Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

HDT-Seminar: Selbstmanagement im Labor

09.01.2009
„Wer andere kennt ist gelehrt, wer sich selbst kennt ist weise“ (Laotse)

Labormitarbeiter und Laborleiter im Chemie-, Pharma- und Biotechbereich haben mit vielfältigen Themen und Konflikten zu tun, die aus steigendem Wettbewerbsdruck und verschärfter Konkurrenzsituation in einer globalisierten Welt gerade auch im Science- und Life- Science Bereich resultieren.

Die Auswirkungen sind für jeden spürbar und führen zu widersprüchlichen Anforderungen und Erwartungen an die beruflichen Rollen und Funktionen. Zum einen fordert die fachliche Dimension der Aufgabe die Realisierung und Einhaltung absoluter Genauigkeits- und Präzisionsvorgaben (Iso- Normen, GMP etc.).

Zum anderen steigen die ökonomischen Anforderungen und Erwartungen an jeden Einzelnen, spürbar als Kostendruck, Personalknappheit und verringerte Zeitressourcen.

Erfahrungsgemäß kommt in diesem Spannungsfeld immer „etwas zu kurz“. Diese tägliche persönliche Zerreißprobe kann zu Belastungen führen, die sich mittel und langfristig ungünstig auf die Produktivität und das persönliche Wohlbefinden bzw. die Gesundheit auswirken können, wenn man nicht rechtzeitig gegensteuert!

Kurz: die Anforderungen, sich selbst zu managen werden zunehmend größer.
Es gibt jedoch viele effektive Möglichkeiten, hier proaktiv tätig zu werden und individuell wirkungsvolle Methoden zu ergreifen, den täglichen Belastungen im Sinne einer Stressprophylaxe und optimalen Arbeitsorganisation besser und umfassender gewachsen zu sein: Die bewusste Wahrnehmung und Akzeptanz der eigenen Möglichkeiten und Grenzen befähigt, der oder die zu werden, die ich bin und nicht einem Ideal nachzueifern, das nicht zu mir passt und dessen Realisierung unerfüllt bleibt.

Die gezielte Ausrichtung an den eigenen Stärken und das Ablassen vom ständigen „Abbau von Schwächen“ ist als “Selbstmanagement“ der Schlüssel des Erfolgs für alle beruflichen Aktivitäten.

Das Haus der Technik in Essen führt dazu am 3.-4. März 2009 ein Seminar „Selbstmanagement im Labor“ durch unter Leitung von Frau Claudia Wilm-Reichwald, Reichwald & Partner Unternehmens- u. Personalentwicklung, Mülheim.

Das ausführliche Veranstaltungsprogramm erhalten Interessierte auf Anfrage beim Haus der Technik, Tel. 0201/1803-344 (Frau Gebauer), Fax 0201/1803-346, eMail: information@hdt-essen.de oder direkt hier:

http://www.hdt-essen.de/htd/veranstaltungen/W-H050-03-397-9.html

Pressekontakt

Haus der Technik e.V.
Dipl.-Ing. Kai Brommann
Hollestraße 1, 45127 Essen
Tel. 0201 – 18 03 251, Fax. 0201 – 18 03 269
E.Mail: k.brommann@hdt-essen.de

Kai Brommann | Haus der Technik e.V.
Weitere Informationen:
http://www.hdt-essen.de
http://www.hdt-essen.de/htd/veranstaltungen/W-H050-03-397-9.html

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Seminare Workshops:

nachricht Statusseminar „Meeresforschung mit FS SONNE“ an der Universität Oldenburg
08.02.2017 | Projektträger Jülich

nachricht Sitzt, passt, wackelt ..... und gilt als neues Gerät
07.02.2017 | Haus der Technik e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung