Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Social Networks beherrschen mobiles Internet

20.05.2008
Opera-Mini-Nutzer bevorzugen Community-Aktivitäten

Mobilfunknutzer, die mit dem Opera-Mini-Browser surfen, sind vor allem in sozialen Netzwerken aktiv. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Erhebung des norwegischen Browserherstellers Opera, die den Traffic auf den jeweils 100 beliebtesten Webseiten in unterschiedlichen Ländern unter die Lupe genommen hat. Demnach sind 40 Prozent aller weltweit mit dem Mini-Browser besuchten Seiten Social Networks. In den Regionen USA, Südafrika und Singapur gehen sogar 60 Prozent des Internet-Verkehrs auf soziale Communitys zurück.

Dass soziale Netzwerke zu den wichtigsten Anwendungen im mobilen Internet zählen und sich zum Massenphänomen entwickeln (presstext berichtete: http://www.pte.at/pte.mc?pte=080513024 ), bestätigen auch die Mobilfunkbetreiber. "Aus unserer Sicht sind die Dienste aus dem Social-Networking-Bereich bei der mobilen Internetnutzung sehr gefragt. Dazu gehören außerdem noch E-Mail, Chat, Dating und Messaging", bestätigt Bettina Donges, Pressesprecherin von Vodafone D2 http://www.vodafone.de , auf Nachfrage von pressetext. Ähnliche Angaben macht auch die Mobilkom Austria. Online Communitys und Social Networks seien schon lange mit die beliebtesten Services. "Mittlerweile gibt es neben dem A1-Chat eine Reihe weiterer Dienste in dem Bereich, darunter YouTube und Xing", so die Information gegenüber pressetext.

In Deutschland ist laut der Opera-Studie der Bereich E-Commerce im Vergleich zu anderen Nationen bei Handynutzern überdurchschnittlich beliebt. Immerhin sieben Prozent der Opera-Mini-User shoppen im mobilen Internet. Außerdem stehen vor allem Sport- und Unterhaltungsangebote bei deutschen Nutzern hoch im Kurs. Die insgesamt beliebteste Webseite ist google.de, gefolgt von studiVZ.net und wer-kennt-wen.de. Auch die mobilen Angebote von Spiegel und Sport1 finden sich in die Top-Ten des Opera-Rankings.

Die aktivsten mobilen E-Mailnutzer sind offenbar die Briten. Laut der Untersuchung entfallen elf Prozent des Traffics in Großbritannien auf Mailanwendungen. Die beliebteste Webseite im Vereinigten Königreich ist das Social Network Facebook. In den USA wiederum nimmt MySpace den ersten Platz ein. Generell sehr gefragt sind auch Suchmaschinen wie Google und Yahoo sowie Informations- und Unterhaltungsplattformen. Einen Rückgang gibt es laut der Untersuchung bei der Nutzung von WAP-Angeboten. Diese kommen auf 23 Prozent des gesamten Traffics, während 77 Prozent inzwischen auf normale Webseiten entfallen.

"Die Trends verweisen ganz klar auf eine noch stärkere Nutzung des mobilen Internets - zum Beispiel in Form von Widgets, Mobile Advertising oder Shopping. Social Networking bleibt natürlich weiterhin wichtig", meint Donges in Hinblick auf die Zukunft. Derzeit stünden bei den Kunden aber auch Services wie Music, Games und Web 2.0 - beispielsweise YouTube - im Vordergrund. Opera Mini ist nach Aussagen des Herstellers inzwischen der populärste mobile Browser. Insgesamt waren im März dieses Jahres 11,9 Mio. Nutzer mit Opera Mini im Internet unterwegs und besuchten rund 2,2 Mrd. Seiten. Das entspricht einem Datenaufkommen von 33 Mio. Megabyte.

Claudia Zettel | pressetext.deutschland
Weitere Informationen:
http://de.opera.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Welche Auswirkungen hat die Digitalisierung der Industrieproduktion auf Jobs und Umweltschutz?
16.05.2017 | Institute for Advanced Sustainability Studies e.V.

nachricht Klimawandel: ungeahnte Rolle der Bodenerosion
11.04.2017 | Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Neue Methode für die Datenübertragung mit Licht

Der steigende Bedarf an schneller, leistungsfähiger Datenübertragung erfordert die Entwicklung neuer Verfahren zur verlustarmen und störungsfreien Übermittlung von optischen Informationssignalen. Wissenschaftler der Universität Johannesburg, des Instituts für Angewandte Optik der Friedrich-Schiller-Universität Jena und des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) präsentieren im Fachblatt „Journal of Optics“ eine neue Möglichkeit, glasfaserbasierte und kabellose optische Datenübertragung effizient miteinander zu verbinden.

Dank des Internets können wir in Sekundenbruchteilen mit Menschen rund um den Globus in Kontakt treten. Damit die Kommunikation reibungslos funktioniert,...

Im Focus: Lässt sich mit Boten-RNA das Immunsystem gegen Staphylococcus aureus scharf schalten?

Staphylococcus aureus ist aufgrund häufiger Resistenzen gegenüber vielen Antibiotika ein gefürchteter Erreger (MRSA) insbesondere bei Krankenhaus-Infektionen. Forscher des Paul-Ehrlich-Instituts haben immunologische Prozesse identifiziert, die eine erfolgreiche körpereigene, gegen den Erreger gerichtete Abwehr verhindern. Die Forscher konnten zeigen, dass sich durch Übertragung von Protein oder Boten-RNA (mRNA, messenger RNA) des Erregers auf Immunzellen die Immunantwort in Richtung einer aktiven Erregerabwehr verschieben lässt. Dies könnte für die Entwicklung eines wirksamen Impfstoffs bedeutsam sein. Darüber berichtet PLOS Pathogens in seiner Online-Ausgabe vom 25.05.2017.

Staphylococcus aureus (S. aureus) ist ein Bakterium, das bei weit über der Hälfte der Erwachsenen Haut und Schleimhäute besiedelt und dabei normalerweise keine...

Im Focus: Can the immune system be boosted against Staphylococcus aureus by delivery of messenger RNA?

Staphylococcus aureus is a feared pathogen (MRSA, multi-resistant S. aureus) due to frequent resistances against many antibiotics, especially in hospital infections. Researchers at the Paul-Ehrlich-Institut have identified immunological processes that prevent a successful immune response directed against the pathogenic agent. The delivery of bacterial proteins with RNA adjuvant or messenger RNA (mRNA) into immune cells allows the re-direction of the immune response towards an active defense against S. aureus. This could be of significant importance for the development of an effective vaccine. PLOS Pathogens has published these research results online on 25 May 2017.

Staphylococcus aureus (S. aureus) is a bacterium that colonizes by far more than half of the skin and the mucosa of adults, usually without causing infections....

Im Focus: Orientierungslauf im Mikrokosmos

Physiker der Universität Würzburg können auf Knopfdruck einzelne Lichtteilchen erzeugen, die einander ähneln wie ein Ei dem anderen. Zwei neue Studien zeigen nun, welches Potenzial diese Methode hat.

Der Quantencomputer beflügelt seit Jahrzehnten die Phantasie der Wissenschaftler: Er beruht auf grundlegend anderen Phänomenen als ein herkömmlicher Rechner....

Im Focus: A quantum walk of photons

Physicists from the University of Würzburg are capable of generating identical looking single light particles at the push of a button. Two new studies now demonstrate the potential this method holds.

The quantum computer has fuelled the imagination of scientists for decades: It is based on fundamentally different phenomena than a conventional computer....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Lebensdauer alternder Brücken - prüfen und vorausschauen

29.05.2017 | Veranstaltungen

49. eucen-Konferenz zum Thema Lebenslanges Lernen an Universitäten

29.05.2017 | Veranstaltungen

Internationale Konferenz an der Schnittstelle von Literatur, Kultur und Wirtschaft

29.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Lebensdauer alternder Brücken - prüfen und vorausschauen

29.05.2017 | Veranstaltungsnachrichten

49. eucen-Konferenz zum Thema Lebenslanges Lernen an Universitäten

29.05.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Internationale Konferenz an der Schnittstelle von Literatur, Kultur und Wirtschaft

29.05.2017 | Veranstaltungsnachrichten