Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

„Sustainable Logistics“ – eine interdisziplinäre Herausforderung

25.11.2010
Logistische Unternehmensnetze korrespondieren in vielfältiger Weise mit sozialen, ökonomischen und ökologischen Umwelten.

Nachhaltigkeit, gesellschaftliche Versorgung und Verantwortung, Energieeffizienz und Ressourcenschonung sind heute wichtige Zielvorgaben für Logistikunternehmen in komplexen und zumeist globalen Wertschöpfungsprozessen.

Zum Erreichen dieser Ziele sind auch neue Instrumente des Nachhaltigkeitsmanagements und der gesellschaftlichen Verantwortung (Corporate Social Responsibility) erforderlich. Das Kulturwissenschaftliche Institut Essen lädt zu diesem Thema, gemeinsam mit dem Zentrum für Logistik & Verkehr an der Universität Duisburg-Essen, am 14.12. zu einem Workshop ein.

Neben technischen und betriebswirtschaftlichen spielen für Logistikunternehmen vermehrt auch kultur- und sozialwissenschaftliche Ansätze und Verfahren eine wichtige Rolle: Wie lassen sich Liefer- und Wertschöpfungsketten sozial- und umweltverträglich gestalten? Auf welchen kulturellen und sozialen Voraussetzungen beruhen Unternehmensnetzwerke? Wie können relevante Stakeholdergruppen integriert werden? Welche Rolle spielt dabei die Unternehmenskommunikation? Was tragen Vertrauen und Werte zur Ausbildung einer nachhaltigen Unternehmenskultur bei? Welche Managementkonzepte und Strategien der Good Governance werden hierfür benötigt? Welchen Einfluss hat ein verändertes Konsumentenverhalten auf komplexe Logistikprozesse? Wie beeinflusst eine zukünftige Logistik Lebens- und Arbeitsbedingungen sowie soziale Prozesse entlang der Supply Chain?

Auf dem Workshop soll mit Vertreterinnen und Vertretern der Logistik, der Wirtschafts- und Ingenieurwissenschaften sowie der Sozial- und Kulturwissenschaften in drei Panels diskutiert werden, wie sich Logistikprozesse umweltgerecht und nachhaltig gestalten lassen und welche transdisziplinären Methoden und Modelle hierfür erforderlich sind.

ReferentInnen:
Bernd Noche (Zentrum für Logistik & Verkehr, Universität Duisburg-Essen), Rainer Leisten (Zentrum für Logistik & Verkehr, Universität Duisburg-Essen), Heike Flämig (Technische Universität Hamburg-Harburg), Dietrich Stein (Ruhr Universität Bochum, CargoCap GmbH), Hartmut Hirsch-Kreinsen (Technische Universität Dortmund), Matthias Schmidt (Institut für werteorientierte Unternehmensführung Berlin), Gertrud Schmitz (Zentrum für Logistik & Verkehr, Universität Duisburg-Essen), Barbara Lenz (DLR Institut für Verkehrsforschung, Technische Universität Berlin) und Christa Liedtke (Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie).
Leitung:
Prof. Dr. Ludger Heidbrink vom Kulturwissenschaftliches Institut Essen und Klaus Krumme vom Zentrum für Logistik & Verkehr, Universität Duisburg Essen.
Datum: Dienstag, 14. Dezember, 10.00 – 18.00 Uhr
Ort: Kulturwissenschaftliches Institut Essen (KWI), Goethestraße 31, 45128 Essen
Um Anmeldung bis zum 8. Dezember wird gebeten bei Ursula Sanders, KWI: Tel. 0201/7204-154, ursula.sanders@kwi-nrw.de
Pressekontakt:
Viola Noll, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Kulturwissenschaftliches Institut Essen (KWI), Tel. 0201/7204-152, viola.noll@kwi-nrw.de.
Über das Kulturwissenschaftliche Institut Essen (KWI):
Das Kulturwissenschaftliche Institut Essen (KWI) ist das Forschungskolleg der Universitätsallianz Metropole Ruhr (UAMR), zu der sich die Universitäten Bochum, Dortmund und Duisburg-Essen zusammengeschlossen haben. Seine Aufgabe ist die Förderung hervorragender interdisziplinärer Forschung in den Geistes-, Sozial- und Kulturwissenschaften mit regionalen, nationalen und internationalen Partnern. Das KWI erforscht die Grundlagen der modernen Kultur praxisnah und mit Blick auf aktuelle relevante gesellschaftliche Fragen. Derzeit stehen die Themenfelder kollektive Erinnerung, kulturelle Vielfalt der Weltgesellschaft, soziale Verantwortung und kulturelle Aspekte des Klimawandels im Mittelpunkt. Mit seinen Veranstaltungen sucht das KWI den Dialog mit einer breiteren Öffentlichkeit, es unterhält enge Partnerschaften mit Kultureinrichtungen und Medien.

Magdalena Schaeffer | idw
Weitere Informationen:
http://www.kulturwissenschaften.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Seminare Workshops:

nachricht Internationaler Workshop am Max-Planck-Institut für Physik komplexer Systeme - April 2018
12.04.2018 | Max-Planck-Institut für Physik komplexer Systeme

nachricht HDT - Seminare zur Persönlichkeitsentwicklung – Softskills für Ingenieure und Techniker
06.04.2018 | Haus der Technik e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Im Focus: Gammastrahlungsblitze aus Plasmafäden

Neuartige hocheffiziente und brillante Quelle für Gammastrahlung: Anhand von Modellrechnungen haben Physiker des Heidelberger MPI für Kernphysik eine neue Methode für eine effiziente und brillante Gammastrahlungsquelle vorgeschlagen. Ein gigantischer Gammastrahlungsblitz wird hier durch die Wechselwirkung eines dichten ultra-relativistischen Elektronenstrahls mit einem dünnen leitenden Festkörper erzeugt. Die reichliche Produktion energetischer Gammastrahlen beruht auf der Aufspaltung des Elektronenstrahls in einzelne Filamente, während dieser den Festkörper durchquert. Die erreichbare Energie und Intensität der Gammastrahlung eröffnet neue und fundamentale Experimente in der Kernphysik.

Die typische Wellenlänge des Lichtes, die mit einem Objekt des Mikrokosmos wechselwirkt, ist umso kürzer, je kleiner dieses Objekt ist. Für Atome reicht dies...

Im Focus: Gamma-ray flashes from plasma filaments

Novel highly efficient and brilliant gamma-ray source: Based on model calculations, physicists of the Max PIanck Institute for Nuclear Physics in Heidelberg propose a novel method for an efficient high-brilliance gamma-ray source. A giant collimated gamma-ray pulse is generated from the interaction of a dense ultra-relativistic electron beam with a thin solid conductor. Energetic gamma-rays are copiously produced as the electron beam splits into filaments while propagating across the conductor. The resulting gamma-ray energy and flux enable novel experiments in nuclear and fundamental physics.

The typical wavelength of light interacting with an object of the microcosm scales with the size of this object. For atoms, this ranges from visible light to...

Im Focus: Wie schwingt ein Molekül, wenn es berührt wird?

Physiker aus Regensburg, Kanazawa und Kalmar untersuchen Einfluss eines äußeren Kraftfeldes

Physiker der Universität Regensburg (Deutschland), der Kanazawa University (Japan) und der Linnaeus University in Kalmar (Schweden) haben den Einfluss eines...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Nachhaltige und innovative Lösungen

19.04.2018 | HANNOVER MESSE

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Auf dem Weg zur optischen Kernuhr

19.04.2018 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics