Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Studie belegt Kostenvorteile der Sprachautomatisierung

01.07.2004


Rationalisierungspotenziale und besserer Kundenservice



Unternehmen, die in der Service-Automatisierung auf "Sprachcomputer" setzen, bewältigen ein signifikant höheres Anrufaufkommen und bieten daher auch einen besseren Kundenservice, so das Ergebnis einer Umfrage der Bad Homburger Unternehmensberatung Strateco und der Düsseldorfer Beratungsgruppe mind Business Consultants unter 220 deutschen Call-Centern.



30 Prozent der Unternehmen in den kommunikationsintensiven Branchen setzen heute bereits auf Sprachautomatisierung und 80 Prozent der befragten Unternehmen sind sehr zufrieden mit ihrer Sprachapplikation. "Die Zufriedenheit der Pioniere ist Ausdruck der nachweislich hohen Kostenersparnisse durch Automatisierung. Zudem steigern bessere Service-Level die Kundenzufriedenheit. Erstaunlicherweise glauben fast 40 Prozent der Skeptiker, die bislang auf den Einsatz von Sprachanwendungen verzichtet haben, vor allem nicht an diese Rationalisierungspotenziale für ihr Unternehmen. Es ist eine der zentralen Erkenntnisse der vorliegenden Untersuchungen, dass die vermuteten Akzeptanzbarrieren nicht primär in der mangelnden Nutzerakzeptanz zu suchen sind, sondern dass von den befragten Entscheidern die Wirtschaftlichkeit für das eigene Unternehmen negiert wird. Ein verblüffendes Ergebnis bei einem durchschnittlichen ROI von sieben Monaten, den wir im letzten Jahr erhoben haben", sagt Jens Klemann von Strateco und Mitinitiator der Voice Business Initiative.

Das Telefon bleibe der wichtigste Kanal der Kundeninteraktion. "Wer auch in Zukunft wettbewerbsfähige Service-Levels garantieren möchte, der muss Sprachanwendungen in die CRM-Strategie integrieren. Daher lohnt es sich, Investment-Prioritäten nochmals zu überprüfen", so die Erfahrung von Jürgen Hessdörfer von Nortel Networks.

Die wirtschaftlichen Chancen, die sich durch den Einsatz von Sprachdialogsystemen ergeben, werden jedoch von einer wachsenden Anzahl von Unternehmen erkannt. Basierend auf den Planungen der befragten Unternehmen wird der Anteil der Sprachdialogsysteme im kommenden Jahr von 27 auf 41 Prozent steigen.

Co-Autor Bernhard Steimel von mind Business Consultants sieht den Einsatz von Sprachapplikationen in einer neuen Marktphase: "In Deutschland zeichnet sich der Übergang von einem Early Adopter-Markt hin zu einem allgemeinen Einsatz von Sprachapplikationen durch eine ’frühe Mehrheit’ in den nächsten zwölf Monaten ab." Die Marktstudie "Sprachanwendungen auf dem Vormarsch" ist nach Angaben der Autoren die erste empirisch, vergleichende Untersuchung über die Verbreitung von Sprachdialogsystemen in Unternehmen. Sie beleuchtet neben den Fakten über den deutschsprachigen Markt vor allem auch die Einsatzmöglichkeiten, Rationalisierungspotenziale und den betriebswirtschaftlichen Nutzen.

Gunnar Sohn | pressetext.deutschland
Weitere Informationen:
http://www.strateco.de
http://www.mind-consult.net
http://www.voiceaward.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Echtzeit-Feedback hilft Energie und Wasser sparen
08.02.2017 | Otto-Friedrich-Universität Bamberg

nachricht Nutzung digitaler Technologien in der industriellen Produktion führt zu Produktivitätsvorteilen
01.02.2017 | Hochschule Karlsruhe - Technik und Wirtschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie