Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neuer Job per Internet: Jeder fünfte Arbeitnehmer war schon erfolgreich

01.10.2003


Gemeinsame Studie des Karriere-Netzwerks Monster Deutschland und der Universität Frankfurt am Main belegt: Auch "passive Bewerbungen" sind zunehmend erfolgreich

Obwohl die Stellensuche im Internet erst vor rund drei Jahren in Schwung gekommen ist, hat heute schon fast jeder fünfte Arbeitnehmer mindestens ein Mal im Berufsleben einen neuen Arbeitsplatz aufgrund einer Online-Bewerbung gefunden. Dies geht aus einer empirischen Untersuchung der Bewerbungspraxis in Deutschland hervor, die der Internet-Stellenmarkt Monster Deutschland (www.monster.de) gemeinsam mit dem Institut für Wirtschaftsinformatik der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main durchgeführt hat. Für die Studie waren im Frühjahr über 6.200 Internetnutzer auf den Websites von AOL Deutschland, Monster Deutschland, Freenet.de und der Universität Frankfurt befragt worden. 19,3 Prozent der Befragten gaben an, schon mindestens einmal über einen Internet-Stellenmarkt oder den Karrierebereich einer Firmen-Website eine neue Arbeitsstelle gefunden zu haben.

Die Untersuchung dokumentiert einen weiteren Erfolgsfaktor für die "Arbeitsvermittlung" per Internet: die so genannte "passive Bewerbung". Man versteht darunter die Einstellung des eigenen Kandidatenprofils in die Lebenslauf-Datenbank eines Internet-Stellenmarktes, in der interessierte Arbeitgeber nach geeigneten Bewerbern suchen können. Wie die Studie zutage förderte, lohnt sich das Vorgehen: Immerhin 29 Prozent der befragten Internetnutzer erhielten binnen zwölf Monaten eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch, ohne sich selbst aktiv darum zu bewerben. Bei zehn Prozent führte ihre "Passiv-Bewerbung" im gleichen Zeitraum sogar zu drei oder mehr Einladungen.

"Das Matching zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber beginnt sich zu drehen", analysiert Kai Deininger, Geschäftsführer der Monster Deutschland GmbH und Leiter der Initiative Arbeitsmarkt im Verband der deutschen Internetwirtschaft (eco Forum e.V.): "Traditionell haben die Firmen Anzeigen geschaltet und die Kandidaten haben sich auf die Stellen beworben. Jetzt halten immer mehr Kandidaten ihre Bewerbungen permanent auf dem Arbeitsmarkt präsent und warten einfach ab, bis die Wirtschaft mit dem richtigen Angebot bei ihnen anklopft. Die Rolle des Arbeitnehmers wird dadurch erheblich gestärkt."

Monster ist mit 30 Millionen Lebensläufen und rund 47,6 Millionen Website-Visits pro Monat das weltweit größte Karriere-Netzwerk im Internet. Das Monster-Netzwerk umfasst 21 nationale Websites mit lokalen Inhalten in Europa, Amerika und Asien. Bei Monster Deutschland finden Unternehmen mehr als 340.000 Lebensläufe von Stellensuchenden. Mit verschiedenen Geschäftsbereichen, darunter die Personalmarketing-Agentur TMP Worldwide Advertising & Communications, bietet Monster Worldwide Inc. eine integrierte Kombination von Online- und Offline-Personalservices an. Monster Worldwide, globaler Marktführer in der Komplettbetreuung von Firmen im Bereich Personalmarketing, beschäftigt über 4.500 Mitarbeiter in 19 Ländern. Mehr als 490 der 500 größten Unternehmen weltweit nehmen die Dienste von Monster Worldwide in Anspruch.



Weitere Informationen:



Monster Deutschland GmbH
Hohenstaufenstraße

7, 65189 Wiesbaden
Tel.: 0611/1373-0
Fax: 0611/1373-150

René Schulze | Monster Deutschland GmbH
Weitere Informationen:
http://www.monster.de

Weitere Berichte zu: Internet-Stellenmarkt Internetnutzer Main Worldwide

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Echtzeit-Feedback hilft Energie und Wasser sparen
08.02.2017 | Otto-Friedrich-Universität Bamberg

nachricht Nutzung digitaler Technologien in der industriellen Produktion führt zu Produktivitätsvorteilen
01.02.2017 | Hochschule Karlsruhe - Technik und Wirtschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie