Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

BMBF gab erstmals Analyse zum Potential der Nanotechnologie in Auftrag

30.12.2004


Bulmahn: „Nanotechnik bietet Chance auf 10.000 neue Arbeitsplätze“

... mehr zu:
»ITA »Lacke »Nanotechnologie

In der Nanotechnologie können in den kommenden zwei Jahren bis zu 10.000 weitere Arbeitsplätze in Deutschland entstehen. Das geht aus einer dreiteiligen Studie der Innovations- und Technikanalyse (ITA) über die Nanotechnologie hervor, die Bundesforschungsministerin Edelgard Bulmahn am Mittwoch in Berlin vorgestellt hat. „Die Nanotechnologie hat das Potenzial, viele Technologiefelder grundlegend zu verändern“, sagte Bulmahn. Erstmals sind im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) die Auswirkungen der Nanotechnologie auf Wirtschaft und Medizin sowie ihre energie- und ressourcensparenden Anwendungen umfassend untersucht worden.

Bulmahn wies darauf hin, dass Deutschland bei der Nano-Forschung hinter den USA im internationalen Vergleich an zweiter Stelle stehe. „Bei der Entwicklung von Nano-Anwendungen im Gesundheitswesen sind wir sogar weltweit führend“, zitiert die Ministerin die Studie. Woran es allerdings noch mangele, sei die Umsetzung von Forschungsergebnissen in marktfähige Produkte. Hier nehme Deutschland hinter den USA und Japan nur den dritten Rang ein, so die Ministerin.


450 Unternehmen arbeiten laut ITA bundesweit im Bereich der Nanotechnologie. Bis 2015, so die Studie, werden nanotechnologische Komponenten und Verfahren allerdings in alle Industriezweige einfließen. Bulmahn hob hervor, dass die Nanotechnologie nicht nur ökonomische, sondern auch ökologische Vorteile bringe. Beeindruckende Öko-Bilanzen zeigten beispielsweise Lacke mit nanotechnologischen Komponenten. Die Energie- und Schadstoffbilanz sei bei diesen wesentlich besser als bei herkömmlichen Lacken.

Die drei Studien finden Sie im Internet unter den nachstehend genannten URL’s.

| Pressereferat (LS 13)
Weitere Informationen:
http://www.bmbf.de/1324.php
http://www.innovationsanalysen.de
http://www.bmbf.de/pub/nanotech_als_wachstumsmarkt.pdf

Weitere Berichte zu: ITA Lacke Nanotechnologie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Der Klang des Ozeans
12.01.2017 | Alfred-Wegener-Institut, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung

nachricht Verstädterung wird 300.000 km2 fruchtbarsten Ackerlands verschlingen
27.12.2016 | Mercator Research Institute on Global Commons and Climate Change (MCC) gGmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Im Focus: Studying fundamental particles in materials

Laser-driving of semimetals allows creating novel quasiparticle states within condensed matter systems and switching between different states on ultrafast time scales

Studying properties of fundamental particles in condensed matter systems is a promising approach to quantum field theory. Quasiparticles offer the opportunity...

Im Focus: Mit solaren Gebäudehüllen Architektur gestalten

Solarthermie ist in der breiten Öffentlichkeit derzeit durch dunkelblaue, rechteckige Kollektoren auf Hausdächern besetzt. Für ästhetisch hochwertige Architektur werden Technologien benötigt, die dem Architekten mehr Gestaltungsspielraum für Niedrigst- und Plusenergiegebäude geben. Im Projekt »ArKol« entwickeln Forscher des Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern aktuell zwei Fassadenkollektoren für solare Wärmeerzeugung, die ein hohes Maß an Designflexibilität erlauben: einen Streifenkollektor für opake sowie eine solarthermische Jalousie für transparente Fassadenanteile. Der aktuelle Stand der beiden Entwicklungen wird auf der BAU 2017 vorgestellt.

Im Projekt »ArKol – Entwicklung von architektonisch hoch integrierten Fassadekollektoren mit Heat Pipes« entwickelt das Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Magnetische Kraft von einzelnen Antiprotonen mit höchster Genauigkeit bestimmt

18.01.2017 | Physik Astronomie

Löschwasser mobil und kosteneffizient reinigen

18.01.2017 | Verfahrenstechnologie

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungsnachrichten