Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Ran an den Winterspeck!

18.01.2007
Leibniz Universität Hannover sucht Teilnehmerinnen und Teilnehmer für Ernährungsstudie

Übergewicht stellt in Deutschland und anderen Industrienationen ein zentrales Gesundheitsproblem dar. Es führt zu Einschränkungen in der Lebensqualität und geht mit zahlreichen Erkrankungen (Typ 2-Diabetes, Fettstoffwechselstörungen, Bluthochdruck, Arterienverkalkung) einher.

Das Institut für Lebensmittelwissenschaft und Ökotrophologie der Leibniz Universität Hannover will daher in einer Studie über Formuladiäten unter Leitung von Prof. Andreas Hahn testen, inwieweit sich zwei Formuladiäten mit unterschiedlichem Protein- (Eiweiß-) und Kohlenhydratanteil im Hinblick auf die Verringerung des Körpergewichts und die Verbesserung von Risikofaktoren (z. B. hoher Cholesterinspiegel, hoher Blutdruck, hoher Blutzuckerspiegel) unterscheiden.

Für die Studie sucht das Institut 120 übergewichtige Studienteilnehmende aus dem Großraum Hannover, die mindestens 35 Jahre alt sind und einen Body Mass Index (BMI) von über 28 aufweisen. Der BMI errechnet sich nach der Formel "Körpergewicht in Kilogramm geteilt durch Körpergröße in Meter zum Quadrat". Die dreimonatige Studie, die unter ernährungswissenschaftlicher und ärztlicher Kontrolle durchgeführt wird, beginnt Mitte März 2007. In diesem Zeitraum sollen täglich zwei Hauptmahlzeiten durch ein Formulaprodukt in Pulverform, das in Milch eingerührt wird, ersetzt werden.

Dazu werden die Studienteilnehmer in zwei Gruppen eingeteilt: Eine Gruppe enthält ein proteinreiches, kohlenhydrat¬reduziertes Formulaprodukt, während die andere Gruppe ein Formulaprodukt mit einem moderaten Protein- und hohen Kohlenhydratanteil verzehrt. Kein Teilnehmender wird ein Placebo erhalten. Zu Beginn, in der Mitte und zum Abschluss der Studie erfolgt eine Untersuchung, bei der das Körpergewicht sowie die Körperzusammensetzung (Muskel- und Fettmasse) ermittelt und eine geringe Menge Blut entnommen wird. Alle persönlichen Daten werden vertraulich behandelt. Nach Beendigung und Auswertung der Studie erhält jeder Teilnehmende eine Übersicht über die individuellen Messwerte.

Die Teilnahme an der Studie ist kostenfrei.

Kontakt für Interessierte:
M. Sc. Antje Weißhaupt
Telefon: +49 511.762-5931/ -5969
(montags bis freitags von 9 - 17 Uhr)
Fax: +49 511.762-5729
oder per E-Mail: antje.weisshaupt@lw.uni-hannover.de
Hinweis an die Redaktion:
Für weitere Informationen steht Ihnen M. Sc.Antje Weißhaupt vom Institut für Lebensmittelwissenschaft und Ökotrophologie unter der Telefonnummer +49 511.762-5969, per Fax unter +49 511.762-5729 oder per E-Mail unter antje.weisshaupt@lw.uni-hannover.de gern zur Verfügung.

Dr. Stefanie Beier | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-hannover.de

Weitere Berichte zu: Formuladiät Formulaprodukt Körpergewicht Ökotrophologie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Neue Studie „Education first! Bildung entscheidet über die Zukunft Sahel-Afrikas“
29.11.2017 | Berlin-Institut für Bevölkerung und Entwicklung

nachricht Zukunftsstudie zum Autoland Saarland veröffentlicht
29.11.2017 | Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik