Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

BVR-Studie: Mittelstand in schwierigen Zeiten auf stabilem Fundament

26.10.2011
Die Widerstandsfähigkeit des deutschen Mittelstands gegenüber konjunkturellen Belastungen hat sich in der Vergangenheit deutlich erhöht.

Dem vom Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR) erstmalig vorgelegten Mittelstandsspiegel zufolge ist die durchschnittliche Eigenkapitalquote der mittelständischen Firmenkunden der Volksbanken und Raiffeisenbanken seit dem Jahr 2001 kontinuierlich gestiegen.

"Der Mittelstand hat seine Hausaufgaben gemacht und in den letzten zehn Jahren seine durchschnittliche Eigenkapitalquote stetig verbessert - sogar im Rezessionswinter 2008/2009", erklärt Dr. Andreas Martin, Vorstandsmitglied des BVR.

Dieser Trend hat sich nach ersten Berechnungen in 2010 fortgesetzt. Die durchschnittliche Eigenkapitalquote hat sich im Vergleich zum Krisenjahr 2009 um 3,1 Prozentpunkte auf 22,1 Prozent erhöht. "Der Mittelstand ist heute deutlich widerstandsfähiger gegenüber konjunkturellen Belastungen als in der Vergangenheit", so Martin. Eine Auswertung nach Umsatzgrößenklassen zeigt, dass sich die Eigenkapitalquote von 2009 auf 2010 insbesondere bei Firmenkunden mit einem Umsatz unter 500.000 Euro erhöhte. Nach den bisher vorliegenden Bilanzdaten ist die durchschnittliche Eigenkapitalquote in dieser Umsatzklasse um 4,2 Prozentpunkte auf 6,2 Prozent gestiegen. Im Gegensatz dazu wurde die Eigenkapitalausstattung der großen Unternehmen, die traditionell höher ist, zuletzt offenbar nicht weiter ausgebaut, sondern sogar leicht zurückgeführt. So ist die Eigenkapitalquote der Unternehmen mit Umsätzen von über 50 Millionen Euro 2010 um 0,4 Prozentpunkte auf 30,8 Prozent gesunken. Auch jüngste Ergebnisse von Unternehmensumfragen zeigen, dass sich der deutsche Mittelstand nach wie vor in einer stabilen Verfassung befindet.

Die Konjunkturaussichten haben sich allerdings für den Mittelstand ebenso wie für die Wirtschaft insgesamt deutlich eingetrübt. "Für die Investitionstätigkeit der Unternehmen gibt es aber weiterhin eine gute Basis. Die Finanzierungsbedingungen bleiben günstig und eine Kreditklemme ist bei unseren Instituten nicht in Sicht", so Martin. "Um den stabilisierenden Konjunkturbeitrag des Mittelstands zu sichern, ist mit Blick auf die neuen Eigenkapitalunterlegungspflichten unter Basel III darauf zu achten, dass der Mittelstandskredit nicht benachteiligt wird", so Martin weiter.

Zur Studie "BVR-Mittelstandsspiegel 2011": Der BVR legt mit dem Mittelstandsspiegel erstmalig eine umfassende Auswertung der

Finanzierungs- und Ertragsverhältnisse der mittelständischen Firmenkunden der Volksbanken und Raiffeisenbanken vor. Die Auswertung beruht auf rund 840.000 Jahresabschlüssen, welche die Kunden im Rahmen ihrer Kreditantragstellung im Zeitraum der Jahre 2001 bis 2010 einreichten.

Die Studie "BVR-Mittelstandsspiegel 2011" ist unter www.bvr.de , Publikationen, Konjunkturberichte kostenfrei abrufbar.

Pressekontakt:
Bundesverband der
Deutschen Volksbanken und
Raiffeisenbanken - BVR
Pressesprecherin:
Melanie Schmergal
Schellingstraße 4
10785 Berlin
Telefon: (030) 20 21-13 00
Telefax: (030) 20 21-19 05
E-Mail: presse@bvr.de

Melanie Schmergal | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.bvr.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Klimawandel verstärkt Selenmangel
21.02.2017 | Eidgenössische Technische Hochschule Zürich (ETH Zürich)

nachricht Echtzeit-Feedback hilft Energie und Wasser sparen
08.02.2017 | Otto-Friedrich-Universität Bamberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten

Wie Proteine zueinander finden

21.02.2017 | Biowissenschaften Chemie