Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

„Konrad“ und Co: Uni Kassel untersucht innovative Mobilitätskonzepte

08.02.2013
Ein Forschungsprojekt an der Universität Kassel untersucht das Potenzial umweltfreundlicher integrierter Mobilitätskonzepte. Beachtung findet auch das Kasseler Leihfahrrad-System „Konrad“.

Der Verkehr in Städten steht vor einem tiefgreifenden Wandel. Während urbane Mobilität lange vor allem motorisierten Individualverkehr bedeutete, sind seit einigen Jahren Lösungen gefragt, die klimaverträglich sind und einen Verkehrskollaps verhindern helfen. Gleichzeitig eröffnen moderne Informations- und Kommunikationstechnologien neue Möglichkeiten, Verkehrsträger zu vernetzen.

In zahlreichen Städten gibt es bereits Modelle, die zukunftsweisende Mobilität fördern und die Umweltbelastung verringern: Car‐Sharing‐Initiativen etwa oder Fahrradverleihsysteme wie das Kasseler „Konrad“. Einige sind bereits wissenschaftlich begleitet, „eine umfassende Analyse der umweltentlastenden Potenziale dieser innovativen Mobilitätskonzepte gibt es jedoch bislang nicht. Dies wollen wir leisten“, beschreibt Prof. Dr. Carsten Sommer, Leiter des Fachgebiets Verkehrsplanung und Verkehrssysteme an der Universität Kassel, den Ansatz.

Die Studie untersucht dafür den ökologischen Nutzen solcher Verkehrssysteme, etwa die Einsparung von CO2. Im Ergebnis sollen für deutsche Städte konkrete Empfehlungen formuliert werden, welche Verkehrskonzepte Erfolg versprechen, wie sie am besten in den öffentlichen Verkehr integriert werden und welche ordnungspolitischen und infrastrukturellen Rahmenbedingungen förderlich sind. Das Projekt ist auf zwei Jahre angelegt und wird mit rund 120.000 Euro im Rahmen des Umweltforschungsplanes vom Bundesumweltministerium und dem Umweltbundesamt finanziert. Die fachliche Betreuung erfolgt durch das Umweltbundesamt (UBA).

Die Wissenschaftler analysieren im Auftrag des UBA vorliegende Daten bisheriger Studien. Ausgehend von diesen Erkenntnissen werden die Potenziale zur Verlagerung von privaten Pkw‐Fahrten auf integrierte Verkehrskonzepte analysiert. Ein Beispiel für die gelungene Integration in den öffentlichen Verkehr ist das Kasseler Fahrradverleihsystem „Konrad“, bei dem Fahrgäste mit dem Kauf von Einzelfahrscheinen ein Guthaben für die Fahrradleihe erwerben.

Die Ergebnisse sollen bei künftigen Projekten in ganz Deutschland berücksichtigt werden. „In vielen deutschen Kommunen gibt es den Wunsch, intelligente Mobilitätsangebote umzusetzen“, sagt Sommer: „Oft herrscht aber eine gewisse Ratlosigkeit, welche Ansätze am vielversprechendsten sind. Hier wollen wir Orientierung bieten.“ Das Fachgebiet Verkehrsplanung und Verkehrssysteme der Universität Kassel hat die Projektleitung inne. Um juristische Anforderungen zur Umsetzung der Konzepte zu klären, ist das Fachgebiet Öffentliches Recht der Uni Kassel unter Leitung von Herrn Prof. Dr. Alexander Roßnagel beteiligt. Darüber hinaus unterstützt der Bundesverband CarSharing e.V. das Forschungsvorhaben.

Info:
Prof. Dr. Carsten Sommer
Universität Kassel
FB 14 - Bauingenieur- und Umweltingenieurwesen
Fachgebiet Verkehrsplanung und Verkehrssysteme
Tel.: +49 561 804-3381
E-Mail: c.sommer@uni-kassel.de
Elena Mucha
Universität Kassel
FB 14 - Bauingenieur- und Umweltingenieurwesen
Fachgebiet Verkehrsplanung und Verkehrssysteme
Tel.: +49 561 804-2635
E-Mail: e.mucha@uni-kassel.de

Sebastian Mense | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-kassel.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Ab ins Ungewisse: Über das Risikoverhalten von Jugendlichen
19.01.2017 | Max-Planck-Institut für Bildungsforschung

nachricht Der Klang des Ozeans
12.01.2017 | Alfred-Wegener-Institut, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie