Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Gute Karten - Expertenworkshop zu intelligenten Ausweisen

12.01.2011
Sicherheit des neuen Personalausweises und Trends für Telekommunikation und mobile Anwendungen - das sind die Schwerpunktthemen beim diesjährigen SmartCard-Workhshop am Fraunhofer SIT

Im neuen Personalausweis oder in der mobilen Kommunikation, Chipsysteme übernehmen wichtige Funktionen in unserem Alltag. Über Sicherheit und Weiterentwicklung von SmartCards sowie der dazugehörigen Infrastrukturen diskutieren Experten am 2. und 3. Februar 2011 beim SmartCard-Workshop des Fraunhofer SIT in Darmstadt. Schwerpunktthemen in diesem Jahr sind die Sicherheit des neuen Personalausweises sowie Trends und Konzepte für Telekommunikation und mobile Anwendungen.

Die Sicherheit des neuen Ausweises hängt von verschiedenen Dingen ab – der Sicherheit des Microchips auf dem Ausweis, der Sicherheit der Internet-Server und Dienste sowie der richtigen Umsetzung durch Behörden und Unternehmen. Prof. Michael Waidner, Leiter des Fraunhofer SIT: „Mit dem neuen Personalausweis hat Deutschland den Unternehmen eine ID-Infrastruktur zur Verfügung gestellt, die jetzt von Unternehmen für die Absicherung von Web-gestützten Geschäftsprozessen genutzt werden kann. Die Einführung des neuen Ausweises bildet jedoch erst den Anfang, die breite Integration in Internet-Systeme und webbasierte Dienstleistungen ist der nächste Schritt.“ Doch was kann die Technik leisten? Die Gesamtsicherheit des Systems rund um den neuen Personalausweis analysiert Dr. Detlef Hillen von der Firma SRC, bevor Christian Kahlo von der Firma Synchronity die Sicherheitsherausforderungen in der praktischen Anwendung des Ausweises diskutiert.

Seit Jahren macht die Verschlüsselung mittels elliptischer Kurven von sich reden. Sie verspricht mehr Sicherheit und Performance, ist aber noch nicht weit verbreitet. Wer seine herkömmlichen Verschlüsselungslösungen zugunsten neuer elliptischer Systeme aufgeben möchte, sollte sich bewusst sein, dass eine Migration zu elliptischen Kurven nicht trivial ist. Was das bedeutet beschreibt Dr. Thomas Zeggel von cv cryptovision. Nicht zuletzt wird Sebastian Hans, Chefentwickler bei Oracle, die zukünftige Entwicklung der Java Cards vorstellen. Ein wichtiger Trend ist der Einsatz von Smartcards für die Kommunikation von Maschinen. Einen Überblick dazu bietet der Vortrag von Jean-Pierre Delesse von Rhealtys.

Vollständiges Programm und Anmeldemöglichkeit finden Sie im Internet unter www.smartcard-workshop.de, die Teilnahme kostet 580 Euro. Für akkreditierte Journalisten ist die Teilnahme kostenlos.

Oliver Küch | Fraunhofer-Institut
Weitere Informationen:
http://www.smartcard-workshop.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Seminare Workshops:

nachricht Auf die richtige Behandlung kommt es an
19.01.2017 | Haus der Technik e.V.

nachricht Grundlagen der Akustik, Virtuelle Akustik, Lärmminderung, Fahrzeugakustik, Psychoakustik, Produkt Sound Design und Messtechnik
19.01.2017 | Haus der Technik e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie