Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Informationstechnische Integration in der Broadcast-Industrie

24.10.2005


Individuelle Konzepte gefragt


Ein Projektteam der Hochschule der Medien (HdM) hat im Auftrag der SAP Deutschland AG & Co. KG, Walldorf, die informationstechnische Integration im Rundfunk untersucht und Lösungsansätze zusammengestellt. Die Ergebnisse sind in der Studie "Informationstechnische Integration in der Broadcast-Industrie" beschrieben, die Anfang Oktober an der HdM vorgestellt wurde. Sie ist ab sofort bei der Hochschule erhältlich.

IT-Systeme müssen sich durch transparente Architekturen den Veränderungen der wirtschaftlichen Rahmenbedingungen der Broadcast-Industrie anpassen. Als unerlässlich dafür schätzt Dr. Alexander W. Roos, Professor im Studiengang Information Systems/Wirtschaftsinformatik der Hochschule der Medien Stuttgart (HdM), die Integration von Prozessen auf Basis von IT ein. Ein Projektteam der HdM hat deshalb im Auftrag der SAP Deutschland AG & Co. KG, Walldorf, den aktuellen Stand in der Praxis untersucht und Lösungsansätze von IT-Anbietern zusammengestellt. Ihre Ergebnisse sind in der Studie "Informationstechnische Integration in der Broadcast-Industrie" beschrieben, die Anfang Oktober im Rahmen eines Infotages an der HdM vorgestellt wurde. Sie ist ab sofort bei der Hochschule erhältlich.


Im Auftrag von SAP untersuchte ein Projektteam der HdM von Januar bis Juni 2005 elf öffentlich-rechtliche und private Sender in Deutschland, Dänemark und Österreich, sowie Technologieanbieter wie Avid, Sony und SAP. Besondere Aufmerksamkeit galt dabei der Einführung neuer Service orientierter Architekturen. 23 Interviews mit IT-Verantwortlichen beim Rundfunk und mit Serviceanbietern wurden geführt. Expertengespräche mit Vertretern des Instituts für Rundfunktechnik, der Technischen Universität Berlin und der Hochschule der Medien runden die Ergebnisse ab und zeigen auf, welche Trends in den nächsten Jahren zu erwarten sind.

"Die IT darf Veränderungen von Geschäftsprozessen nicht im Wege stehen", so Dr. Marten Schönherr, Institut für Wirtschaftsinformatik und Quantitative Methoden der Technischen Universität Berlin, der einen Überblick über den Status quo der IT-Integration lieferte. Es müssten unternehmensspezifisch Integrationskonzepte erarbeitet werden, denn eine allgemeine Standardlösung gebe es nicht.

Beide Zielgruppen - die IT-Anbieter und deren potenzielle Kunden aus dem Rundfunkbereich - konnten sich im Anschluss in Fachvorträgen detailliert über die für sie relevanten Studieninhalte informieren. Dabei gingen die Referenten auf die Schnittstellenproblematik in Rundfunk-Unternehmen ein, die durch verschiedene Anwendungen in Produktion und Verwaltung entstehen. Flexible Integrationskonzepte sollen das reibungslose Zusammenspiel aller Anwendungen und Geschäftsprozesse ermöglichen.

Wie die Zusammenarbeit zwischen IT-Anbietern und der Broadcast-Industrie optimiert werden kann, erklärten Gabriele Doernen und Dr. Frank von Appen, beide SAP. Dr. Peter Lehmann, Professor im Studiengang Information Systems/Wirtschaftsinformatik der HdM, gab einen Ausblick in die Zukunft von Service orientierten Architekturen und stellte Chancen und Risiken des Geschäftsprozessmanagements dar. Über Praxiserfahrungen in diesem Bereich diskutierten im Anschluss Professor Dr. Thomas Becker, IT-Stabsstelle, ZDF, Mainz, Bernd Herrmann, Leiter Informationstechnologie, ProSieben Sat.1 Media, München, und Professor Dr. Alexander W. Roos, HdM, im Gesprächsforum Geschäftsprozessmanagement.

Kontakt:

Prof. Dr. Alexander W. Roos, Melanie Ade
Studiengang Information Systems/Wirtschaftsinformatik
Telefon: 0711 8923 2005 oder 0711 25706 242,
E-Mail: roos@hdm-stuttgart.de, ade@hdm-stuttgart.de

Eckhard Kurre, Gabriele Doernen, SAP Deutschland AG & CO. KG
Telefon: 06227 7-41016 oder 0160-3603953 bzw. 06227-760482
E-Mail: eckhard.kurre@sap.com, gabriele.doernen@sap.com

Kerstin Lauer | idw
Weitere Informationen:
http://www.hdm-stuttgart.de/is
http://www.sap.com

Weitere Berichte zu: Broadcast-Industrie HdM IT-Anbieter Integrationskonzept Projektteam

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Massenverlust des Antarktischen Eisschilds hat sich beschleunigt
14.06.2018 | Technische Universität Dresden

nachricht Teure Flops: Nur 5% der Innovationsideen werden erfolgreich
12.06.2018 | Institut für angewandte Innovationsforschung e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Im Focus: Overdosing on Calcium

Nano crystals impact stem cell fate during bone formation

Scientists from the University of Freiburg and the University of Basel identified a master regulator for bone regeneration. Prasad Shastri, Professor of...

Im Focus: AchemAsia 2019 in Shanghai

Die AchemAsia geht in ihr viertes Jahrzehnt und bricht auf zu neuen Ufern: Das International Expo and Innovation Forum for Sustainable Chemical Production findet vom 21. bis 23. Mai 2019 in Shanghai, China statt. Gleichzeitig erhält die Veranstaltung ein aktuelles Profil: Die elfte Ausgabe fokussiert auf Themen, die für Chinas Prozessindustrie besonders relevant sind, und legt den Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit und Innovation.

1989 wurde die AchemAsia als Spin-Off der ACHEMA ins Leben gerufen, um die Bedürfnisse der sich damals noch entwickelnden Iindustrie in China zu erfüllen. Seit...

Im Focus: AchemAsia 2019 will take place in Shanghai

Moving into its fourth decade, AchemAsia is setting out for new horizons: The International Expo and Innovation Forum for Sustainable Chemical Production will take place from 21-23 May 2019 in Shanghai, China. With an updated event profile, the eleventh edition focusses on topics that are especially relevant for the Chinese process industry, putting a strong emphasis on sustainability and innovation.

Founded in 1989 as a spin-off of ACHEMA to cater to the needs of China’s then developing industry, AchemAsia has since grown into a platform where the latest...

Im Focus: Li-Fi erstmals für das industrielle Internet der Dinge getestet

Mit einer Abschlusspräsentation im BMW Werk München wurde das BMBF-geförderte Projekt OWICELLS erfolgreich abgeschlossen. Dabei wurde eine Li-Fi Kommunikation zu einem mobilen Roboter in einer 5x5m² Fertigungszelle demonstriert, der produktionsübliche Vorgänge durchführt (Teile schweißen, umlegen und prüfen). Die robuste, optische Drahtlosübertragung beruht auf räumlicher Diversität, d.h. Daten werden von mehreren LEDs und mehreren Photodioden gleichzeitig gesendet und empfangen. Das System kann Daten mit mehr als 100 Mbit/s und fünf Millisekunden Latenz übertragen.

Moderne Produktionstechniken in der Automobilindustrie müssen flexibler werden, um sich an individuelle Kundenwünsche anpassen zu können. Forscher untersuchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Hengstberger-Symposium zur Sternentstehung

19.06.2018 | Veranstaltungen

LymphomKompetenz KOMPAKT: Neues vom EHA2018

19.06.2018 | Veranstaltungen

Simulierter Eingriff am virtuellen Herzen

18.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Rätselhaftes IceCube-Ereignis könnte von Tau-Neutrino stammen

19.06.2018 | Physik Astronomie

Automatisierung und Produktionstechnik – Wandlungsfähig – Präzise – Digital

19.06.2018 | Messenachrichten

Überdosis Calcium

19.06.2018 | Medizin Gesundheit

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics