Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Online Shopping bricht alle Rekorde

28.11.2006
Internetumsatz von traditionellem Katalog und Webauftritt abhängig

Deutsche shoppen immer weniger auf traditionellem Wege, sondern kaufen verstärkt im Internet ein. Dies geht aus einer TNS Infratest-Studie hervor, die im Auftrag des Bundesverbands des Deutschen Versandhandels (bvh) durchgeführt wurde. Demnach konnte der deutsche Versandhandel 2006 Waren im Gesamtwert von rund zehn Mrd. Euro absetzen, soviel wie noch nie. Dies entspricht einem Umsatzzuwachs von 35 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

"Die Ergebnisse der Studie belegen, dass von 24.000 befragten Konsumenten in Deutschland schon fast jede zweite Bestellung online eingeht", erläutert Dorothee Hoffmann, Pressesprecherin des bvh, im Gespräch mit pressetext. In dieser Hinsicht wurden 2006 rund 44 Prozent aller Bestellungen von Bekleidung, Heimtierbedarf, Möbel, Unterhaltungselektronik und Wein online getätigt. Hoffmann betont, dass vor allem Unternehmen, die ihre Artikel sowohl klassisch per traditionellem Katalog, als auch via Internet vertreiben, die meisten Zuwächse aufweisen. "In dieser Hinsicht geht das eine nicht ohne das andere", betont die Sprecherin und verweist auf Thomas Lipke, Vorsitzender des Ausschusses Globetrotter Ausrüstung Denart und Lechhart GmbH: "Der Katalog ist erster Impulsgeber und ein unverzichtbarer Angebotsträger für die Branche". Der Internetumsatz von 3,95 Mrd. Euro bestätigt diese Strategie, da fast 40 Prozent des gesamten deutschen Onlinevolumens im Einzelhandel auf diese Unternehmen entfallen. Reine Internethändler, die keine herkömmlichen Vertriebsmechanismen betreiben, folgen an zweiter Stelle mit 2,5 Mrd. Euro.

Nach Warengruppen betrachtet gibt ein Großteil der Deutschen am meisten Geld im Internet für Bekleidung, Textilien und Schuhe aus (2,8 Mrd. Euro.), wobei anschließend Bücher, CDs, DVDs mit 1,8 Mrd. Euro und Unterhaltungselektronik mit 1,2 Mrd. Euro zu Buche schlagen. Die Studie weist auch aus, dass mittlerweile schon 27,1 Mio. Deutsche per Internet einkaufen. Davon sind knapp 52 Prozent Männer und 48 Prozent Frauen. Daher ist der Internetkauf in Deutschland geschlechtsspezifisch nahezu ausgewogen. Dennoch sind die Bestellgewohnheiten von Männern und Frauen unterschiedlich: So bestellen 59 Prozent der Männer online, währenddessen nur 37 der Frauen das Online-Bestellen zusätzlich zum Telefon bevorzugen. Auch ein Ost-West-Gefälle ist bei Orderungen im Internet festzustellen: Der Westen Deutschlands dominiert mit 48 Prozent der Online-Käufe, wobei es im Osten nur knapp 31 Prozent sind. Als Ursache weist die Studie die langsamer stattfindende DSL-Versorgung in Ostdeutschland aus.

Was das Alter betrifft, dominieren Jugendliche und junge Kunden beim Online-Kauf (72 Prozent der 14-29-Jährigen). Je älter die Kundschaft, desto geringer fällt der Anteil am Online-Geschäft (65 Prozent bei 30-39-Jährigen; 52 Prozent bei 40-49-Jährigen) aus. Ab 50 jedoch steht mit einem Anteil von 45 Prozent die telefonische Bestellung im Vordergrund, hier gehen 37 Prozent aller Bestellungen via Internet ein. Als neue Kundengruppe etablieren sich verstärkt die Senioren, wobei inzwischen fast 14 Prozent der einkommensstarken Silver Surfer über 60 per Mausklick einkaufen. Vor diesem Hintergrund einer wachsenden Beliebtheit für Online-Transaktionen über Waren rechnet der bvh bis 2010 damit, dass rund die Hälfte aller Versandumsätze online erzielt werden könnten. Vor allem seien die vielen Kaufoptionen im World Wide Web außerhalb des Einzelhandels - angefangen von Reisen über Konzertkarten, Hotels und Bahnfahrkarten - zukunftsorientiert gestaltbar, so dass es für die Menschen immer mehr selbstverständlicher wird im Internet einzukaufen, so Hoffmann. Obwohl der Online-Markt boomt, werden parallel die Probleme für den Einzelhandel deutlich. Laut Hoffmann rückt dieser zwar auf, kann sich jedoch nur mit Mühen dem Preiskampf stellen. Demnach sei eine Mischung der Vertriebsformen momentaner Ausdruck der Entwicklung beim Online-Shopping.

Florian Fügemann | pressetext.deutschland
Weitere Informationen:
http://www.tns-infratest.com
http://www.versandhandel.org

Weitere Berichte zu: Online Unterhaltungselektronik Versandhandel

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Wiederverwendung von IT- und Kommunikationsgeräten schont Klima und Ressourcen
23.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

nachricht Klimawandel verstärkt Selenmangel
21.02.2017 | Eidgenössische Technische Hochschule Zürich (ETH Zürich)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

Österreich erzeugt erstmals Erdgas aus Sonnen- und Windenergie

24.02.2017 | Veranstaltungen

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fraunhofer HHI auf dem Mobile World Congress mit VR- und 5G-Technologien

24.02.2017 | Messenachrichten

MWC 2017: 5G-Hauptstadt Berlin

24.02.2017 | Messenachrichten

Auf der molekularen Streckbank

24.02.2017 | Biowissenschaften Chemie