Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Fabrikplanung lernen: Zweitägiges Seminar in Hannover

30.07.2014

Wie man flexible und zukunftsfähige Fabriken plant, lernen Fach- und Führungskräfte am 8. und 9. Oktober 2014 bei einer zweitägigen Weiterbildung in Hannover. Das Praxisseminar Fabrikplanung wird vom Institut für Integrierte Produktion Hannover (IPH) und vom Institut für Fabrikanlagen und Logistik (IFA) der Leibniz Universität Hannover organisiert und findet im Produktionstechnischen Zentrum Hannover (PZH) statt.

Wie erfolgreich ein Unternehmen ist, hängt auch von seinen Fabriken ab: Kurze Wege und ein zentrales Lager machen die Produktion effizienter, sorgen also für kurze Lieferzeiten und zufriedene Kunden. Ist eine Fabrik so aufgebaut, dass sie sich leicht vergrößern oder umbauen lässt, kann das Unternehmen flexibel auf Veränderungen reagieren. Und liegen die Büros der Produktentwickler nah an der Fertigung, können sich die beiden Abteilungen besser austauschen – das Unternehmen wird innovativer.

Eine solche zukunftsfähige und flexible Fabrik zu planen, ist keine alltägliche Aufgabe, gerade für kleine und mittlere Unternehmen. Dabei muss es nicht gleich der Neubau auf der grünen Wiese sein: Auch bestehende Produktionsstätten lassen sich durch Umstrukturierung effizienter gestalten.

Bei der Weiterbildung in Hannover erfahren Fach- und Führungskräfte, wie sie ihre bestehende Fabrik analysieren und Verbesserungspotenzial aufdecken. Sie lernen, wie sie eine Fabrik richtig strukturieren, wie sie Produktionsflächen, Lager und Büros sinnvoll dimensionieren und anordnen und Schritt für Schritt ein Layout entwickeln.

Und sie erfahren, wie sie ihre Fabrik wandlungsfähig und effizient gestalten – also so, dass sie sich bei Bedarf mit geringem Aufwand erweitern oder umgestalten lässt und dass kurze Wege eine reibungslose, schnelle Produktion ermöglichen.

Organisiert und durchgeführt wird das zweitägige Praxisseminar vom Institut für Integrierte Produktion Hannover (IPH) und vom Institut für Fabrikanlagen und Logistik (IFA) der Leibniz Universität Hannover. Beide Institute haben jahrzehntelange Erfahrung mit dem Thema Fabrikplanung. Zum einen beschäftigen sie sich aus wissenschaftlicher Sicht beispielsweise mit der Wandlungsfähigkeit und Energieeffizienz von Produktionsstätten.

Zum anderen beraten sie Unternehmen bei der Neuplanung und Umgestaltung ihrer Fabriken. So war das IPH unter anderem an der Restrukturierung des Bahlsen-Werks in Barsinghausen beteiligt, das 2011 von der Zeitschrift Produktion als „Fabrik des Jahres“ in der Kategorie „Hervorragende Standortentwicklung“ ausgezeichnet wurde.

Im Seminar vermitteln die Experten von IFA und IPH sowohl die theoretischen Grundlagen der Fabrikplanung als auch die praktische Anwendung: Auf dem Programm stehen mehrere Workshops, in denen die Teilnehmer in Gruppenarbeit systematisch ein Fabriklayout entwickeln. Zudem berichten externe Referenten von ihren Erfahrungen aus der Praxis.

Das Seminar findet am Mittwoch und Donnerstag, 8. und 9. Oktober 2014, im Produktionstechnischen Zentrum Hannover statt (An der Universität 2, 30823 Garbsen, Region Hannover). Die Teilnahmegebühr beträgt 890 Euro pro Person; melden sich mehrere Mitarbeiter desselben Unternehmens an, betragen die Kosten ab dem zweiten Teilnehmer nur 690 Euro pro Person. Anmeldungen sind bis zum 9. September 2014 über das Anmeldeformular auf der Webseite möglich: http://www.praxisseminar-fabrikplanung.de.

Susann Reichert | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Berichte zu: Energieeffizienz Fabrik Fabrikplanung Fertigung IFA IPH Produktion Seminar Workshops

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Seminare Workshops:

nachricht Electro mobility in Northwestern Germany - Austausch über Erfahrungen und Perspektiven für
27.02.2017 | Hanse-Wissenschaftskolleg

nachricht Wärmebildkameras, Infrarotthermometer und deren richtige Anwendung
21.02.2017 | Optris GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Poseidon goes Politics – Wer oder was regiert die Ozeane?

27.02.2017 | Veranstaltungen

Fachtagung Rapid Prototyping 2017 – Innovationen in Entwicklung und Produktion

27.02.2017 | Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Herz-Untersuchung: Kontrastmittel sparen mit dem Mini-Teilchenbeschleuniger

27.02.2017 | Medizintechnik

Neue Maßstäbe für eine bessere Wasserqualität in Europa

27.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wenn der Schmerz keine Worte findet - Künstliche Intelligenz zur automatisierten Schmerzerkennung

27.02.2017 | Medizintechnik