Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Biologicals gegen Schuppenflechte

10.11.2008
RUB-Hautklinik sucht Probanden für Medikamentenstudie

Neue Waffen gegen eine alte Krankheit

Für eine Studie zur Wirksamkeit von Therapien gegen Schuppenflechte (Psoriasis vulgaris) sucht die Hautklinik der Ruhr-Universität im St. Josef Hospital Teilnehmer. Geprüft wird die Wirksamkeit eines hochwirksamen so genannten Biologicals, eines Wirkstoffs, der auf zellulärer Ebene in das Immunsystem eingreift.

Ziel ist es, die optimale Dosierung zu bestimmen und herauszufinden, ob der Wirkstoff in Kombination mit einer Bestrahlungstherapie noch besser wirkt. Patienten, die an mittelschwerer bis schwerer Schuppenflechte leiden, können sich bei Dr. Christian Tigges melden (Tel. 0234/509-2551, ggf. auf den Anrufbeantworter sprechen).

Hochwirksames Medikament

Da die Schuppenflechte eine Autoimmunerkrankung ist, bei der sich die Abwehrkräfte gegen körpereigene Zellen richten, werden neben Kortison- oder Vitamin-D-haltigen Salben in fortgeschrittenen Stadien zusätzlich verschiedene Präparate eingesetzt, die das Immunsystem beeinflussen. Immer häufiger kommen auch Medikamente aus der Gruppe der Biologicals zum Einsatz, die auf zellulärer Ebene in das Immunsystem eingreifen und die Botenstoffe für die Entzündungsprozesse der Schuppenflechte hemmen.

In der nun anlaufenden Studie werden die Mediziner verschiedenen Patientengruppen einen hochwirksamen Wirkstoff aus der Gruppe der Biologicals verschieden häufig verabreichen und bei einigen Patienten mit einer regelmäßigen UV-Bestrahlung kombinieren. Die Studie dauert insgesamt sechs Monate.

Zwei Millionen Deutsche haben Schuppenflechte

Die Schuppenflechte gehört zu den häufigsten Hauterkrankungen überhaupt. Schätzungen zufolge sind zwei bis drei Prozent der deutschen Bevölkerung betroffen, das sind rund zwei Millionen Erwachsene. Betroffene leiden unter entzündlich geröteten Hautarealen mit festhaftender, silbriger Schuppung. Meistens sind Ellenbogen, Knie, Kopf und die Steißbeinregion betroffen, der Ausschlag kann aber am ganzen Körper auftreten und lebensbedrohlich sein.

Weitere Informationen

Dr. Christian Tigges, RUB-Hautklinik im St. Josef Hospital, Gudrunstraße 56, 44791 Bochum, Tel. 0234/509-2551, E-Mail: c.tigges@klinikum-bochum.de

Redaktion: Meike Drießen

Dr. Josef König | idw
Weitere Informationen:
http://www.ruhr-uni-bochum.de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Klimawandel verstärkt Selenmangel
21.02.2017 | Eidgenössische Technische Hochschule Zürich (ETH Zürich)

nachricht Echtzeit-Feedback hilft Energie und Wasser sparen
08.02.2017 | Otto-Friedrich-Universität Bamberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit den Betriebsräten Sozialpläne

21.02.2017 | Unternehmensmeldung

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten