Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Gleichgewichtsregulation älterer Menschen - Forschungsprojekt der Hochschule Fresenius

22.12.2010
Strukturanalysen im Kontext der Mobilitätssicherung

Mobilität ist nicht nur ein Merkmal der modernen Gesellschaft, sondern auch ein Baustein unserer Lebensqualität. Einschränkungen in der Mobilität sind mit vielfältigen Folgen verbunden, wie z.B. einer verminderten eigenständigen Versorgungsfähigkeit oder einer Reduktion der sozialen Teilhabe. Um Mobilität langfristig in den verschiedenen Bevölkerungsgruppen sicherstellen zu können, bedarf es umfangreicher Forschungsbemühungen, die mit wirtschaftlichen und politischen Maßnahmen einhergehen müssen.

Aus bewegungswissenschaftlicher Sicht ist Mobilität sehr eng mit der Regulation des Gleichgewichts verbunden. Mit zunehmendem Alter sind allerdings vermehrt Gleichgewichtsstörungen zu verzeichnen, was häufig zu einer Erhöhung des Sturzrisikos und zu sozialem Rückzug führt. Um diese Entwicklungen vermeiden zu können, bedarf es zum einen einer geeigneten Diagnostik der Gleichgewichtsregulation sowie entsprechender Trainingsmaßnahmen. Voraussetzung hierfür sind detaillierte Kenntnisse darüber, wie das Gleichgewicht unter unterschiedlichen Anforderungssituationen aufrechterhalten werden kann bzw. welche Einflussgrößen für einen Verlust des Gleichgewichts verantwortlich sind. Das Forschungsinteresse der Hochschule Fresenius liegt in der Aufklärung dieser Fragestellungen insbesondere mit Bezug zu älteren Mitbürgern.

Im Rahmen des „PräBionik“ Forschungsprogramms der Hessischen Landesoffensive zur Entwicklung wissenschaftlicher Exzellenz (Loewe) und in Kooperation mit der Seniorenakademie Idstein sind für 2011 umfangreiche Analysen der Gleichgewichtsregulation älterer Mitbürger vorgesehen. Die Anforderungsbedingungen werden hierbei systematisch variiert und an die Anforderungen des Alltags angepasst. So wird beispielsweise das Stehen auf unterschiedlichen Treppenstufen und schiefen Ebenen untersucht wie auch die Bedingungen der Gleichgewichtsregulation beim Stehen in einem Bus oder in der Bahn. Die Projektleiter gehen davon aus, dass diese Untersuchungen von hoher Bedeutung sind um Stürze und damit verbunden Verletzungen vermeiden und Mobilität langfristig sicherstellen zu können.

Für Rückfragen zu den Forschungsprojekten stehen die Projektleiter an der Hochschule Fresenius gerne zur Verfügung. Ebenfalls werden möglichst viele Personen (über 65 Jahre) gesucht, die aktiv an diesem Forschungsprojekt mitwirken möchten.

... mehr zu:
»Gleichgewicht
Kontakt/Ansprechpartner:
Prof. Dr. Christian T. Haas
Projektleiter PräBionik
Forschungskoordinator FB Gesundheit
haas@hs-fresenius.de
Fon: 06126 – 93 52 918
Olaf Pütz
Leiter der Seniorenakademie
Leiter des Zentrums für Hochschuldidaktik und E-Learning
puetz@hs-fresenius.de
Fon 06126 - 93 52 61

Antonie Binder | idw
Weitere Informationen:
http://www.hs-fresenius.de

Weitere Berichte zu: Gleichgewicht

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Tabakrauchen verkalkt Arterien stärker als reiner Cannabis-Konsum
11.04.2018 | Universität Bern

nachricht »Zweites Leben« für Smartphones und Tablets
16.03.2018 | Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics