Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Hochschulabsolventen europaweit im Blick - Auftaktworkshop zum EU-Projekt EUROGRADUATE

05.12.2013
Das Deutsche Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung (DZHW) baut mit dem als Machbarkeitsstudie konzipierten Projekt EUROGRADUATE seine Analyse des europäischen Hochschulraums aus. Zum Projektstart traf sich das internationale Forscherteam im November in Hannover.

„Eine Studie, die verlässliche und vergleichbare Informationen zu den Absolvent(inn)en der europäischen Hochschulen liefert, wäre für Politik, Wirtschaft und Wissenschaft von hoher Relevanz“, sagt Projektleiter Dr. Kai Mühleck. Doch solche Daten existieren bislang nicht.

In der Hochschulforschung herrscht mit Blick auf die Graduierten in der EU auch fast 15 Jahre nach der Bologna-Erklärung Kleinstaaterei. Diesen Zustand wollen Mühleck und seine Kolleg(inn)en beenden. Gemeinsam mit dem Institut für Höhere Studien (Wien), dem Education Policy Centre der Prager Karls-Universität sowie der European Students‘ Union loten die Forscher(inn)en des DZHW daher im Auftrag der EU-Kommission Möglichkeiten für eine europaweite Absolvent(inn)enstudie aus: „Wir wollen aufzeigen, wie eine solche Studie aussehen könnte“, so Mühleck.

Auf einem Auftaktworkshop, der am 21. und 22. November im Hannover stattfand, haben die Forscher(innen) die Aufgaben von EUROGRADUATE für die nächsten zwei Jahre abgesteckt. Vor einer Befragung der Absolvent(inn)en europäischer Hochschulen, müssen die folgenden Fragen geklärt werden:

1.Welche Informationen müsste eine europäische Absolvent(inn)enstudie in den Augen von Politik, Hochschulen und Forschung liefern?
2.Was können vorhandene Datenquellen schon leisten und wo bestehen Informationslücken?
3.Wie werden Graduierte derzeit in den verschiedenen Ländern untersucht? Lässt sich an vorhandene Strukturen und Traditionen anknüpfen?

4.Wie könnte eine solche Studie aufgebaut und nachhaltig finanziert werden?

Die Forscher(innen) werden durch einen wissenschaftlichen Beirat aus international renommierten Hochschulforscher(inne)n in ihrer Arbeit unterstützt. Einen weiterer Beirat aus europäischen Interessensorganisationen, dem unter anderem die Dachorganisationen der europäischen Hochschulen EUA und EURASHE angehören, bringen die Interessen von Politik und Praxis in das Forschungsprojekt ein.

EUROGRADUATE kommen die langjährigen Erfahrungen des DZHW in der international vergleichenden Hochschulforschung zu Gute. Seit 1996 erforscht das DZHW mit dem Projekt EUROSTUDENT die sozialen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen des Studiums in Europa – mittlerweile in über 25 europäischen Ländern. Die Studie umfasst Fragen zum Hochschulzugang, zur Finanzierung und zur zeitlichen Einteilung des Studiums sowie zur Auslandsmobilität. Auf Grund dieser einmaligen Expertise ist EUROSTUDENT seit 2007 offizieller Datenlieferant für das Monitoring des Bologna-Prozesses. „Ich hoffe, dass EUROGRADUATE in einigen Jahren ebenso verlässlich Forschungsdaten liefern kann wie EUROSTUDENT. Bis dahin ist es sicher noch ein weiter Weg, aber mit dem Auftakt zur Machbarkeitsstudie könnte ein Grundstein dafür gelegt sein“, zeigt sich Mühleck zuversichtlich. (ad)

Nähere Informationen:
Dr. Kai Mühleck, Tel.: 0511 1220 456, E-Mail: muehleck@dzw.eu
Dr. Kristina Hauschildt, Tel.: 0511 1220 493, E-Mail: hauschildt@dzhw.eu
Pressekontakt:
Dr. André Donk, Tel.: 0511 1220 384, E-Mail: donk@dzhw.eu
Das Deutsche Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung (DZHW GmbH) mit Sitz in Hannover ist am 1. September 2013 durch Ausgründung aus dem HIS-Institut für Hochschulforschung (HIS-HF) der HIS Hochschul-Informations-System GmbH hervorgegangen. Es ist eine von Bund und Ländern geförderte Einrichtung, die wissenschaftliche Analysen und forschungsbasierte Dienstleistungen im Bereich des Hochschulwesens erbringt.
Weitere Informationen:
http://www.dzhw.eu/presse/news/ganze_pm?pm_nr=1289

Dr. André Donk | idw
Weitere Informationen:
http://www.dzhw.eu
http://www.dzhw.eu/presse/news/ganze_pm?pm_nr=1289

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Seminare Workshops:

nachricht Internationaler Workshop zu Künstlicher Intelligenz in der Quantenphysik
13.06.2018 | Max-Planck-Institut für Physik komplexer Systeme

nachricht Internationaler Workshop zu CIGS-Dünnschicht-Solarmodulen am 18. Juni 2018 in Stuttgart
07.05.2018 | Helmholtz-Zentrum Berlin für Materialien und Energie GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: AchemAsia 2019 in Shanghai

Die AchemAsia geht in ihr viertes Jahrzehnt und bricht auf zu neuen Ufern: Das International Expo and Innovation Forum for Sustainable Chemical Production findet vom 21. bis 23. Mai 2019 in Shanghai, China statt. Gleichzeitig erhält die Veranstaltung ein aktuelles Profil: Die elfte Ausgabe fokussiert auf Themen, die für Chinas Prozessindustrie besonders relevant sind, und legt den Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit und Innovation.

1989 wurde die AchemAsia als Spin-Off der ACHEMA ins Leben gerufen, um die Bedürfnisse der sich damals noch entwickelnden Iindustrie in China zu erfüllen. Seit...

Im Focus: AchemAsia 2019 will take place in Shanghai

Moving into its fourth decade, AchemAsia is setting out for new horizons: The International Expo and Innovation Forum for Sustainable Chemical Production will take place from 21-23 May 2019 in Shanghai, China. With an updated event profile, the eleventh edition focusses on topics that are especially relevant for the Chinese process industry, putting a strong emphasis on sustainability and innovation.

Founded in 1989 as a spin-off of ACHEMA to cater to the needs of China’s then developing industry, AchemAsia has since grown into a platform where the latest...

Im Focus: Li-Fi erstmals für das industrielle Internet der Dinge getestet

Mit einer Abschlusspräsentation im BMW Werk München wurde das BMBF-geförderte Projekt OWICELLS erfolgreich abgeschlossen. Dabei wurde eine Li-Fi Kommunikation zu einem mobilen Roboter in einer 5x5m² Fertigungszelle demonstriert, der produktionsübliche Vorgänge durchführt (Teile schweißen, umlegen und prüfen). Die robuste, optische Drahtlosübertragung beruht auf räumlicher Diversität, d.h. Daten werden von mehreren LEDs und mehreren Photodioden gleichzeitig gesendet und empfangen. Das System kann Daten mit mehr als 100 Mbit/s und fünf Millisekunden Latenz übertragen.

Moderne Produktionstechniken in der Automobilindustrie müssen flexibler werden, um sich an individuelle Kundenwünsche anpassen zu können. Forscher untersuchen...

Im Focus: First real-time test of Li-Fi utilization for the industrial Internet of Things

The BMBF-funded OWICELLS project was successfully completed with a final presentation at the BMW plant in Munich. The presentation demonstrated a Li-Fi communication with a mobile robot, while the robot carried out usual production processes (welding, moving and testing parts) in a 5x5m² production cell. The robust, optical wireless transmission is based on spatial diversity; in other words, data is sent and received simultaneously by several LEDs and several photodiodes. The system can transmit data at more than 100 Mbit/s and five milliseconds latency.

Modern production technologies in the automobile industry must become more flexible in order to fulfil individual customer requirements.

Im Focus: ALMA entdeckt Trio von Baby-Planeten rund um neugeborenen Stern

Neuartige Technik, um die jüngsten Planeten in unserer Galaxis zu finden

Zwei unabhängige Astronomenteams haben mit ALMA überzeugende Belege dafür gefunden, dass sich drei junge Planeten im Orbit um den Säuglingsstern HD 163296...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Simulierter Eingriff am virtuellen Herzen

18.06.2018 | Veranstaltungen

Künstliche Intelligenz – Schafft der Mensch seine Arbeit ab?

15.06.2018 | Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Asteroidenforschung in Garching

13.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Neuer Abwehrmechanismus gegen Sauerstoffradikale entdeckt

18.06.2018 | Biowissenschaften Chemie

Umwandlung von nicht-neuronalen Zellen in Nervenzellen

18.06.2018 | Biowissenschaften Chemie

Im Fußballfieber: Rittal Cup verspricht Spannung und Spaß

18.06.2018 | Unternehmensmeldung

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics