Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Urwaldmedizin gegen Rheuma

22.03.2006


Studien beweisen die immunmodulierende Wirkung eines indianischen Heilmittels bei chronischen Gelenksentzündungen. Der Tiroler Klaus Keplinger aus Volders hat die Heilpflanze Uncaria tomentosa in Österreich etabliert.



Kaum eine medizinisch nutzbare Pflanze hat in den vergangenen Jahren eine derart steigende Nachfrage erlebt, wie die Uncaria tomentosa. Die Ureinwohner Perus, die Ashaninkas, setzen die Pflanze schon seit Jahrtausenden bei verschiedenen Entzündungen, Magengeschwüren, rheumatischen Erkrankungen wie Arthritis, aber auch bei Krebs ein. Mittlerweile hat das Wissen um die Heilkraft der Pflanze auch Österreich erreicht: Der Tiroler, Klaus Keplinger aus Volders, hat die geheimnisvollen Kräfte der Uncaria tomentosa bei den Indianern kennen gelernt und dafür gesorgt, dass ein standardisierter Extrakt aus dieser Pflanze unter dem Namen "Krallendorn" in Österreich als Arzneimittel zugelassen wurde. Und zwar als Zusatz zur Basismedikation bei chronischer Polyarthritis, einer Autoimmunerkrankung bei der die fehlgesteuerten körpereigenen Abwehrzellen gesunde Knorpelzellen des eigenen Körpers zerstören.

... mehr zu:
»Extrakt »Nebenwirkung »Uncaria


Wissenschaftliche Untersuchungen der Universitätsklinik Innsbruck bestätigen, dass "Krallendorn" hilft, die chronischen Entzündungen zum Abklingen zu bringen. "Die Studie zeigte bereits nach drei Monaten einen Therapievorteil, nach sechsmonatiger Zusatzbehandlung war gegenüber der Kontrollgruppe die Dauer der Morgensteifigkeit verkürzt und die Anzahl schmerzhafter und geschwollener Gelenke signifikant zurückgegangen. Das Präparat wurde gut vertragen, es traten keine relevanten Nebenwirkungen auf", resümiert Univ. Doz. Dr. Erich Mur von der Rheumaambulanz in Innsbruck seine Beobachtungen.

Weiters stellten Experten fest, dass ein standardisierter Extrakt aus der Uncaria-Wurzel in der Lage ist, Immunsystem zu normalisieren. Und das ist sowohl bei der chronischen Polyarthritis, als auch bei anderen Krankheiten wichtig: zum Beispiel bei AIDS. Univ.-Prof. Mag. pharm. Dr. Reinhard Länger, vom Institut für Pharmakognosie der Universität Wien: "Auch HIV-Infizierte profitierten von der Einnahme des standardisierten Extraktes. Die zusätzliche Gabe des Wurzelextraktes an 44 HIV-Patienten verursachte eine Stabilisierung oder Erhöhung der Zahl der T-Zellen. Das führte in wenigen Monaten Therapie zur Verbesserung der immunologischen Kompetenz der Patienten und einer Reduktion der Anfälligkeit für Infektionen"

Weitere positive Erfahrungen konnten mehr als 200 Patienten mit bösartigen Tumorerkrankungen machen. Sie nahmen das Arzneimittel ein, um die Verträglichkeit von Strahlen- und Chemotherapie zu verbessern. In der Tat: Patienten reagierten mit erhöhter Vitalität. Besonders auffällig war die deutliche Reduktion der Nebenwirkungen: weniger Übelkeit, kaum Haarausfall, bessere Blut- und Leberwerte.

Weitere Infos im Internet: http://www.uncaria.at oder per Infohotline dienstags (9 bis 14 Uhr) und donnerstags (14 bis 18 Uhr), Telefon 0664/82 60 179.

Daniela Hennrich | pressetext
Weitere Informationen:
http://www.uncaria.at

Weitere Berichte zu: Extrakt Nebenwirkung Uncaria

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Studie zu Bildungsangeboten für die Industrie 4.0 in Österreich
05.02.2018 | Fachhochschule St. Pölten

nachricht Schildkrötengehirne sind komplexer als gedacht
05.02.2018 | Eberhard Karls Universität Tübingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Eine Frage der Dynamik

Die meisten Ionenkanäle lassen nur eine ganz bestimmte Sorte von Ionen passieren, zum Beispiel Natrium- oder Kaliumionen. Daneben gibt es jedoch eine Reihe von Kanälen, die für beide Ionensorten durchlässig sind. Wie den Eiweißmolekülen das gelingt, hat jetzt ein Team um die Wissenschaftlerin Han Sun (FMP) und die Arbeitsgruppe von Adam Lange (FMP) herausgefunden. Solche nicht-selektiven Kanäle besäßen anders als die selektiven eine dynamische Struktur ihres Selektivitätsfilters, berichten die FMP-Forscher im Fachblatt Nature Communications. Dieser Filter könne zwei unterschiedliche Formen ausbilden, die jeweils nur eine der beiden Ionensorten passieren lassen.

Ionenkanäle sind für den Organismus von herausragender Bedeutung. Wenn zum Beispiel Sinnesreize wahrgenommen, ans Gehirn weitergeleitet und dort verarbeitet...

Im Focus: In best circles: First integrated circuit from self-assembled polymer

For the first time, a team of researchers at the Max-Planck Institute (MPI) for Polymer Research in Mainz, Germany, has succeeded in making an integrated circuit (IC) from just a monolayer of a semiconducting polymer via a bottom-up, self-assembly approach.

In the self-assembly process, the semiconducting polymer arranges itself into an ordered monolayer in a transistor. The transistors are binary switches used...

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Aachener Optiktage: Expertenwissen in zwei Konferenzen für die Glas- und Kunststoffoptikfertigung

19.02.2018 | Veranstaltungen

Konferenz "Die Mobilität von morgen gestalten"

19.02.2018 | Veranstaltungen

Von Bitcoins bis zur Genomchirurgie

19.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Die Zukunft wird gedruckt

19.02.2018 | Architektur Bauwesen

Fraunhofer HHI präsentiert neueste VR- und 5G-Technologien auf dem Mobile World Congress

19.02.2018 | Messenachrichten

Stabile Gashydrate lösen Hangrutschung aus

19.02.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics