Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Entwicklung von Werkstoffen mit antimikrobiellen Eigenschaften für die Biomedizin

21.10.2014

Workshop „Antimikrobielle Werkstoffe – vom Material zum Markt“ 25. November 2014 beim Niedersächsischen Zentrum für Biomedizintechnik, Implantatforschung und Entwicklung (NIFE) in Hannover.

Die Vermeidung von Infektionen und chronisch destruktiven Abwehrreaktionen stellen neben der Verbesserung der Biokompatibilität und Langzeitstabilität die größten Entwicklungsziele für moderne medizinische Implantate dar. Für diese Anforderungen gilt es, neue Materialien mit antimikrobiellen Eigenschaften zu entwickeln.

Mit diesen neuen Materialien könnten lebensbedrohliche Infektionen vermieden und die Kosten für die Behandlung gesenkt werden. Doch welche Materialien kommen in Frage? Wie werden diese kostengünstig hergestellt? Und wie gestaltet sich der Markt für diese Produkte? 

Um diese Fragen zu diskutieren, veranstaltet die Landesinitiative Nano und Materialinnovationen Niedersachsen, gemeinsam mit dem NIFE (Niedersächsisches Zentrum für Biomedizintechnik, Implantatforschung und Entwicklung) einen Workshop zum Thema „Antimikrobielle Werkstoffe – vom Material zum Markt“. 

NIFE ist eine gemeinsame Forschungseinrichtung der Medizinischen Hochschule Hannover, der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover und der Leibniz Universität Hannover in Zusammenarbeit mit dem Laser Zentrum Hannover.

Ziel vom NIFE ist es, die Zusammenarbeit von Ingenieuren, Naturwissenschaftlern und Medizinern in der Medizintechnik zu intensivieren. Die bisher an acht Standorten verteilten Kompetenzen und gemeinsam durchgeführten Projekte der Partner im Bereich der Biomedizintechnik- und Implantat-Forschung werden ab 2015 in einem gemeinsamen Forschungsgebäude zusammengeführt.

Die sich daraus ergebenden Synergien sollen besser und effizienter zur Entwicklung und Umsetzung innovativer Implantate genutzt werden. Für diese Anforderungen gilt es neue organische oder anorganische Biomaterialien mit antimikrobiellen Eigenschaften zu entwickeln. 

Als Vertreter der MHH werden den Workshop u.a. mit einem Fachbeitrag begleiten:

  • Herr Prof. Dr. Henning Windhagen (Orthopädische Klinik der MHH im Annastift) „Infektion, Hygienemanagement Problemstellung von der Anwenderseite“

  • Prof. Dr. Meike Stiesch (Klinik f. Zahnärztliche Prothetik und Biomedizinische Werkstoffkunde, Medizinische Hochschule Hannover) „Ursachen, Prävention und Therapie Implantat-assoziierter Infektionen“ 

Die Veranstaltung findet  im Niedersächsischen Zentrum für Biomedizintechnik, Implantat-forschung und Entwicklung Hannover am 25. November 2014 von 10:00 - 16:45 Uhr statt. Entscheider, Anwender und Forscher sind herzlich eingeladen, sich mit Fachexperten über aktuelle Themen und Bedarfe auszutauschen. In einer abschließenden Diskussionsrunde werden der Bedarf an Themen im Bereich der Antimikrobiellen Werkstoffe identifiziert, um innovative Lösungsansätze zu erarbeiten. 

Die Teilnahme ist für Mitglieder des NMN e. V. und des NIFE kostenlos. Für Nicht-Mitglieder beträgt die Teilnahmegebühr 80,00 Euro. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Anmeldeschluss für den Workshop ist der 17.11.2014. 

Für Fragen und Anmeldungen:

Melanie Teichmann

Tel   +49 (551) 49 607 0 I Fax  +49 (551) 49 607 49

mail(at)nmn-ev.de

Nähere Informationen sowie das Programm finden Sie zeitnah unter:

www.nmn-ev.de/events/arbeitskreise-und-technologietage/

Melanie Teichmann | innos - Sperlich GmbH

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Seminare Workshops:

nachricht Automatisierungstreff 2017: Experten-Tipps zu EMV und Industrie 4.0-Engineering
28.02.2017 | Rittal GmbH & Co. KG

nachricht Electro mobility in Northwestern Germany - Austausch über Erfahrungen und Perspektiven für
27.02.2017 | Hanse-Wissenschaftskolleg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mit Künstlicher Intelligenz das Gehirn verstehen

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas über den Schaltplan des Gehirns bekannt.

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas...

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nebennierentumoren: Radioaktiv markierte Substanzen vermeiden unnötige Operationen

28.02.2017 | Veranstaltungen

350 Onlineforscher_innen treffen sich zur Fachkonferenz General Online Research an der HTW Berlin

28.02.2017 | Veranstaltungen

23. VDMA-Arbeitsberatung „Engineering und Konstruktion“ am 2. März 2017 an der TH Wildau

28.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Automatisierungstreff 2017: Experten-Tipps zu EMV und Industrie 4.0-Engineering

28.02.2017 | Seminare Workshops

Das Partnerprogramm von Stellar Datenrettung

28.02.2017 | Unternehmensmeldung

Ein Filter für schweren Wasserstoff

28.02.2017 | Biowissenschaften Chemie