Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Knorpelaufbau-Pillen bei schwerer Arthrose unwirksam

17.10.2007
"Der Einsatz von Knorpelaufbau-Pillen zur Behandlung der schweren Arthrose kann nicht empfohlen werden. Es liegen keine verlässlichen Daten für ihre Wirksamkeit vor", erklärt Dr. Martin Scherer von der Universität Göttingen.

Zu diesem Ergebnis ist eine internationale Forschergruppe nach zusammenfassender Auswertung alter und neuer Studien der vergangenen vier Jahrzehnte gekommen. Die Analyse von 20 Studien mit insgesamt mehr als 3.800 Patienten zeigt, dass die in Hochglanzdruck und TV-Spots angepriesenen Knorpelkuren bei der schweren Arthrose etwa von Hüft- oder Kniegelenken nicht helfen.

Die Wirkung von Chondroitin bei Gelenkverschleiß ist seit vielen Jahren umstritten. Denn immer wieder hatten Fachleute widersprüchliche Untersuchungen veröffentlicht, die den Knorpelvitaminen entweder einen positiven Effekt oder Wirkungslosigkeit bescheinigten.

Die widersprüchlichen Ergebnisse führen die Forscher auf die unterschiedliche Qualität der Studien zurück: "Je sorgfältiger eine Studie durchgeführt worden war, desto weniger konnte eine positive Wirkung der Substanz nachgewiesen werden", so Scherer, den das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) für seine Mitwirkung an den Untersuchungen finanziell unterstützte.

Den Vergleich der Studien leiteten Stephan Reichenbach und Peter Jüni von der Universität Bern. In älteren Studien, die den anerkannten Standards in der medizinischen Forschung nicht genügen, schnitt das Chondroitin deutlich besser ab. Die aktuellen großen Untersuchungen von hohem wissenschaftlichen Standard belegen hingegen, dass das Präparat nicht oder allenfalls minimal wirkt.

Ob das Präparat bei schwachen Arthroseformen im Anfangsstadium wirksam ist, müssen weitere qualitativ hochwertige Studien zeigen.

Die gute Nachricht ist: Die Knorpelkur ist ungefährlich, denn das Präparat verursacht nicht mehr Nebenwirkungen als ein Placebo.

Patienten, die trotzdem ihre Pillen weiter einnehmen wollen, entsteht lediglich ein finanzieller Schaden.

Dr. med. Martin Scherer | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.uni-goettingen.de

Weitere Berichte zu: Arthrose Chondroitin Knorpelaufbau-Pille Knorpelkur

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Echtzeit-Feedback hilft Energie und Wasser sparen
08.02.2017 | Otto-Friedrich-Universität Bamberg

nachricht Nutzung digitaler Technologien in der industriellen Produktion führt zu Produktivitätsvorteilen
01.02.2017 | Hochschule Karlsruhe - Technik und Wirtschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung