Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

KPMG-Umfrage im Vorfeld der Detroit Motor Show: Autokäufer werden kostenbewusster

03.01.2006


Die Nachfrage nach Hybridfahrzeugen und kostengünstigen, Kraftstoff sparenden Pkw wird in den kommenden fünf Jahren deutlich steigen. Zu diesem Ergebnis kommt eine KPMG-Umfrage unter 140 Top-Managern von internationalen Automobilherstellern und -zulieferern aus Anlass der bevorstehenden Detroit Motor Show (8. - 22. Januar 2006). So ist der Kraftstoffverbrauch eines Autos nach Überzeugung von 84 Prozent der Befragten (2002: 58 Prozent) bereits das zweitwichtigste Kaufkriterium, gleich nach Qualität. In nur einem Jahr stieg die Zahl der Branchenfachleute, die von einer steigenden Akzeptanz der Hybridfahrzeuge bei ihrer Kundschaft ausgehen, von 54 auf 74 Prozent.


In dieses Bild passt, dass bereits über die Hälfte der Befragten (57 Prozent) "alternative Antriebe" als wichtiges Kaufkriterium bewerten. Vor drei Jahren waren es erst 41 Prozent. So werden nach Ansicht von 88 Prozent der Fachleute am wahrscheinlichsten sowohl Fahrzeuge mit Hybridantrieb als auch kostengünstige Modelle, die wenig Kraftstoff verbrauchen (79 Prozent), ihren Marktanteil steigern. Hans-Dieter Krauss, Leiter des Bereichs Automotive bei KPMG: "Die Fachwelt geht offenbar davon aus, dass sich die hohen Benzinpreise nachhaltig auf das Bewusstsein der Kundschaft auswirken. Sie richten ihr Hauptaugenmerk jetzt darauf, mit Kraftstoff sparenden Fahrzeugen den geänderten Kundenbedürfnissen zu entsprechen."

Angst vor Überkapazitäten steigt - vor allem in China


Das Problem der Überkapazitäten in der Automobilindustrie gewinnt für die Branche an Bedeutung. So schätzt bereits jeder dritte Befragte (34 Prozent), dass diese weltweit mehr als 20 Prozent betragen. Vor einem Jahr ging nur jeder fünfte Experte von einer derart hohen Quote aus. Vor allem, was den chinesischen Automarkt angeht, steigen die Befürchtungen. War vor einem Jahr erst jeder zweite Branchenfachmann von Überkapazitäten auf dem chinesischen Markt überzeugt, sind es jetzt schon 62 Prozent. Und der Anteil derer, die von mindestens zehn Prozent Überkapazitäten im Reich der Mitte ausgehen, stieg innerhalb des letzten Jahres von 24 auf 38 Prozent.

Dennoch gehen fast alle Befragten davon aus, dass die Investitionen in den chinesischen Markt in den nächsten fünf Jahren noch zunehmen werden. Vorrangiger Grund ist nach Meinung jedes zweiten Experten (52 Prozent) das steigende Interesse, Autos an die chinesische Kundschaft zu verkaufen. Die Quote derjenigen, die den Export aus China als Hauptmotiv für ein Engagement sehen, sank dagegen seit dem vergangenen Jahr von 35 auf 30 Prozent. Als ein weiteres wichtiges Motiv für Investitionen in China werden Profite genannt. So gehen 59 Prozent der Befragten davon aus, dass die Profitabilität des China-Geschäftes in den nächsten fünf Jahren wachsen wird. Was den Gesamtmarkt angeht, sind die Einschätzungen in Bezug auf die Profitabilität der Branche deutlich pessimistischer. 43 Prozent sind der Ansicht, dass diese sinken wird. Und weitere 32 Prozent gehen von einer "eher niedrigen" Marge aus.

Asiatische Marken werden Marktanteil ausbauen

Die fortschreitende Globalisierung wird nach einhelliger Meinung dazu führen, dass asiatische Hersteller ihren weltweiten Marktanteil werden ausbauen können. Als Gewinner werden dabei Marken aus Südkorea (79 Prozent) und China (77 Prozent genannt), mit einigem Abstand Hersteller aus Japan (65 Prozent) und Indien (52 Prozent). Für europäische Marken sind die Erwartungen der Fachleute gemischt und lassen keine eindeutige Aussage erkennen.

Marita Reuter | KPMG
Weitere Informationen:
http://www.kpmg.de

Weitere Berichte zu: KPMG-Umfrage Kraftstoff Überkapazität

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Der Klang des Ozeans
12.01.2017 | Alfred-Wegener-Institut, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung

nachricht Verstädterung wird 300.000 km2 fruchtbarsten Ackerlands verschlingen
27.12.2016 | Mercator Research Institute on Global Commons and Climate Change (MCC) gGmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik