Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Stumpfe Waffen gegen Viren, Würmer und kriminelle Mitarbeiter

08.07.2004


Deutsche Unternehmen investieren rund zwölf Prozent ihrer IT-Budgets in die Sicherheit. Doch jede dritte Firma oder Behörde wiegt sich in falscher Sicherheit, da sie die Wirksamkeit der Investitionen nicht kontrolliert. Das ergibt die Studie „IT-Budget“ der Fachzeitschrift „Informationweek“, die von Mummert Consulting ausgewertet wurde. So haben Viren, Würmer und kriminelle Mitarbeiter leichtes Spiel, in die sensible IT einzudringen. Damit Unternehmen ihre IT-Sicherheitsmaßnahmen besser kontrollieren können, hat Mummert Consulting im Auftrag des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) das Grundschutz-Tool weiterentwickelt.



Drei Viertel der deutschen Unternehmen verfügen über definierte Standards für die System- und Netzwerkadministration. Doch nicht einmal die Hälfte von ihnen besitzt Richtlinien für die Sicherheitsarchitektur. Die Folge: Viren und Würmern sind Tür und Tor geöffnet. Denn durch unkoordinierte Sicherheitsmaßnahmen werden oft Risiken übersehen. So hält beispielsweise jedes vierte Unternehmen seine Sicherheitssoftware nicht regelmäßig auf dem neuesten Stand. Definierte Standards könnten Abhilfe schaffen. Das Grundschutz-Tool beispielsweise macht die IT-Sicherheitslage transparent und legt Versäumnisse offen.

... mehr zu:
»BSI »Grundschutz-Tool »Virus


Sicherheitsrichtlinien sind nötiger denn je, da die Unternehmen gesetzlich zum IT-Risikomanagement verpflichtet sind. Sollte beispielsweise ein Betrieb virenverseuchte E-Mails an seine Kunden verschicken, kann es für den beim Empfänger entstandenen Schaden haftbar gemacht werden. Um sich vor diesen Haftungsrisiken zu schützen, sehen Unternehmen die EDV-Sicherheit zunehmend nicht mehr nur als Sache der IT-Abteilung an. In 62 Prozent der deutschen Unternehmen entscheidet die Führungsebene maßgeblich mit.

Um dies kompetent leisten zu können, müssen die Entscheider über den Stand und die Wirksamkeit der IT-Sicherheitsmaßnahmen ständig unterrichtet sein. Das Grundschutz-Tool macht die Wirksamkeit einzelner Maßnahmen für die Entscheider messbar. Es dient den Unternehmen als Werkzeug, um die erforderliche IT-Sicherheit zu erfüllen. Dabei ermöglicht es neben der Datenauswertung auch eine IT-Strukturanalyse und eine Modellierung der IT-Verbünde. Dazu gehören eine saubere Erfassung der Anwendungen, der Systemkomponenten sowie der Netzwerkarchitektur. Zusätzlich bereiten diese Standards auf eine entsprechende Zertifizierung vor. Dafür werden zunächst Sicherheitsziele formuliert sowie der Soll- und Ist-Zustand im Unternehmen analysiert. Die Ergebnisse fließen in ein individuelles Sicherheitskonzept ein.

Das Grundschutz-Tool wird seit 1997 vom BSI angeboten und in regelmäßigen Abständen weiterentwickelt. Die Software wird von Behörden sowie geschäftlichen und privaten Anwendern eingesetzt. Mummert Consulting entwickelte die neue Version 3 des Grundschutz-Tools im Auftrag des BSI. Das Grundschutz-Tool ist netzwerkfähig und unterstützt alle Systeme mit den Betriebssystemen Windows NT 4.0, ME, 2000 und XP. Für unmittelbare Behörden der Bundes-, Landes- und Kommunalverwaltung in Deutschland ist das Tool kostenlos. Mummert Consulting bietet als Hersteller und Entwickler Schulungen an, in denen ausführlich auf die Features der aktuellen Version 3.1 eingegangen wird. Daneben führt Mummert Consulting mit seinen lizenzierten IT-Grundschutzauditoren Zertifizierungen durch.

Jörg Forthmann | Mummert Consulting
Weitere Informationen:
http://www.mummert.de

Weitere Berichte zu: BSI Grundschutz-Tool Virus

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Wiederverwendung von IT- und Kommunikationsgeräten schont Klima und Ressourcen
23.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

nachricht Klimawandel verstärkt Selenmangel
21.02.2017 | Eidgenössische Technische Hochschule Zürich (ETH Zürich)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Poseidon goes Politics – Wer oder was regiert die Ozeane?

27.02.2017 | Veranstaltungen

Fachtagung Rapid Prototyping 2017 – Innovationen in Entwicklung und Produktion

27.02.2017 | Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Herz-Untersuchung: Kontrastmittel sparen mit dem Mini-Teilchenbeschleuniger

27.02.2017 | Medizintechnik

Neue Maßstäbe für eine bessere Wasserqualität in Europa

27.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wenn der Schmerz keine Worte findet - Künstliche Intelligenz zur automatisierten Schmerzerkennung

27.02.2017 | Medizintechnik