabhängig voneinander durch das...

Im Focus: Wie ein Bakterium von Methanol leben kann

Bei einem Bakterium, das Methanol als Nährstoff nutzen kann, identifizierten ETH-Forscher alle dafür benötigten Gene. Die Erkenntnis hilft, diesen Rohstoff für die Biotechnologie besser nutzbar zu machen.

Viele Chemiker erforschen derzeit, wie man aus den kleinen Kohlenstoffverbindungen Methan und Methanol grössere Moleküle herstellt. Denn Methan kommt auf der...

Im Focus: Topologische Quantenzustände einfach aufspüren

Durch gezieltes Aufheizen von Quantenmaterie können exotische Materiezustände aufgespürt werden. Zu diesem überraschenden Ergebnis kommen Theoretische Physiker um Nathan Goldman (Brüssel) und Peter Zoller (Innsbruck) in einer aktuellen Arbeit im Fachmagazin Science Advances. Sie liefern damit ein universell einsetzbares Werkzeug für die Suche nach topologischen Quantenzuständen.

In der Physik existieren gewisse Größen nur als ganzzahlige Vielfache elementarer und unteilbarer Bestandteile. Wie das antike Konzept des Atoms bezeugt, ist...

Im Focus: Unterwasserroboter soll nach einem Jahr in der arktischen Tiefsee auftauchen

Am Dienstag, den 22. August wird das Forschungsschiff Polarstern im norwegischen Tromsø zu einer besonderen Expedition in die Arktis starten: Der autonome Unterwasserroboter TRAMPER soll nach einem Jahr Einsatzzeit am arktischen Tiefseeboden auftauchen. Dieses Gerät und weitere robotische Systeme, die Tiefsee- und Weltraumforscher im Rahmen der Helmholtz-Allianz ROBEX gemeinsam entwickelt haben, werden nun knapp drei Wochen lang unter Realbedingungen getestet. ROBEX hat das Ziel, neue Technologien für die Erkundung schwer erreichbarer Gebiete mit extremen Umweltbedingungen zu entwickeln.

„Auftauchen wird der TRAMPER“, sagt Dr. Frank Wenzhöfer vom Alfred-Wegener-Institut, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung (AWI) selbstbewusst. Der...

Im Focus: Mit Barcodes der Zellentwicklung auf der Spur

Darüber, wie sich Blutzellen entwickeln, existieren verschiedene Auffassungen – sie basieren jedoch fast ausschließlich auf Experimenten, die lediglich Momentaufnahmen widerspiegeln. Wissenschaftler des Deutschen Krebsforschungszentrums stellen nun im Fachjournal Nature eine neue Technik vor, mit der sich das Geschehen dynamisch erfassen lässt: Mithilfe eines „Zufallsgenerators“ versehen sie Blutstammzellen mit genetischen Barcodes und können so verfolgen, welche Zelltypen aus der Stammzelle hervorgehen. Diese Technik erlaubt künftig völlig neue Einblicke in die Entwicklung unterschiedlicher Gewebe sowie in die Krebsentstehung.

Wie entsteht die Vielzahl verschiedener Zelltypen im Blut? Diese Frage beschäftigt Wissenschaftler schon lange. Nach der klassischen Vorstellung fächern sich...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

International führende Informatiker in Paderborn

21.08.2017 | Veranstaltungen

Wissenschaftliche Grundlagen für eine erfolgreiche Klimapolitik

21.08.2017 | Veranstaltungen

DGI-Forum in Wittenberg: Fake News und Stimmungsmache im Netz

21.08.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Wissenschaftler entdecken seltene Ordnung von Elektronen in einem supraleitenden Kristall

22.08.2017 | Physik Astronomie

Forscher beschreiben neuartigen Antikörper als möglichen Wirkstoff gegen Alzheimer

22.08.2017 | Biowissenschaften Chemie

Virus mit Eierschale

22.08.2017 | Biowissenschaften Chemie