Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Fraunhofer Banken-Trendstudie: Fokus auf Vertriebs- und Prozessoptimierung

25.06.2007
GAD unterstützt Mitgliedsbanken bei der Optimierung von Kundenberatung und Vertriebsprozessen

Ein zunehmender Preiswettbewerb bei Standardprodukten und steigende Anforderungen an die Beratungsqualität sind aus Sicht der Banken die wesentlichen aktuellen strategischen Herausforderungen des Marktes. Dies sind Kernergebnisse der aktuellen Trendstudie des Innovationsforums «Bank & Zukunft» des Fraunhofer Instituts Arbeitswirtschaft und Organisation (IOA), an dem die GAD eG beteiligt ist. 460 Antwortbögen, mehr als 80 Prozent davon aus Genossenschaftsbanken, wurden im Rahmen der umfassenden Trendbefragung bei den Banken ausgewertet.

Ergebnisse fließen in GAD-Entwicklungen ein

Die GAD wirkt aktiv am Innovationsforum mit, um wertvolle strategische Erkenntnisse für die Bedürfnisse und Anforderungen des Marktes zu erhalten. Die Analysen des Innovationsforums fließen bei den Entwicklungen der GAD für die Mitgliedsbanken direkt ein. So waren der Ausbau der Vertriebsunterstützung und die Prozessoptimierung wesentliche Schwerpunkte der letzten beiden Releases des GAD-Kernbankensystems bank21. «Mit dem weiteren Ausbau der Vertriebssteuerung unter bank21 und dem Ausbau unserer Beratungsangebote für den effizienten Einsatz der einzelnen Produkte wollen wir unseren IT-technischen Beitrag dazu leisten, dass unsere Mitgliedsbanken den Herausforderungen der Zukunft gewachsen sind», betont GAD-Vorstandsmitglied Anno Lederer.

GAD forscht für ihre Kunden

Konkrete Lösungsmöglichkeiten und Umsetzungsvorschläge für die in der Trendstudie ermittelten Handlungsfelder werden auch im Rahmen verschiedener Forschungsprojekte des Innovationsforums entwickelt. Aktuell werden die Themenschwerpunkte «Innovationsdialog Filiale», «Szenarien für den Direktvertrieb» und «IT-Alignment für industrialisierte Geschäftsprozesse» erforscht und analysiert. Die GAD bringt sich in alle drei Projekte aktiv mit ein.

Um nachhaltige Effizienzsteigerungen in der Prozessgestaltung des Bankgeschäftes zu erzielen, wirkt die GAD auch am bundesweiten Projekt «VR-Process» mit. Gemeinsam mit dem Bundesverband der deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR), den regionalen Genossenschaftsverbänden, der FIDUCIA IT AG sowie der Unternehmensberatung TCW Transfer-Centrum soll in diesem Projekt ein Best-Practice-Ansatz zur Prozessgestaltung in den Banken entwickelt werden.

Innovationsforum «Bank & Zukunft»

Das Innovationsforum «Bank & Zukunft» ist ein Verbundforschungsprojekt von Anwendern und Herstellern von Technologien im Bankenmarkt unter wissenschaftlicher Leitung des Fraunhofer Instituts für Arbeitswirtschaft und Organisation (IAO). Die GAD beteiligt sich seit der Gründung 2004 an diesem Forschungsprojekt. Ziel ist es, zukunftsweisende Akzente in der Finanzdienstleistungsbranche zu setzen und damit notwendige Innovationsprozesse zu initiieren.

Die GAD eG ist das IT-Kompetenzcenter für rund 470 Volks- und Raiffeisenbanken, für die Zentralinstitute und weitere Unternehmen im genossenschaftlichen FinanzVerbund sowie für Retailbankanwendungen im deutschsprachigen Raum. Seit über 40 Jahren entwickelt die GAD zukunftsweisende bankenspezifische IT-Lösungen von der Analyse und strategischen Beratung bis zur technischen Umsetzung. Gemeinsam mit ihren Tochterunternehmen bildet die GAD-Unternehmensgruppe ein leistungsstarkes Netzwerk. Es stellt sämtliche IT-Dienstleistungen entlang der Wertschöpfungskette von Finanzinstituten und Unternehmen zur Verfügung. Zu den Kunden der Tochterunternehmen zählen etwa weitere 750 Banken in Deutschland und Österreich.

Die GAD eG bietet mit bank21 ein modernes Bankenverfahren, das die Wirtschaftlichkeit und Wettbewerbsfähigkeit von Banken erhöht und auf zukünftige Marktanforderungen ausgerichtet ist. Darüber hinaus entwickelt die GAD innovative Selbstbedienungs-Anwendungen für Bankkunden. Als Rechenzentrum und IT-Dienstleister ist die GAD eG Outsourcing-Partner für hochwertige und sichere Services. Zur GAD-Unternehmensgruppe zählen die Konzerntöchter Ratiodata IT-Lösungen & Services GmbH, VR Netze GmbH, ELAXY GmbH, GWS Gesellschaft für Warenwirtschafts-Systeme mbH und Lucke EDV GmbH und weitere sieben Beteiligungen.

Beate Fenneker | GAD eG
Weitere Informationen:
http://www.gad.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Smart Data Transformation – Surfing the Big Wave
02.12.2016 | Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT

nachricht Europaweite Studie zu Antibiotikaresistenzen in Krankenhäusern
18.11.2016 | Deutsches Zentrum für Infektionsforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Elektronenautobahn im Kristall

Physiker der Universität Würzburg haben an einer bestimmten Form topologischer Isolatoren eine überraschende Entdeckung gemacht. Die Erklärung für den Effekt findet sich in der Struktur der verwendeten Materialien. Ihre Arbeit haben die Forscher jetzt in Science veröffentlicht.

Sie sind das derzeit „heißeste Eisen“ der Physik, wie die Neue Zürcher Zeitung schreibt: topologische Isolatoren. Ihre Bedeutung wurde erst vor wenigen Wochen...

Im Focus: Electron highway inside crystal

Physicists of the University of Würzburg have made an astonishing discovery in a specific type of topological insulators. The effect is due to the structure of the materials used. The researchers have now published their work in the journal Science.

Topological insulators are currently the hot topic in physics according to the newspaper Neue Zürcher Zeitung. Only a few weeks ago, their importance was...

Im Focus: Rätsel um Mott-Isolatoren gelöst

Universelles Verhalten am Mott-Metall-Isolator-Übergang aufgedeckt

Die Ursache für den 1937 von Sir Nevill Francis Mott vorhergesagten Metall-Isolator-Übergang basiert auf der gegenseitigen Abstoßung der gleichnamig geladenen...

Im Focus: Poröse kristalline Materialien: TU Graz-Forscher zeigt Methode zum gezielten Wachstum

Mikroporöse Kristalle (MOFs) bergen große Potentiale für die funktionalen Materialien der Zukunft. Paolo Falcaro von der TU Graz et al zeigen in Nature Materials, wie man MOFs gezielt im großen Maßstab wachsen lässt.

„Metal-organic frameworks“ (MOFs) genannte poröse Kristalle bestehen aus metallischen Knotenpunkten mit organischen Molekülen als Verbindungselemente. Dank...

Im Focus: Gravitationswellen als Sensor für Dunkle Materie

Die mit der Entdeckung von Gravitationswellen entstandene neue Disziplin der Gravitationswellen-Astronomie bekommt eine weitere Aufgabe: die Suche nach Dunkler Materie. Diese könnte aus einem Bose-Einstein-Kondensat sehr leichter Teilchen bestehen. Wie Rechnungen zeigen, würden Gravitationswellen gebremst, wenn sie durch derartige Dunkle Materie laufen. Dies führt zu einer Verspätung von Gravitationswellen relativ zu Licht, die bereits mit den heutigen Detektoren messbar sein sollte.

Im Universum muss es gut fünfmal mehr unsichtbare als sichtbare Materie geben. Woraus diese Dunkle Materie besteht, ist immer noch unbekannt. Die...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW

08.12.2016 | Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Ein Nano-Kreisverkehr für Licht

09.12.2016 | Physik Astronomie

Pflanzlicher Wirkstoff lässt Wimpern wachsen

09.12.2016 | Biowissenschaften Chemie

Speicherdauer von Qubits für Quantencomputer weiter verbessert

09.12.2016 | Physik Astronomie