Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Gehaltsstudie 2009: Gute Gehaltsaussichten für Akademiker trotz Wirtschaftskrise

12.05.2009
Nach den positiven Ergebnissen im Vorjahr sind die Gehaltsaussichten von Hochschulabsolventen weiter auf hohem Niveau.

Zu diesem Schluss kommt die Gehaltsstudie 2009 des Stuttgarter Recruiting-Spezialisten alma mater. Trotz widriger wirtschaftlicher Rahmenbedingungen während des Erhebungszeitraumes von Mitte November 2008 bis Mitte Februar 2009 können Berufseinsteiger 2009 ein durchschnittliches Jahresgehalt von rund 40.000 € erzielen.

Die Ausschreibung der Umfrage fiel mit dem Beginn der Wirtschaftskrise zusammen. Mit zunehmender Verschärfung der Krise geht bei den Unternehmen die Tendenz einher, vermehrt auf berufserfahrenes Personal zu setzen. Zudem hinkt die Entwicklung der Gehälter allgemein dem Arbeitsmarkt hinterher.

Berufsanfänger mit geringer Passgenauigkeit dürften sich bei Gehaltsverhandlungen in den kommenden Monaten schwerer tun als im vergangenen Jahr. Demgegenüber können Kandidaten mit gesuchten Skills auch 2009 mit überdurchschnittlichen Gehältern rechnen.

Auszüge aus den Ergebnisse: Die Gehälter in den einzelnen Funktionsbereichen bewegen sich erneut auseinander. Überdurchschnittlich entlohnt wird in der Funktion Forschung und Entwicklung. Starke Zuwächse konnten die Gehälter in der Fertigung und in Traineeprogrammen vorweisen. Dies zeigt einmal mehr, dass in marktknappen Bereichen – z.B. Ingenieurwesen, technischer Einkauf – von Unternehmen gesucht wird und passende Akademiker hart umkämpft sind.

Eine überraschende Wende hat sich bei den regionalen Gehaltsunterschieden aufgetan: Nach wie vor besteht ein West-Ost-Gefälle, was die Einstiegsgehälter für Hochschulabsolventen anbetrifft. Allerdings hat sich das Süd-Nord-Gefälle im Vergleich zu den letztjährigen Umfragen umgekehrt.

Schließlich werden die „neuen“ Studienabschlüsse von den Unternehmen realistischer eingruppiert. Bachelor-Absolventen müssen im Vergleich mit Master- und Diplomabsolventen mit Abschlägen von bis zu 5% rechnen. Demgegenüber hat der Master mit dem Diplom vor allem in größeren Unternehmen gleichgezogen bzw. ihn überholt.

Zur Gehaltsstudie 2009:

In der Zeit vom 04. November 2008 bis zum 20. Februar 2009 lud der Recruiting-Spezialist alma mater branchen- und regionenübergreifend mehr als 5.000 Personalansprechpartner zur Teilnahme an der Erhebung ein. Diese wurden aufgefordert, Gehaltsangaben zu den Kategorien Funktionsbereich, Branchenzugehörigkeit, Tarifbindung und regionale Verortung der Arbeitsplätze zu erbringen. Zusätzlich wurden Daten über die Verdienstmöglichkeiten von Bachelor- und Master-Absolventen im Vergleich zu ihren Mitbewerbern mit klassischen Diplom-Abschlüssen abgefragt. Gesonderte Daten wurden zu Praktikantengehältern und Abschlussarbeiten erhoben.

Medienkontakt:
alma mater GmbH
Unternehmenskommunikation / Online Marketing
Johannes Lenz
Tel.: 0711 / 229 606-83
Fax: 0711 / 229 606-80
E-Mail: pr@alma-mater.de
Über alma mater:
Wir sind die Personalvermittlung und Karriereberatung für akademische Nachwuchskräfte. Zu unseren Bewerberkunden zählen Studierende, Absolventen mit oder ohne Berufserfahrung sowie Young Professionals. Im Auftrag renommierter Unternehmen aus dem ganzen Bundesgebiet vermitteln wir Praktika, Studentenjobs und anspruchsvolle Festanstellungen für akademische Nachwuchskräfte. Firmenkunden unterstützen wir zuverlässig bei der schnellen und zeitsparenden Besetzung offener Nachwuchspositionen. Neben Internetstellenanzeigen bieten wir erfolgversprechende und kostengünstige Personalvermittlungsleistungen an.

Johannes Lenz | alma mater GmbH
Weitere Informationen:
http:// www.alma-mater.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Neue Studie „Education first! Bildung entscheidet über die Zukunft Sahel-Afrikas“
29.11.2017 | Berlin-Institut für Bevölkerung und Entwicklung

nachricht Zukunftsstudie zum Autoland Saarland veröffentlicht
29.11.2017 | Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik