Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Internationaler Elektronenmikroskopie Workshop im Forschungszentrum caesar

06.10.2008
Führende Wissenschaftler der analytischen Elektronenmikroskopie treffen sich in Bonn

Im Sommer 2007 ist im Forschungszentrum caesar ein einzigartiges, hochauflösendes, analytisches Transmissionselektronenmikroskop (TEM - CRISP) in Betrieb genommen worden. Das Gerät ist durch vielfältige Kooperationen in die wissenschaftliche Welt integriert.

Aus diesem Anlass findet am 9. und 10. Oktober 2008 der

6. internationale Workshop für "Energieverlustspektroskopie" (EELS) und energiegefilterter Abbildungen (EF) mit Elektronen"

bei caesar statt. Der Workshop, der die Elite dieses Forschungsgebiets zusammenführt, wird durch den Arbeitskreis EF und EELS der Gesellschaften für Elektronenmikroskopie Deutschlands, Österreichs und der Schweiz veranstaltet. Ausgerichtet wird der Workshop durch die Electron Microscopy Group des Forschungszentrums caesar unter der Leitung von Dr. Stephan Irsen gemeinsam mit der Universität Bonn, dem Institut für Anorganische Materialforschung, Prof. Dr. Werner Mader.

Neben Berichten aus der aktuellen Forschung richtet sich der Workshop mit Laborkursen und Seminaren an Anwender der Elektronenmikroskopie. Das Programm enthält einführende Seminare und hoch spezialisierte Workshops.

Weitere Informationen zum Workshop und das Programm finden Sie unter: http://www.caesar.de/ema.0.html

Kontakt:
Forschungszentrum caesar, Herr Dr. Stephan Irsen,
Leiter der Electron Microscopy Group,
Telefon: (0228) 96 56-264, Fax: (0228) 96 56-9264
E-mail: stephan.irsen@caesar.de
Stiftung caesar
Die Stiftung caesar ist assoziiert mit der Max-Planck-Gesellschaft und betreibt in Bonn ein Zentrum für neurowissenschaftliche Forschung. Die wissenschaftliche Arbeit erfolgt nach den Exzellenzkriterien der Max-Planck-Gesellschaft.
Sollte Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte an:
Stiftung caesar, Herr Dr. Jürgen Reifarth,
Leiter der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit,
Telefon: (0228) 96 56-107, Fax: (0228) 96 56-111
E-mail: juergen.reifarth@caesar.de

Dr. Jürgen Reifarth | idw
Weitere Informationen:
http://www.caesar.de
http://www.caesar.de/ema.0.html

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Seminare Workshops:

nachricht Statusseminar „Meeresforschung mit FS SONNE“ an der Universität Oldenburg
08.02.2017 | Projektträger Jülich

nachricht Sitzt, passt, wackelt ..... und gilt als neues Gerät
07.02.2017 | Haus der Technik e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung