Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Halogenfreie Alternativen kurbeln Markt für Flammschutzmittel an

03.07.2006
In Europa haben sich halogenfreie Flammschutzmittel inzwischen als attraktive Alternative zu den traditionellen Chemikalien durchgesetzt. So bevorzugen immer mehr Unternehmen umweltverträgliche Produkte, die in Preis und Qualität mit halogenierten Flammschutzmitteln vergleichbar sind.

Eine aktuelle Analyse der Unternehmensberatung Frost & Sullivan prognostiziert dem europäischen Markt für flammhemmende Chemikalien dank einheitlicher Brandschutznormen der Europäischen Kommission eine Umsatzsteigerung von 714,9 Millionen US-Dollarn im Jahr 2005 auf 1116,5 Millionen US-Dollar in 2012.

Bewusstsein schafft Nachfrage

„Sowohl neue Gesetzesinitiativen, als auch die Entwicklung innovativer Produkte werden für Flammschutzmittel zukunftsweisend sein und nachhaltig das Wachstum fördern,“ so Frost & Sullivan Analyst Mahesh Kumar S. „Allerdings werden jene Marktteilnehmer, die den europäischen Markt beliefern, die zunehmende Besorgnis der Verbraucher in punkto Gesundheits- und Sicherheitsfragen ernst nehmen müssen.“

Denn auch in der Öffentlichkeit sind Brandschutz und damit verbundene Gesundheitsrisiken mittlerweile ein Thema. Dieser Trend wird zu einer steigenden Nachfrage nach ungiftigen und umweltfreundlichen Flammschutzmitteln bei den Herstellern von Konsumgütern führen.

Innovation und Entwicklung gefragt

Während phosphor-basierte Flammschutzmittel noch recht teuer sind, steckt die Forschung bei der Entwicklung kosteneffizienter und neuartiger Alternativen erst im Anfangsstadium. „Hersteller werden mit steigenden Rohmaterial- und Stromkosten konfrontiert und stehen zunehmend unter dem Druck, anstatt halogenierter Produkte umweltverträgliche Ersatztstoffe zu gleichen Preisen zu liefern,“ so Kumar. „Vor diesem Hintergrund wird es immer problematischer im Geschäft zu bleiben und Gewinne zu erwirtschaften. Darum können viele Marktteilnehmer nicht von den zahlreichen Verordnungen und Richtlinien profitieren, die Herstellern vorschreiben ihre Endprodukte mit flammhemmenden Chemikalien zu versehen.“

Gemeinsam mit den Konsumgüterproduzenten müssen die Hersteller von Flammschutzmitteln innovative Lösungen suchen, um neue und verbesserte Produkte zu entwickeln. Nur so wird es gelingen, den Kundenanforderungen gerecht zu werden und sich auf diesem wettbewerbsorientierten Markt zu behaupten.

Auf Anfrage übersendet Frost & Sullivan allen interessierten Lesern eine kostenfreie Einführung in die stratetgische Analyse des europäischen Markts für flammhemmende Chemikalien (B631- 39) in englischer Sprache per E-Mail. Anfragen unter Angabe von Name, Firmenname, Position, Telefonnummer, Email-Adresse, Stadt und Land können gerichtet werden an Anna Lay, Corporate Communications (Anna.Lay@frost.com).

Diese Analyse ist Teil des Chemicals & Materials-Abonnements, zu dem auch Studien der folgenden Märkte gehören: Europamarkt für Chemikalien zur Aufbereitung von Industrieabwässern; Der chinesische Markt für Farbstoffzusätze; Der nordamerikanische Markt für Brandschutzsysteme und der US-Markt für flammhemmende Chemikalien. Sämtliche Studien enthalten detaillierte Informationen über Marktlage und Wirtschaftstrends, die auf der Auswertung ausführlicher Interviews mit Marktteilnehmern basieren. Interviews stehen der Presse zur Verfügung.

Titel der Analyse: Europeam Flame Retardant Chemicals Market (B631- 39)

Frost & Sullivan

Frost & Sullivan ist eine weltweit tätige Unternehmensberatung, die ihre Kunden bei allen strategischen Entscheidungen zur lokalen als auch globalen Ausweitung der Geschäftsaktivitäten unterstützt. Analysten und Berater erarbeiten pragmatische Lösungen, die zu überdurchschnittlichem Unternehmenswachstum verhelfen. Seit mehr als vierzig Jahren in unterschiedlichen Branchen und Industrien tätig, verfügt Frost & Sullivan über ein einzigartiges Spektrum an Dienstleistungen und einen enormen Bestand an Marktinformationen. Frost & Sullivan arbeitet mit einem Netzwerk von mehr als 1000 Industrieanalysten, Beratern und Mitarbeitern und unterhält 26 Niederlassungen in allen wichtigen Regionen der Welt.

Weitere Informationen:

Anna Lay
Corporate Communications
Frost & Sullivan
Clemensstrasse 9
60487 Frankfurt/Main
Tel.: 069-77033-12
Fax: 069-234566
E-Mail: Anna.Lay@frost.com

Anna Lay | Frost & Sullivan
Weitere Informationen:
http://www.chemicals.frost.com
http://www.frost.com

Weitere Berichte zu: Analyst Flammschutzmittel Halogenfrei Marktteilnehmer

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Echtzeit-Feedback hilft Energie und Wasser sparen
08.02.2017 | Otto-Friedrich-Universität Bamberg

nachricht Nutzung digitaler Technologien in der industriellen Produktion führt zu Produktivitätsvorteilen
01.02.2017 | Hochschule Karlsruhe - Technik und Wirtschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung