Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Studie zum Konsumverhalten in 21 Branchen

28.01.2010
In einer großangelegten Studie haben HEROLD Business Data und das Marktforschungsinstitut INTEGRAL untersucht, wie Konsumenten 2010 ihr Kaufverhalten im Vergleich zum Vorjahr ändern werden, wie hoch ihre Kundenloyalität ist und worauf sie beim Kauf besonders großen Wert legen. Die Befragung ist auf der Site veröffentlicht. Detaildaten zu den einzelnen Branchen können bei HEROLD bzw. INTEGRAL käuflich erworben werden.

Ende des letzten Jahres haben HEROLD und INTEGRAL eine Online-Befragung mit 5.000 österreichischen Konsumenten im Alter von 14 bis 65 Jahren durchgeführt, um Aufschluss über das zu erwartende Konsumverhalten in 21 Branchen zu erhalten.

Zu den untersuchten Wirtschaftszweigen gehören:
Baumeister, Architekten und Bauunternehmer, Dachdeckereien, Einrichtungshäuser und Möbelhandel, Elektroinstallationsunternehmen, Fenster, Gärtnereien, Glasereien, Installationsunternehmen, Maler, Anstreicher und Lackierer, Tischlereien, Immobilienmakler, Energieberater, Autohandel und -reparatur, Fitnesscenter, Friseure und Frisiersalons, Restaurants, Pizzaservice/Pizzazustellungen, Museen/Ausstellungen, Hotels sowie Thermen und Thermalbäder.
Wie entwickelt sich die Nachfrage?
In den Segmenten Bauen, Wohnen & Auto planen Konsumenten in fast allen untersuchten Branchen eine Reduktion ihrer Ausgaben. Unternehmen in den Sparten Autoreparatur, Einrichtung und Gärtnereien, die bereits in den letzten 6 Monaten eine erhöhte Nachfrage verzeichnen konnten, haben auch im 1. Halbjahr 2010 die besten Chancen. In den Segmenten Freizeit & Lifestyle konnten sich Restaurants, Friseure und Pizzaservice bereits im Vorjahr über gute Umsätze freuen. Restaurantbesuche liegen auch 2010 in der Gunst der Konsumenten vorne, wobei Pizzazusteller sogar eine Zunahme der Nachfrage erwarten dürfen. Auch Thermen und Museen dürfen mit Optimismus in das neue Jahr gehen.
Was ist den Konsumenten wichtig?
Worauf die Konsumenten beim Kauf bestimmter Produkte und Dienstleistungen besonderen Wert legen, war ein weiterer wichtiger Themenkreis der Studie von HEROLD und INTEGRAL. Während Preis und Qualität bei allen Branchen eine wichtige Rolle spielen, werden Kriterien wie große Auswahl oder Produkte, die dem neuesten Stand entsprechen, je nach Branche sehr unterschiedlich beurteilt.
Wie loyal sind die Kunden?
Die Bereitschaft der Kunden, wieder bei ihrem bisherigen Anbieter zu kaufen, variiert ebenfalls sehr stark von Branche zu Branche. Erhoben wurde auch, welche Anreize zu einer Erhöhung der Kaufbereitschaft führen würden. So können Energieberater etwa ihre Erfolgschancen in der Kundenakquisition steigern, indem sie in ihren Marketingmaßnahmen ihre besondere Beratungsqualität wie auch ihr Know-how unterstreichen.

"Die Untersuchung ist ein wertvoller Leitfaden für die KMU Österreichs. Durch diese Studie erhalten sie wertvolle Marktdaten für ihre Branche, wie z.B. Informationen über das Konsumverhalten und die Erwartungen ihrer Kunden. Als Marketingpartner der klein- und mittelständischen Firmen Österreichs freuen wir uns, dass wir diese Erhebungen zusammen mit dem Marktforschungsinstitut INTEGRAL durchführen konnten und nun interessierten Firmen gegen eine geringe Gebühr zur Verfügung stellen können", kommentiert Thomas Friess, Geschäftsführer von HEROLD Business Data, die Branchenstudie.

"Diese Studie wurde als Online-Befragung mit 5000 Befragten durchgeführt und ist repräsentativ für die österreichische Bevölkerung im Alter von 14-65 Jahren. Klein- und mittelständische Betriebe können damit erstmals branchenspezifische Marktstudien in ihre Unternehmensstrategie einfließen lassen, deren Durchführung aufgrund des Kostenaufwands für sie selbst kaum durchführbar gewesen wäre", ergänzt INTEGRAL-Geschäftsführer Dr. Bertram Barth.

Die detaillierten Studienergebnisse sind käuflich erwerbbar bei:
HEROLD Business Data
Mag. (FH) Andrea Hintermayer
Tel. 02236/401-157
andrea.hintermayer@herold.at
INTEGRAL Marktforschungsges.m.b.H.
Mag. Petra Schiesser
Tel. 01/799 19 94
petra.schiesser@integral.co.at
HEROLD Business Data GmbH
HEROLD Business Data bietet auf seinen Plattformen einen gemeinsamen Markt für Käufer und Verkäufer: In HEROLD-Produkten finden Konsumenten immer und überall relevante Daten zu Unternehmen, Produkten, Marken und Dienstleistungen sowie Rufnummern und Adressen. Firmen eröffnet HEROLD effiziente und messbare Möglichkeiten, um Kunden zu gewinnen und zusätzliche Umsätze zu generieren.

Im Mittelpunkt der Unternehmenstätigkeit steht die Herausgabe der österreichischen Telefonbücher und der Gelben Seiten als Printausgabe, online auf HEROLD.at sowie am Handy unter http://www.herold.mobi . Darüber hinaus reicht die Produktpalette von qualitativ hochwertigen Daten für Direktmarketing über Special Interest-Produkte bis hin zum Suchmaschinen-Marketing. http://www.herold.at

INTEGRAL Marktforschungsges.m.b.H.
INTEGRAL ist eines der führenden österreichischen Markt- und Meinungsforschungsinstitute. Als Mitglied von Fachverbänden wie ESOMAR (World Association of Opinion and Marketing Research Professionals) und VMÖ (Verband der Marktforscher Österreichs) legt INTEGRAL höchsten Wert auf Qualitätsrichtlinien und Branchenkodizes.

Als sogenanntes Full Service Institut bietet INTEGRAL alle klassischen Methoden der Marktforschung an: Telefonische und persönliche Umfragen, Onlinebefragungen (u.a. über den institutseigenen Onlinepool), schriftliche Befragungen sowie diverse qualitative Methoden.

INTEGRAL bietet Expertise in zahlreichen Produkt- und Dienstleistungsbereichen und Zielgruppen. Thematische Schwerpunkte sind hierbei u.a. Telekommunikation, Internet, Medien, Konsumgüter, Handel, Dienstleistungen, Investitionsgüter, Automobilindustrie oder Bekleidung. Gemeinsam mit dem Partner SINUS (Heidelberg, Berlin) bietet INTEGRAL auch Untersuchungen auf der Basis der international renommierten Sinus-Milieus (Lebenswelt-Zielgruppen) an. http://www.integral.co.at

Weitere Informationen:
HEROLD Business Data GmbH
Guntramsdorfer Str. 105
2340 Mödling
Tel. 02236/401-133
Fax 02236/401-8
Pressefachliche Betreuung:
Mag. Barbara Hackl
Tel. 02236/401-217
E-mail: barbara.hackl@herold.at

Barbara Hackl | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://kundengewinnen.herold.at

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Zirkuläre Wirtschaft: Neues Wirtschaftsmodell für die chemische Industrie?
28.07.2017 | Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

nachricht Unternehmen entwickeln sich zu Serviceanbietern
25.07.2017 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Platz 2 für Helikopter-Designstudie aus Stade - Carbontechnologie-Studenten der PFH erfolgreich

Bereits lange vor dem Studienabschluss haben vier Studenten des PFH Hansecampus Stade ihr ingenieurwissenschaftliches Können eindrucksvoll unter Beweis gestellt: Malte Blask, Hagen Hagens, Nick Neubert und Rouven Weg haben bei einem internationalen Wettbewerb der American Helicopter Society (AHS International) den zweiten Platz belegt. Ihre Aufgabe war es, eine Designstudie für ein helikopterähnliches Fluggerät zu entwickeln, das 24 Stunden an einem Punkt in der Luft fliegen kann.

Die vier Kommilitonen sind im Studiengang Verbundwerkstoffe/Composites am Hansecampus Stade der PFH Private Hochschule Göttingen eingeschrieben. Seit elf...

Im Focus: Wissenschaftler entdecken seltene Ordnung von Elektronen in einem supraleitenden Kristall

In einem Artikel der aktuellen Ausgabe des Forschungsmagazins „Nature“ berichten Wissenschaftler vom Max-Planck-Institut für Chemische Physik fester Stoffe in Dresden von der Entdeckung eines seltenen Materiezustandes, bei dem sich die Elektronen in einem Kristall gemeinsam in einer Richtung bewegen. Diese Entdeckung berührt eine der offenen Fragestellungen im Bereich der Festkörperphysik: Was passiert, wenn sich Elektronen gemeinsam im Kollektiv verhalten, in sogenannten „stark korrelierten Elektronensystemen“, und wie „einigen sich“ die Elektronen auf ein gemeinsames Verhalten?

In den meisten Metallen beeinflussen sich Elektronen gegenseitig nur wenig und leiten Wärme und elektrischen Strom weitgehend unabhängig voneinander durch das...

Im Focus: Wie ein Bakterium von Methanol leben kann

Bei einem Bakterium, das Methanol als Nährstoff nutzen kann, identifizierten ETH-Forscher alle dafür benötigten Gene. Die Erkenntnis hilft, diesen Rohstoff für die Biotechnologie besser nutzbar zu machen.

Viele Chemiker erforschen derzeit, wie man aus den kleinen Kohlenstoffverbindungen Methan und Methanol grössere Moleküle herstellt. Denn Methan kommt auf der...

Im Focus: Topologische Quantenzustände einfach aufspüren

Durch gezieltes Aufheizen von Quantenmaterie können exotische Materiezustände aufgespürt werden. Zu diesem überraschenden Ergebnis kommen Theoretische Physiker um Nathan Goldman (Brüssel) und Peter Zoller (Innsbruck) in einer aktuellen Arbeit im Fachmagazin Science Advances. Sie liefern damit ein universell einsetzbares Werkzeug für die Suche nach topologischen Quantenzuständen.

In der Physik existieren gewisse Größen nur als ganzzahlige Vielfache elementarer und unteilbarer Bestandteile. Wie das antike Konzept des Atoms bezeugt, ist...

Im Focus: Unterwasserroboter soll nach einem Jahr in der arktischen Tiefsee auftauchen

Am Dienstag, den 22. August wird das Forschungsschiff Polarstern im norwegischen Tromsø zu einer besonderen Expedition in die Arktis starten: Der autonome Unterwasserroboter TRAMPER soll nach einem Jahr Einsatzzeit am arktischen Tiefseeboden auftauchen. Dieses Gerät und weitere robotische Systeme, die Tiefsee- und Weltraumforscher im Rahmen der Helmholtz-Allianz ROBEX gemeinsam entwickelt haben, werden nun knapp drei Wochen lang unter Realbedingungen getestet. ROBEX hat das Ziel, neue Technologien für die Erkundung schwer erreichbarer Gebiete mit extremen Umweltbedingungen zu entwickeln.

„Auftauchen wird der TRAMPER“, sagt Dr. Frank Wenzhöfer vom Alfred-Wegener-Institut, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung (AWI) selbstbewusst. Der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2017

23.08.2017 | Veranstaltungen

6. Leichtbau-Tagung: Großserienfähiger Leichtbau im Automobil

23.08.2017 | Veranstaltungen

International führende Informatiker in Paderborn

21.08.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Turbulente Bewegungen in der Atmosphäre eines fernen Sterns

23.08.2017 | Physik Astronomie

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2017

23.08.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Mit Algen Arthritis behandeln

23.08.2017 | Biowissenschaften Chemie