Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

HFO-1234yf bietet größtes Potenzial zur Erfüllung von Umwelt- und Kundenanforderungen

08.01.2009
SAE-Studie bestätigt deutliche Umweltvorteile des neuen HFO-Kältemittels

Ein im Rahmen des International Cooperative Research Program (CRP) der Society of Automotive Engineers (SAE) kürzlich herausgegebener Bericht resümiert Ergebnisse einer Bewertung des von DuPont und Honeywell gemeinschaftlich entwickelten Low-GWP-Kältemittels HFO-1234yf (HFO = Hydroolefin).

Kernaussagen sind, dass der Einsatz von HFO-1234yf in mobilen Klimaanlagen sicher ist, und dass dieses Kältemittel deutliche Umweltvorteile gegenüber allen vorgeschlagenen Alternativen bietet. Der Bericht zieht das Fazit, HFO-1234yf habe „das größte Potenzial zur Erfüllung von Umwelt- und Kundenanforderungen.“ Das SAE International Cooperative Research Program wird von großen Automobilherstellern wie Chrysler, Ford, General Motors, Fiat, Jaguar, Land Rover, Hyundai, PSA, Renault und Toyota unterstützt.

Dazu Cynthia C. Green, Vice President und General Manager, DuPont Fluoroproducts: „Wir freuen uns, dass die SAE International sowie bedeutende Vertreter der Automobilindustrie die vorteilhaften Eigenschaften von HFO-1234yf bestätigen. Dieses neue Kältemittel besitzt ein wesentlich geringeres Treibhauspotenzial als das heute übliche R134a sowie die derzeit weltweit niedrigste LCCP-Einstufung (Life-Cycle Climate Performance) und gilt daher als umweltfreundlichste Lösung. Die Umrüstung von R134a auf HFO-1234yf erfordert kaum Veränderungen an bestehenden Klimaanlagen und ist damit für Hersteller wie Verbraucher eine kostengünstige Alternative.“

Auf Grund der langen Entwicklungszeiten begannen Automobilhersteller und Zulieferer ihre Zusammenarbeit mit Experten aus der Industrie und unabhängigen Testlabors bereits im Jahr 2007, als die SAE mit ihrem ersten International Cooperative Research Program begann, die Sicherheit und Leistungsfähigkeit von HFO-1234yf in Kfz-Klimaanlagen zu untersuchen.

Die Ergebnisse der CRP Studie der SAE sind im Internet verfügbar unter http://www.sae.org/standardsdev/tsb/cooperative/altrefrig.htm. Weitere Informationen zu HFO-1234yf finden Sie unter http://smartautoac.com.

DuPont hat sich bereits vor 19 Jahren als eines der ersten Unternehmen öffentlich Umweltschutzziele gesetzt und weitet seither sein Engagement für Nachhaltigkeit konsequent aus. Ein Startpunkt war die Verringerung der selbst verursachten Umwelteinflüsse. Darüber hinaus schließt DuPont heute entsprechende Überlegungen in seine marktorientierten Zielsetzungen ebenso ein wie in seine Entscheidungen hinsichtlich Investitionen bei Forschung und Entwicklung. Diese Ziele sind direkt mit dem Wachstum des Unternehmens verknüpft. Dies gilt speziell für die Entwicklung sicherer und umweltverträglicherer neuer Produkte für globale Schlüsselmärkte.

DuPont Fluorochemicals ist ein weltweit führender Hersteller von Kältemitteln. Unter Einsatz von Wissenschaft, Technologie und Marktkenntnis entstehen nachhaltige Produkte und Lösungen, die den persönlichen Komfort steigern, die Haltbarmachung von Lebensmitteln fördern, industrielle Herstellprozesse verbessern und gleichzeitig die Umweltbelastung reduzieren.

DuPont ist ein wissenschaftlich orientiertes Produktions- und Dienstleistungs-Unternehmen. 1802 gegründet, setzt DuPont die Wissenschaften für nachhaltige Problemlösungen ein, die für Menschen allerorts das Leben besser, sicherer und gesünder machen. DuPont ist in über 70 Ländern aktiv und bietet eine breite Palette innovativer Produkte und Dienstleistungen für Branchen wie Landwirtschaft, Nahrungsmittel, Bauen und Wohnen sowie Transport.

Das DuPont Oval, DuPont™, The miracles of science™ und Produktnamen mit der Kennzeichnung ® sind markenrechtlich geschützt für E.I. du Pont de Nemours and Company oder eine ihrer Konzerngesellschaften.

Redaktioneller Kontakt:
Horst Ulrich Reimer
Telefon: ++49 (0) 61 02/18-1297
Telefax: ++49 (0) 61 02/18-1318
E-Mail: Horst-Ulrich.Reimer@dupont.com

Horst-Ulrich.Reimer | Du Pont
Weitere Informationen:
http://www.dupont.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Erste großangelegte Genomstudie prähistorischer Skelette aus Afrika
27.09.2017 | Max-Planck-Institut für Menschheitsgeschichte / Max Planck Institute for the Science of Human History

nachricht Wie gesund werden wir alt?
18.09.2017 | Medizinische Hochschule Hannover

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Sicheres Bezahlen ohne Datenspur

Ob als Smartphone-App für die Fahrkarte im Nahverkehr, als Geldwertkarten für das Schwimmbad oder in Form einer Bonuskarte für den Supermarkt: Für viele gehören „elektronische Geldbörsen“ längst zum Alltag. Doch vielen Kunden ist nicht klar, dass sie mit der Nutzung dieser Angebote weitestgehend auf ihre Privatsphäre verzichten. Am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) entsteht ein sicheres und anonymes System, das gleichzeitig Alltagstauglichkeit verspricht. Es wird nun auf der Konferenz ACM CCS 2017 in den USA vorgestellt.

Es ist vor allem das fehlende Problembewusstsein, das den Informatiker Andy Rupp von der Arbeitsgruppe „Kryptographie und Sicherheit“ am KIT immer wieder...

Im Focus: Neutron star merger directly observed for the first time

University of Maryland researchers contribute to historic detection of gravitational waves and light created by event

On August 17, 2017, at 12:41:04 UTC, scientists made the first direct observation of a merger between two neutron stars--the dense, collapsed cores that remain...

Im Focus: Breaking: the first light from two neutron stars merging

Seven new papers describe the first-ever detection of light from a gravitational wave source. The event, caused by two neutron stars colliding and merging together, was dubbed GW170817 because it sent ripples through space-time that reached Earth on 2017 August 17. Around the world, hundreds of excited astronomers mobilized quickly and were able to observe the event using numerous telescopes, providing a wealth of new data.

Previous detections of gravitational waves have all involved the merger of two black holes, a feat that won the 2017 Nobel Prize in Physics earlier this month....

Im Focus: Topologische Isolatoren: Neuer Phasenübergang entdeckt

Physiker des HZB haben an BESSY II Materialien untersucht, die zu den topologischen Isolatoren gehören. Dabei entdeckten sie einen neuen Phasenübergang zwischen zwei unterschiedlichen topologischen Phasen. Eine dieser Phasen ist ferroelektrisch: das bedeutet, dass sich im Material spontan eine elektrische Polarisation ausbildet, die sich durch ein äußeres elektrisches Feld umschalten lässt. Dieses Ergebnis könnte neue Anwendungen wie das Schalten zwischen unterschiedlichen Leitfähigkeiten ermöglichen.

Topologische Isolatoren zeichnen sich dadurch aus, dass sie an ihren Oberflächen Strom sehr gut leiten, während sie im Innern Isolatoren sind. Zu dieser neuen...

Im Focus: Smarte Sensoren für effiziente Prozesse

Materialfehler im Endprodukt können in vielen Industriebereichen zu frühzeitigem Versagen führen und den sicheren Gebrauch der Erzeugnisse massiv beeinträchtigen. Eine Schlüsselrolle im Rahmen der Qualitätssicherung kommt daher intelligenten, zerstörungsfreien Sensorsystemen zu, die es erlauben, Bauteile schnell und kostengünstig zu prüfen, ohne das Material selbst zu beschädigen oder die Oberfläche zu verändern. Experten des Fraunhofer IZFP in Saarbrücken präsentieren vom 7. bis 10. November 2017 auf der Blechexpo in Stuttgart zwei Exponate, die eine schnelle, zuverlässige und automatisierte Materialcharakterisierung und Fehlerbestimmung ermöglichen (Halle 5, Stand 5306).

Bei Verwendung zeitaufwändiger zerstörender Prüfverfahren zieht die Qualitätsprüfung durch die Beschädigung oder Zerstörung der Produkte enorme Kosten nach...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Dezember 2017

17.10.2017 | Veranstaltungen

Intelligente Messmethoden für die Bauwerkssicherheit: Fachtagung „Messen im Bauwesen“ am 14.11.2017

17.10.2017 | Veranstaltungen

Meeresbiologe Mark E. Hay zu Gast bei den "Noblen Gesprächen" am Beutenberg Campus in Jena

16.10.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Sicheres Bezahlen ohne Datenspur

17.10.2017 | Informationstechnologie

Pflanzen gegen Staunässe schützen

17.10.2017 | Biowissenschaften Chemie

Den Trends der Umweltbranche auf der Spur

17.10.2017 | Ökologie Umwelt- Naturschutz