Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neuer Datenspeicher soll zukünftig Wartezeiten verkürzen

21.09.2009
Workshop des I. Physikalischen Instituts der RWTH Aachen versammelt führende Forscher

Computerspeicher sind aus unserer modernen Welt nicht mehr wegzudenken. Sei es PC, Digitalkamera oder Handy, überall sollen ständig größere Datenmengen verarbeitet und gespeichert werden.

Die Entwicklung eines neuen leistungsfähigen Phasenwechselspeichers stand daher im Mittelpunkt eines Workshops, zu dem das I. Physikalische Institut der RWTH Aachen Anfang September rund 90 Teilnehmer aus Asien, Europa und den USA begrüßen konnte.

Bei der Speicherung größerer Datenmengen müssen ständig Kompromisse eingegangen werden. Der Flashspeicher, der aufgrund seiner Größe und Robustheit in mobilen Geräten eingesetzt wird, kann nur begrenzt oft überschrieben werden und ist dazu noch recht langsam. Festplatten wiederum haben eine hohe Kapazität, sind jedoch zu groß und zu störanfällig. Und der so genannte DRAM, das schnelle Kurzzeitgedächtnis jedes PCs, leidet unter chronischer Vergesslichkeit; es muss mehr als zehn mal pro Sekunde an seinen Inhalt "erinnert" werden und verliert die gespeicherte Information ohne dauernde Stromzufuhr endgültig.

Vor diesem Hintergrund arbeiten eine Vielzahl von internationalen Unternehmen und staatlichen Forschungseinrichtungen intensiv an einem neuen Speicher, der die Vorteile aller bestehenden Verfahren in sich vereint. Ziel dieser Anstrengung ist die Entwicklung eines so genannten Phasenwechselspeichers, englisch Phase-Change-RAM.

Forschungsergebnisse und Entwicklungsstand des neuen Speichers waren nun Thema des dreitägigen Workshops mit dem Titel "European Phase Change and Ovonics Symposium", den das I. Physikalische Institut im SuperC veranstaltet hat. "Die Zusammenarbeit zwischen Industrie- und Forschungspartnern in diesem Feld ist ausgesprochen eng und intensiv", sagte der Organisator, Univ.-Prof. Dr. Matthias Wuttig, Inhaber des Lehrstuhls für Experimentalphysik I A und Leiter des I. Physikalischen Instituts. Dadurch ergebe sich ein einmaliger Wissens- und Erfahrungsaustausch, der die Arbeit an der Entwicklung der Phasenwechselspeicher sehr begünstige, so Professor Matthias Wuttig.

Die Beiträge der Aachener Forscher wurden in den vergangenen Jahre bereits mehrfach ausgezeichnet. Ein wichtiges Etappenziel sei in Sicht, denn die erste Generation der Phasenwechselspeicher könne schon bald Marktreife erlangen. Langwieriges hoch- und herunterfahren der PCs könnte also schon bald ebenso der Vergangenheit angehören wie die Wartezeiten beim Herunterladen von Fotos der Digitalkamera.

i. A. Gabriele Renner

Thomas von Salzen | idw
Weitere Informationen:
http://www.rwth-aachen.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Seminare Workshops:

nachricht Fazit der Pilotphase – Qualifizierung für Schulleiterinnen und Schulleiter hat sich bewährt
22.06.2017 | Heraeus Bildungsstiftung

nachricht Elektromobilität im ÖPNV, ein Werkstattproblem?
22.06.2017 | Haus der Technik e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Klima-Satellit: Mit robuster Lasertechnik Methan auf der Spur

Hitzewellen in der Arktis, längere Vegetationsperioden in Europa, schwere Überschwemmungen in Westafrika – mit Hilfe des deutsch-französischen Satelliten MERLIN wollen Wissenschaftler ab 2021 die Emissionen des Treibhausgases Methan auf der Erde erforschen. Möglich macht das ein neues robustes Lasersystem des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnologie ILT in Aachen, das eine bisher unerreichte Messgenauigkeit erzielt.

Methan entsteht unter anderem bei Fäulnisprozessen. Es ist 25-mal wirksamer als das klimaschädliche Kohlendioxid, kommt in der Erdatmosphäre aber lange nicht...

Im Focus: Climate satellite: Tracking methane with robust laser technology

Heatwaves in the Arctic, longer periods of vegetation in Europe, severe floods in West Africa – starting in 2021, scientists want to explore the emissions of the greenhouse gas methane with the German-French satellite MERLIN. This is made possible by a new robust laser system of the Fraunhofer Institute for Laser Technology ILT in Aachen, which achieves unprecedented measurement accuracy.

Methane is primarily the result of the decomposition of organic matter. The gas has a 25 times greater warming potential than carbon dioxide, but is not as...

Im Focus: How protons move through a fuel cell

Hydrogen is regarded as the energy source of the future: It is produced with solar power and can be used to generate heat and electricity in fuel cells. Empa researchers have now succeeded in decoding the movement of hydrogen ions in crystals – a key step towards more efficient energy conversion in the hydrogen industry of tomorrow.

As charge carriers, electrons and ions play the leading role in electrochemical energy storage devices and converters such as batteries and fuel cells. Proton...

Im Focus: Die Schweiz in Pole-Position in der neuen ESA-Mission

Die Europäische Weltraumagentur ESA gab heute grünes Licht für die industrielle Produktion von PLATO, der grössten europäischen wissenschaftlichen Mission zu Exoplaneten. Partner dieser Mission sind die Universitäten Bern und Genf.

Die Europäische Weltraumagentur ESA lanciert heute PLATO (PLAnetary Transits and Oscillation of stars), die grösste europäische wissenschaftliche Mission zur...

Im Focus: Forscher entschlüsseln erstmals intaktes Virus atomgenau mit Röntgenlaser

Bahnbrechende Untersuchungsmethode beschleunigt Proteinanalyse um ein Vielfaches

Ein internationales Forscherteam hat erstmals mit einem Röntgenlaser die atomgenaue Struktur eines intakten Viruspartikels entschlüsselt. Die verwendete...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

10. HDT-Tagung: Elektrische Antriebstechnologie für Hybrid- und Elektrofahrzeuge

22.06.2017 | Veranstaltungen

„Fit für die Industrie 4.0“ – Tagung von Hochschule Darmstadt und Schader-Stiftung am 27. Juni

22.06.2017 | Veranstaltungen

Forschung zu Stressbewältigung wird diskutiert

21.06.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Individualisierte Faserkomponenten für den Weltmarkt

22.06.2017 | Physik Astronomie

Evolutionsbiologie: Wie die Zellen zu ihren Kraftwerken kamen

22.06.2017 | Biowissenschaften Chemie

Spinflüssigkeiten – zurück zu den Anfängen

22.06.2017 | Physik Astronomie