Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Video Abstracts ganz leicht selbst erstellen

07.12.2015

Workshop für Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler am 27. Januar 2016 an der TIB

Die eigenen Forschungsergebnisse in einem Video Abstract – einer kurzen Videobotschaft – vorzustellen, ist ein Trend in der Wissenschaft.

Aber wie wird aus einer wissenschaftlichen Publikation ein drei- bis fünfminütiges Video? Wissenschaft verständlich in kurzen Videos erklärt – genau das vermittelt der englischsprachige „POP SCI VIDEO WORKSHOP“ am 27. Januar 2016 in der Technischen Informationsbibliothek (TIB) in Hannover.

Der Workshop richtet sich speziell an Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Naturwissenschaften und Ingenieurwesen. Sie lernen an einem Tag, mit einfachen Hilfsmitteln wie Smartphone und kostenfreien Webanwendungen kurze wissenschaftliche Videos zu drehen. Sie erfahren außerdem mehr über die Wahl der richtigen Lizenz und wo sie ihre Videos online veröffentlichen können.

Das Ziel des Workshops: Am Ende des Tages sollen alle Teilnehmenden das erste eigene Video in den Händen halten und mit dem Handwerkszeug für kommende Video Abstracts gerüstet sein.

Zum Workshop-Programm: http://blogs.tib.eu/wp/videoabstracts/programme/

Zur Workshop-Registrierung: http://blogs.tib.eu/wp/videoabstracts/registration/

Für weitere Informationen steht Ihnen Paloma Marín Arraiza (paloma.marin@tib.uni-hannover.de) gern per E-Mail zur Verfügung.

Hinweis: Die Veranstaltung wird in englischer Sprache durchgeführt.

Was? Englischsprachiger Workshop „POP SCI VIDEO WORKSHOP“ von Filmjungle in Kooperation mit der TIB

Wann? Mittwoch, 27. Januar 2016, 9-17.30 Uhr

Wo? Technische Informationsbibliothek (TIB), Welfengarten 1 B, 30167 Hannover

Was kostet es? 250 Euro Teilnahmegebühr


Über die TIB
Die Technische Informationsbibliothek (TIB) in Hannover ist die Deutsche Zentrale Fachbibliothek für Technik sowie Architektur, Chemie, Informatik, Mathematik und Physik. Sie versorgt vor allem die nationale wie internationale Forschung und Industrie mit Literatur und Information. Die TIB verfügt über einen exzellenten Bestand an grundlegender und hoch spezialisierter technisch-naturwissenschaftlicher Fachliteratur. Die TIB trägt als weltweit größte Fachbibliothek in ihren Bereichen Verantwortung, das verzeichnete Wissen zu erhalten und aktuelle Informationen für Forschung und Entwicklung unabhängig von Ort und Zeit heute und in Zukunft bereitzustellen. Die TIB ist Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft.

Weitere Informationen:

http://www.tib-hannover.de - Mehr Informationen zur Technischen Informationsbibliothek (TIB)

Dr. Sandra Niemeyer | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Seminare Workshops:

nachricht Dritter Workshop „Mensch-Roboter-Zusammenarbeit“
12.01.2017 | Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin

nachricht Leise und effektiv!
09.01.2017 | Haus der Technik e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik