Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Klima in aller Munde

15.04.2011
Wissenschaftler aller mittelhessischen Hochschulen und des Max-Planck-Instituts in Marburg sowie Wirtschaftsvertreter aus der Region bündeln ihre Kompetenzen beim ersten Workshop „Klimafolgenforschung“

Dem gemeinsamen Brainstormen dient der erste Workshop „Klimafolgenforschung“ zu dem JLU-Vizepräsidentin Prof. Dr. Katja Becker Wissenschaftler der Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU), der Philipps-Universität Marburg, der Technischen Universität Mittelhessen, des Max-Planck-Instituts für terrestrische Mikrobiologie Marburg sowie die lokalen Unternehmen, die sich mit Aspekten des Klimawandels befassen, eingeladen hat.

Die mittelhessischen Hochschulen verfügen über eine besondere Fächerkonstellation mit großem Potenzial für erfolgreiche Klimafolgenforschung. Es gibt bereits Forschungsaktivitäten die den Klimawandel und seine Auswirkungen auf Biodiversität, Ökosystemprozesse, Wetterextreme, Gesellschaft, Wirtschaft und Infektionskrankheiten, Regionalplanung, Naturkatastrophen oder Umweltgesetzgebung untersuchen. Doch wie sehen realisierbare Anpassungsstrategien aus und welche umwelttechnologischen Möglichkeiten haben wir? Welche ethischen oder sozialen Aspekte müssen dabei berücksichtigt werden?

Ziel des Workshops ist es, das lokale Potenzial auf dem Gebiet der Klimafolgenforschung zu erheben. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie Unternehmen haben hier die Möglichkeit, Ideen und Visionen zu formulieren. Neben Impulsvorträgen aus verschiedenen Themenbereichen der Klimafolgenforschung steht der Austausch auf Grundlage von Posterausstellungen im Mittelpunkt. Der Workshop soll dazu dienen, gemeinsam darüber nachzudenken, welche Themen für zukünftige national und international sichtbare und konkurrenzfähige Forschungsschwerpunkte in Frage kommen könnten.

Medienvertreter sind herzlich eingeladen.

Programm

12:00 Uhr: Registrierung

13:00 Uhr: Begrüßung durch die Vizepräsidentin Prof. Dr. Katja Becker

13:15 Uhr: Impulsvorträge
- Klima im Wandel der Zeit (Prof. Dr. Juerg Luterbacher)
- Klimafolgen für Mensch und Umwelt (Dr. Thomas Schmid, Präsident HLUG)
14:00 Uhr: Eröffnung der Posterausstellung (Prof. Dr. Thilo Marauhn, Prof. Dr. Hans-Georg Frede)
- Postertrail (mit Kaffee und Kuchen)
- Umfrage zu Forschungsthemen
16:15 Uhr: Auswertung und Abschlussdiskussion (Prof. Dr. Thilo Marauhn, Prof. Dr. Hans-Georg Frede)

17:00 Uhr: Austausch und Begegnung (für das leibliche Wohl ist gesorgt)

18:30 Uhr: Ende der Veranstaltung

Termin
Mittwoch, 20. April 2011, 13 bis 18 Uhr
Aula des Hauptgebäudes der JLU, Ludwigstraße 23, 35390 Gießen
Kontakt
Prof. Christoph Müller, PhD, Institut für Pflanzenökologie
Heinrich-Buff-Ring 26 (IFZ), 35392 Gießen
Telefon: 0641 99-35300

Christina Lott | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-giessen.de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Seminare Workshops:

nachricht Statusseminar „Meeresforschung mit FS SONNE“ an der Universität Oldenburg
08.02.2017 | Projektträger Jülich

nachricht Sitzt, passt, wackelt ..... und gilt als neues Gerät
07.02.2017 | Haus der Technik e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie