Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Angststarre ist evolutionär bedingt

21.06.2005


Nervenimpulse leiten in Gefahrensituationen einen schützenden Bewegungsstopp ein


Bei Angst und Unbehagen in eine Angststarre zu verfallen, ist laut jüngsten Forschungsergebnissen der Federal University of Rio de Janeiro auf frühere Zeiten zurückzuführen, als ein stilles Ausharren auch gleichzeitig eine Lebensversicherung war. Denn durch diese Reaktion blieb man von einem möglichen Angreifer unbemerkt. " Bei einer drohenden Gefahr still auszuharren ist bei vielen Spezies zu beobachten. Bei drohenden Stimuli leitet das Gehirn sofort einen Bewegungsstopp ein", erklärte Studienleiterin Eliane Volchan.

Die Forscher untersuchten 48 männliche Freiwillige und zeigten ihnen Photos von verstümmelten Körpern und verletzten Personen. Dabei stellten sie fest, dass allein das Herzeigen der Fotos bei den Probanden eine Angststarre auslöste. Zudem fiel beim Betrachten der unangenehmen Bilder die Herzrate der Männer, ihre Muskeln versteiften sich und die Kontrolle über ihre Körperfunktionen ließ signifikant nach. "Das Erstarren und die Angstbrachykardie werden durch Nervenimpulse ausgelöst, die in einer Gefahrensituation das Überleben sichern sollen", erklärte Volchan. Die Ergebnisse der Studie sind in der aktuellen Ausgabe des Journal of Psychophysiology erschienen.

Evelyn Lengauer | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.ufrj.br
http://www.hhpub.com/journals/jop/journals.html

Weitere Berichte zu: Angststarre Bewegungsstopp Gefahrensituation

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Klimawandel: ungeahnte Rolle der Bodenerosion
11.04.2017 | Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

nachricht Europaweite Studie zu „Smart Engineering“
30.03.2017 | IPH - Institut für Integrierte Produktion Hannover gGmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Kleine Kräfte, große Wirkung

Forscher aus Stuttgart und Graz kontrollieren magnetische Eigenschaften von einzelnen Atomen

Dr. Peter Jacobson, Physiker der Universität Graz, hat mit Kollegen am Max-Planck-Institut für Festkörperforschung in Stuttgart einen Weg gefunden, die...

Im Focus: A Quantum Low Pass for Photons

Physicists in Garching observe novel quantum effect that limits the number of emitted photons.

The probability to find a certain number of photons inside a laser pulse usually corresponds to a classical distribution of independent events, the so-called...

Im Focus: Ein Tiefpassfilter für Photonen

Garchinger Physiker beobachten neuartigen Quanteneffekt, der die Zahl der emittierten Photonen limitiert.

Die Wahrscheinlichkeit, in einem Laserpuls eine bestimmte Anzahl an Photonen zu finden, entspricht einer klassischen Verteilung für unabhängige Ereignisse...

Im Focus: Polarstern kehrt mit wertvoller Fracht in Heimathafen zurück

Forschungsschiff mit 57 Metern Bohrkernen und 750 Kilogramm Gesteinsproben am Donnerstag in Bremerhaven erwartet

Das Forschungsschiff Polarstern wird am Donnerstag, 20. April 2017 mit dem Morgenhochwasser in seinem Heimathafen zurückerwartet. Damit gehen gut fünf Monate...

Im Focus: Schwingende Moleküle aus ultrakurzen Laserpulsen

Wissenschaftler der Universität Göttingen filmen gebundene Lichtpakete in Echtzeit

Zwei Lichtstrahlen kreuzen sich typischerweise ohne großen Effekt. Klirrend aneinanderschlagende Laserschwerter gibt es also nur im Kino. Im Inneren eines...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Wann ist Fliegen sicher genug? – Das Ende des Risikofaktors Mensch?

18.04.2017 | Veranstaltungen

Auf zur Forschungsexpedition „Meere und Ozeane“ mit dem Ausstellungsschiff MS Wissenschaft

18.04.2017 | Veranstaltungen

Urheberrecht im digitalen Zeitalter

13.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Molekülbibliotheken für organische Leuchtdioden

18.04.2017 | Biowissenschaften Chemie

Vernetzte Batterieprüfstände und Quanten-Computerspiele

18.04.2017 | HANNOVER MESSE

Aufbruch in die vernetzte Wirtschaft und E-Mobilität

18.04.2017 | HANNOVER MESSE