Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Studie zum Konsumverhalten in 21 Branchen

28.01.2010
In einer großangelegten Studie haben HEROLD Business Data und das Marktforschungsinstitut INTEGRAL untersucht, wie Konsumenten 2010 ihr Kaufverhalten im Vergleich zum Vorjahr ändern werden, wie hoch ihre Kundenloyalität ist und worauf sie beim Kauf besonders großen Wert legen. Die Befragung ist auf der Site veröffentlicht. Detaildaten zu den einzelnen Branchen können bei HEROLD bzw. INTEGRAL käuflich erworben werden.

Ende des letzten Jahres haben HEROLD und INTEGRAL eine Online-Befragung mit 5.000 österreichischen Konsumenten im Alter von 14 bis 65 Jahren durchgeführt, um Aufschluss über das zu erwartende Konsumverhalten in 21 Branchen zu erhalten.

Zu den untersuchten Wirtschaftszweigen gehören:
Baumeister, Architekten und Bauunternehmer, Dachdeckereien, Einrichtungshäuser und Möbelhandel, Elektroinstallationsunternehmen, Fenster, Gärtnereien, Glasereien, Installationsunternehmen, Maler, Anstreicher und Lackierer, Tischlereien, Immobilienmakler, Energieberater, Autohandel und -reparatur, Fitnesscenter, Friseure und Frisiersalons, Restaurants, Pizzaservice/Pizzazustellungen, Museen/Ausstellungen, Hotels sowie Thermen und Thermalbäder.
Wie entwickelt sich die Nachfrage?
In den Segmenten Bauen, Wohnen & Auto planen Konsumenten in fast allen untersuchten Branchen eine Reduktion ihrer Ausgaben. Unternehmen in den Sparten Autoreparatur, Einrichtung und Gärtnereien, die bereits in den letzten 6 Monaten eine erhöhte Nachfrage verzeichnen konnten, haben auch im 1. Halbjahr 2010 die besten Chancen. In den Segmenten Freizeit & Lifestyle konnten sich Restaurants, Friseure und Pizzaservice bereits im Vorjahr über gute Umsätze freuen. Restaurantbesuche liegen auch 2010 in der Gunst der Konsumenten vorne, wobei Pizzazusteller sogar eine Zunahme der Nachfrage erwarten dürfen. Auch Thermen und Museen dürfen mit Optimismus in das neue Jahr gehen.
Was ist den Konsumenten wichtig?
Worauf die Konsumenten beim Kauf bestimmter Produkte und Dienstleistungen besonderen Wert legen, war ein weiterer wichtiger Themenkreis der Studie von HEROLD und INTEGRAL. Während Preis und Qualität bei allen Branchen eine wichtige Rolle spielen, werden Kriterien wie große Auswahl oder Produkte, die dem neuesten Stand entsprechen, je nach Branche sehr unterschiedlich beurteilt.
Wie loyal sind die Kunden?
Die Bereitschaft der Kunden, wieder bei ihrem bisherigen Anbieter zu kaufen, variiert ebenfalls sehr stark von Branche zu Branche. Erhoben wurde auch, welche Anreize zu einer Erhöhung der Kaufbereitschaft führen würden. So können Energieberater etwa ihre Erfolgschancen in der Kundenakquisition steigern, indem sie in ihren Marketingmaßnahmen ihre besondere Beratungsqualität wie auch ihr Know-how unterstreichen.

"Die Untersuchung ist ein wertvoller Leitfaden für die KMU Österreichs. Durch diese Studie erhalten sie wertvolle Marktdaten für ihre Branche, wie z.B. Informationen über das Konsumverhalten und die Erwartungen ihrer Kunden. Als Marketingpartner der klein- und mittelständischen Firmen Österreichs freuen wir uns, dass wir diese Erhebungen zusammen mit dem Marktforschungsinstitut INTEGRAL durchführen konnten und nun interessierten Firmen gegen eine geringe Gebühr zur Verfügung stellen können", kommentiert Thomas Friess, Geschäftsführer von HEROLD Business Data, die Branchenstudie.

"Diese Studie wurde als Online-Befragung mit 5000 Befragten durchgeführt und ist repräsentativ für die österreichische Bevölkerung im Alter von 14-65 Jahren. Klein- und mittelständische Betriebe können damit erstmals branchenspezifische Marktstudien in ihre Unternehmensstrategie einfließen lassen, deren Durchführung aufgrund des Kostenaufwands für sie selbst kaum durchführbar gewesen wäre", ergänzt INTEGRAL-Geschäftsführer Dr. Bertram Barth.

Die detaillierten Studienergebnisse sind käuflich erwerbbar bei:
HEROLD Business Data
Mag. (FH) Andrea Hintermayer
Tel. 02236/401-157
andrea.hintermayer@herold.at
INTEGRAL Marktforschungsges.m.b.H.
Mag. Petra Schiesser
Tel. 01/799 19 94
petra.schiesser@integral.co.at
HEROLD Business Data GmbH
HEROLD Business Data bietet auf seinen Plattformen einen gemeinsamen Markt für Käufer und Verkäufer: In HEROLD-Produkten finden Konsumenten immer und überall relevante Daten zu Unternehmen, Produkten, Marken und Dienstleistungen sowie Rufnummern und Adressen. Firmen eröffnet HEROLD effiziente und messbare Möglichkeiten, um Kunden zu gewinnen und zusätzliche Umsätze zu generieren.

Im Mittelpunkt der Unternehmenstätigkeit steht die Herausgabe der österreichischen Telefonbücher und der Gelben Seiten als Printausgabe, online auf HEROLD.at sowie am Handy unter http://www.herold.mobi . Darüber hinaus reicht die Produktpalette von qualitativ hochwertigen Daten für Direktmarketing über Special Interest-Produkte bis hin zum Suchmaschinen-Marketing. http://www.herold.at

INTEGRAL Marktforschungsges.m.b.H.
INTEGRAL ist eines der führenden österreichischen Markt- und Meinungsforschungsinstitute. Als Mitglied von Fachverbänden wie ESOMAR (World Association of Opinion and Marketing Research Professionals) und VMÖ (Verband der Marktforscher Österreichs) legt INTEGRAL höchsten Wert auf Qualitätsrichtlinien und Branchenkodizes.

Als sogenanntes Full Service Institut bietet INTEGRAL alle klassischen Methoden der Marktforschung an: Telefonische und persönliche Umfragen, Onlinebefragungen (u.a. über den institutseigenen Onlinepool), schriftliche Befragungen sowie diverse qualitative Methoden.

INTEGRAL bietet Expertise in zahlreichen Produkt- und Dienstleistungsbereichen und Zielgruppen. Thematische Schwerpunkte sind hierbei u.a. Telekommunikation, Internet, Medien, Konsumgüter, Handel, Dienstleistungen, Investitionsgüter, Automobilindustrie oder Bekleidung. Gemeinsam mit dem Partner SINUS (Heidelberg, Berlin) bietet INTEGRAL auch Untersuchungen auf der Basis der international renommierten Sinus-Milieus (Lebenswelt-Zielgruppen) an. http://www.integral.co.at

Weitere Informationen:
HEROLD Business Data GmbH
Guntramsdorfer Str. 105
2340 Mödling
Tel. 02236/401-133
Fax 02236/401-8
Pressefachliche Betreuung:
Mag. Barbara Hackl
Tel. 02236/401-217
E-mail: barbara.hackl@herold.at

Barbara Hackl | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://kundengewinnen.herold.at

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Diabetesmedikament könnte die Heilung von Knochenbrüchen verbessern
17.03.2017 | Deutsches Institut für Ernährungsforschung Potsdam-Rehbrücke

nachricht Soziale Phobie: Hinweise auf genetische Ursache
10.03.2017 | Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Das anwachsende Ende der Ordnung

Physiker aus Konstanz weisen sogenannte Mermin-Wagner-Fluktuationen experimentell nach

Ein Kristall besteht aus perfekt angeordneten Teilchen, aus einer lückenlos symmetrischen Atomstruktur – dies besagt die klassische Definition aus der Physik....

Im Focus: Wegweisende Erkenntnisse für die Biomedizin: NAD⁺ hilft bei Reparatur geschädigter Erbinformationen

Eine internationale Forschergruppe mit dem Bayreuther Biochemiker Prof. Dr. Clemens Steegborn präsentiert in 'Science' neue, für die Biomedizin wegweisende Forschungsergebnisse zur Rolle des Moleküls NAD⁺ bei der Korrektur von Schäden am Erbgut.

Die Zellen von Menschen und Tieren können Schäden an der DNA, dem Träger der Erbinformation, bis zu einem gewissen Umfang selbst reparieren. Diese Fähigkeit...

Im Focus: Designer-Proteine falten DNA

Florian Praetorius und Prof. Hendrik Dietz von der Technischen Universität München (TUM) haben eine neue Methode entwickelt, mit deren Hilfe sie definierte Hybrid-Strukturen aus DNA und Proteinen aufbauen können. Die Methode eröffnet Möglichkeiten für die zellbiologische Grundlagenforschung und für die Anwendung in Medizin und Biotechnologie.

Desoxyribonukleinsäure – besser bekannt unter der englischen Abkürzung DNA – ist die Trägerin unserer Erbinformation. Für Prof. Hendrik Dietz und Florian...

Im Focus: Fliegende Intensivstationen: Ultraschallgeräte in Rettungshubschraubern können Leben retten

Etwa 21 Millionen Menschen treffen jährlich in deutschen Notaufnahmen ein. Im Kampf zwischen Leben und Tod zählt für diese Patienten jede Minute. Wenn sie schon kurz nach dem Unfall zielgerichtet behandelt werden können, verbessern sich ihre Überlebenschancen erheblich. Damit Notfallmediziner in solchen Fällen schnell die richtige Diagnose stellen können, kommen in den Rettungshubschraubern der DRF Luftrettung und zunehmend auch in Notarzteinsatzfahrzeugen mobile Ultraschallgeräte zum Einsatz. Experten der Deutschen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin e.V. (DEGUM) schulen die Notärzte und Rettungsassistenten.

Mit mobilen Ultraschallgeräten können Notärzte beispielsweise innere Blutungen direkt am Unfallort identifizieren und sie bei Bedarf auch für Untersuchungen im...

Im Focus: Gigantische Magnetfelder im Universum

Astronomen aus Bonn und Tautenburg in Thüringen beobachteten mit dem 100-m-Radioteleskop Effelsberg Galaxienhaufen, das sind Ansammlungen von Sternsystemen, heißem Gas und geladenen Teilchen. An den Rändern dieser Galaxienhaufen fanden sie außergewöhnlich geordnete Magnetfelder, die sich über viele Millionen Lichtjahre erstrecken. Sie stellen die größten bekannten Magnetfelder im Universum dar.

Die Ergebnisse werden am 22. März in der Fachzeitschrift „Astronomy & Astrophysics“ veröffentlicht.

Galaxienhaufen sind die größten gravitativ gebundenen Strukturen im Universum, mit einer Ausdehnung von etwa zehn Millionen Lichtjahren. Im Vergleich dazu ist...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Wie Menschen wachsen

27.03.2017 | Veranstaltungen

Zweites Symposium 4SMARTS zeigt Potenziale aktiver, intelligenter und adaptiver Systeme

27.03.2017 | Veranstaltungen

Rund 500 Fachleute aus Wissenschaft und Wirtschaft diskutierten über technologische Zukunftsthemen

24.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fließender Übergang zwischen Design und Simulation

27.03.2017 | HANNOVER MESSE

Industrial Data Space macht neue Geschäftsmodelle möglich

27.03.2017 | HANNOVER MESSE

Neue Sicherheitstechnik ermöglicht Teamarbeit

27.03.2017 | HANNOVER MESSE