Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Aktuelle forsa-Studie mit überraschendem Ergebnis: 94 Prozent der Eltern sind mit dem Kindergarten des eigenen Kindes zufrieden

21.02.2006


Repräsentative Studie im Auftrag von ELTERN / Eltern wünschen sich flexiblere Öffnungszeiten / Kaum Kritik an Lern- und Spielangeboten

... mehr zu:
»ELTERN-Studie »Naturerlebniss

Der PISA-Schock wirkt nach: Seit dem schlechten Abschneiden deutscher Schüler im internationalen Vergleich richtet sich die familienpolitische Diskussion auch verstärkt auf die vorschulische Betreuung und Erziehung. Pädagogen und Politiker kritisieren, dass zu wenige Kindergärten ihrem Bildungsauftrag gerecht werden. Was sich Eltern von der Kindergartenbetreuung ihrer Sprösslinge wünschen, hat jetzt das Forsa-Institut im Auftrag der Zeitschrift ELTERN untersucht*. Überraschendes Ergebnis: Fast alle Befragten zeigen sich mit ihrem Kindergarten zufrieden: 43 Prozent sind "sehr zufrieden", 51 Prozent "im Großen und Ganzen zufrieden". Die Forderung nach mehr vorschulischer Bildung stößt bei den befragten Eltern offenbar auf wenig Resonanz. 43 Prozent stimmen der Aussage zu: "Im Kindergarten sollten Kinder noch Kind sein dürfen. In diesem Alter ist Spielen wichtiger als Lernen." Nur 29 Prozent erwarten vom Kindergarten des eigenen Kindes eine optimale Vorbereitung auf die Schule. Diese und weitere zentrale Ergebnisse stellt ELTERN jetzt in der aktuellen Ausgabe 3/2006 (EVT 22.02.06) vor.

Eingewöhnung in Kindergarten- und Schulalltag gelingt bereits vielen Einrichtungen


Zu den größten Herausforderungen für kleine Kinder gehören die Eingewöhnung in den Kindergarten und der Wechsel in die Grundschule. Den Ergebnissen der aktuellen ELTERN-Studie zufolge gelingt es offenbar immer mehr Einrichtungen, ihren Schützlingen diese Übergänge zu erleichtern. 86 Prozent der Eltern geben an, dass sich ihre Kinder an einem Schnuppertag im künftigen Kindergarten umschauen durften. Vor der Einschulung hatten 68 Prozent der Kinder die Möglichkeit, ihre künftige Schule besuchen. 57 Prozent der Kindergärten luden zu einem Elternabend zum Thema Schule ein und 65 Prozent wurden von den Erzieherinnen ausführlich über den Entwicklungsstand ihres Kindes beraten.

Mehr Naturerlebnisse, Sport und musische Förderung für Kindergartenkinder

Was kritisieren Eltern an ihrem Kindergarten? Wo sehen sie bei allem Lob noch Verbesserungsbedarf? Nach den Ergebnissen der ELTERN-Studie richtet sich der Unmut vor allem gegen die Betreuungszeiten, die 10 Prozent der Befragten für unpassend oder unflexibel halten. Die monatlichen Beiträge empfinden 6 Prozent als zu hoch.

Fragt man die Eltern nach konkreten Verbesserungsvorschlägen, lassen die Antworten darauf schließen, dass dies möglicherweise vor allem solche Dinge sind, die sie ihren Kindern selbst nicht oder nur bedingt bieten können: Der größte Teil der Befragten (38 Prozent) wünscht sich für seinen Nachwuchs mehr Naturerlebnisse. Mehr musische Frühförderung halten 36 Prozent für wichtig, 29 Prozent wünschen sich mehr Sport und Bewegung im Kindergarten. Das Schlusslicht auf der Wunschliste: Mehr mit den Knirpsen rechnen (12 Prozent).

Andrea Kobelentz | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.guj.de

Weitere Berichte zu: ELTERN-Studie Naturerlebniss

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Unternehmen entwickeln sich zu Serviceanbietern
25.07.2017 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

nachricht Europas demografische Zukunft
25.07.2017 | Berlin-Institut für Bevölkerung und Entwicklung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Kohlenstoff-Nanoröhrchen verwandeln Strom in leuchtende Quasiteilchen

Starke Licht-Materie-Kopplung in diesen halbleitenden Röhrchen könnte zu elektrisch gepumpten Lasern führen

Auch durch Anregung mit Strom ist die Erzeugung von leuchtenden Quasiteilchen aus Licht und Materie in halbleitenden Kohlenstoff-Nanoröhrchen möglich....

Im Focus: Carbon Nanotubes Turn Electrical Current into Light-emitting Quasi-particles

Strong light-matter coupling in these semiconducting tubes may hold the key to electrically pumped lasers

Light-matter quasi-particles can be generated electrically in semiconducting carbon nanotubes. Material scientists and physicists from Heidelberg University...

Im Focus: Breitbandlichtquellen mit flüssigem Kern

Jenaer Forschern ist es gelungen breitbandiges Laserlicht im mittleren Infrarotbereich mit Hilfe von flüssigkeitsgefüllten optischen Fasern zu erzeugen. Mit den Fasern lieferten sie zudem experimentelle Beweise für eine neue Dynamik von Solitonen – zeitlich und spektral stabile Lichtwellen – die aufgrund der besonderen Eigenschaften des Flüssigkerns entsteht. Die Ergebnisse der Arbeiten publizierte das Jenaer Wissenschaftler-Team vom Leibniz-Instituts für Photonische Technologien (Leibniz-IPHT), dem Fraunhofer-Insitut für Angewandte Optik und Feinmechanik, der Friedrich-Schiller-Universität Jena und des Helmholtz-Insituts im renommierten Fachblatt Nature Communications.

Aus einem ultraschnellen intensiven Laserpuls, den sie in die Faser einkoppeln, erzeugen die Wissenschaftler ein, für das menschliche Auge nicht sichtbares,...

Im Focus: Flexible proximity sensor creates smart surfaces

Fraunhofer IPA has developed a proximity sensor made from silicone and carbon nanotubes (CNT) which detects objects and determines their position. The materials and printing process used mean that the sensor is extremely flexible, economical and can be used for large surfaces. Industry and research partners can use and further develop this innovation straight away.

At first glance, the proximity sensor appears to be nothing special: a thin, elastic layer of silicone onto which black square surfaces are printed, but these...

Im Focus: 3-D scanning with water

3-D shape acquisition using water displacement as the shape sensor for the reconstruction of complex objects

A global team of computer scientists and engineers have developed an innovative technique that more completely reconstructs challenging 3D objects. An ancient...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

2. Spitzentreffen »Industrie 4.0 live«

25.07.2017 | Veranstaltungen

Gipfeltreffen der String-Mathematik: Internationale Konferenz StringMath 2017

24.07.2017 | Veranstaltungen

Von atmosphärischen Teilchen bis hin zu Polymeren aus nachwachsenden Rohstoffen

24.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

IT-Experten entdecken Chancen für den Channel-Markt

25.07.2017 | Unternehmensmeldung

Erst hot dann Schrott! – Elektronik-Überhitzung effektiv vorbeugen

25.07.2017 | Seminare Workshops

Dichtes Gefäßnetz reguliert Bildung von Thrombozyten im Knochenmark

25.07.2017 | Biowissenschaften Chemie