Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Studieren mit Migrationshintergrund

20.06.2012
Workshop des Konstanzer Wissenschaftsforums in Kloster und Schloss Salem
Vom 27. bis 29. Juni 2012 veranstalten das Konstanzer Wissenschaftsforum und das Staatsministerium Baden-Württemberg in Kloster und Schloss Salem den Workshop „Studieren mit Migrationshintergrund. Zwischen Inklusion und Exklusion“. Die zweite Tagung der Veranstaltungsreihe des Staatsministeriums und der Universität Konstanz wurde in Zusammenarbeit mit dem Referat für Gleichstellung und Familienförderung der Universität und mit dem Exzellenzcluster „Kulturelle Grundlagen von Integration“ organisiert.

Über drei Veranstaltungstage streckt sich das vielseitige Programm des aktuellen Workshops, der sich dem gesellschaftlich und hochschulpolitisch hochaktuellen Thema Studium mit Migrationshintergrund widmet. Etwa die Hälfte der Studierenden mit Migrationshintergrund, die in Deutschland ein Studium aufgenommen haben, verlässt die Hochschule ohne ein Abschlusszeugnis. Damit ist die Abbruchquote unter Studierenden mit Migrationshintergrund doppelt so hoch wie bei Studierenden ohne Migrationshintergrund.

Während des dreitägigen Workshops in Salem soll Fragen nach der aktuellen Lage der Studierenden mit Migrationshintergrund genauso nachgegangen werden, wie der Suche nach spezifischen Schwierigkeiten und einzelnen Erfolgskonzepten. Was muss in Zukunft getan werden, um mehr Studierenden mit Migrationshintergrund ein erfolgreiches Studium zu ermöglichen? Welche Barrieren und Hindernisse können und müssen Hochschulen und Politik beseitigen helfen?

Für die verschiedenen Panels und Vorträge konnten internationale Fachleute aus Wissenschaft und Praxis gewonnen werden. Einer der Höhepunkte der Veranstaltung wird der Vortrag „Deutsche Universitäten zwischen Öffnung und Ausschluss“ von Prof. Dr. Rudolf Stichweh, Professor für Soziologie an der Universität Luzern, Schweiz, zu Beginn der Tagung sein. Am letzten Veranstaltungstag wird ein Panel zu spezifischen Hindernissen und Ressourcen einzelner Herkunftskulturen stattfinden. Dabei werden die Perspektiven von Studierenden mit beispielsweise osteuropäischem oder südeuropäischem Migrationshintergrund vorgestellt.

Aus einem studentischen Filmprojekt ist die Dokumentation „‘Was ist ein richtiger Migrant?‘ Studieren mit Migrationshintergrund in Konstanz“ hervorgegangen, der im Rahmen des Tagungsprogramms gezeigt wird. Ebenfalls mit studentischer Beteiligung wurde eine Studie zum Thema Vielfalt, Migrationshintergrund und Gemeinschaft unter Leitung von Dr. Thorsten Berndt, Soziologe an der Universität Konstanz, erstellt, die Studierende in einem Workshop vorstellen und diskutieren.
Weitere Informationen zum Tagungsprogramm des Workshops unter:
http://www.uni-konstanz.de/wissenschaftsforum
Kontakt:
Universität Konstanz
Kommunikation und Marketing
78457 Konstanz
Telefon: 07531 / 88-3603
E-Mail: kum@uni-konstanz.de

Konstanzer Wissenschaftsforum
Universität Konstanz
Dr. Susan Rößner
Telefon: 07531 / 88-2470
E-Mail: Susan.Roessner@uni-konstanz.de

Julia Wandt | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-konstanz.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Seminare Workshops:

nachricht Statusseminar „Meeresforschung mit FS SONNE“ an der Universität Oldenburg
08.02.2017 | Projektträger Jülich

nachricht Sitzt, passt, wackelt ..... und gilt als neues Gerät
07.02.2017 | Haus der Technik e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie