Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Specialist seminar "Efficient mixing of modern concrete"

26.07.2007
Berlin, 30 October 2007 - Efficient mixing guarantees high quality

The specialist seminar "Efficient mixing of modern concrete", Berlin, 30 October 2007 will deal with the fundamentals of mixing technology. Organizers are the Federal Institute for Materials Research and Testing (BAM), BetonMarketing Ost (Concrete Marketing East) and the Materials Research and Testing Office, Leipzig. Following the lectures at the seminar, BAM will offer a practical demonstration of concrete mixing. The seminar will primarily address concrete technologists, managers and laboratory heads of precast concrete and ready-mix concrete plant as well as manufacturers of concrete products and additives.

As the technical specifications for concrete become more stringent; the quality of mixes also improves. However, the available mixing methods are more than a hundred years old, often originating from the 19th century. These mixing systems have been completely adequate for concrete processing over many decades but they reached their limit of application when fines-rich high-performance concrete and concentrated liquid additives were introduced.

The specialist seminar will discuss how constant quality can be achieved using common mixing systems (pan mixers such as ring trough and planetary mixers as well as trough mixers, such as single and double-shaft mixers). A mixing system will be presented which has so far mainly been used in Germany for fine and finest grain concrete. Universities and material testing institutes, such as BAM, research into and work with this system, which also enables the mixing process to be recorded and the mixing result determined. This is how high-performance concrete with modern properties is produced which is used today in a variety of applications.

... mehr zu:
»Efficient

Materials research and testing institutes and universities will present results from their current work. The participants will attain a view into the fundamentals of mixing technology. How different types of concrete require different mixing techniques will be clarified. The specialist seminar will encourage analysis of the common manufacturing techniques in order to optimize the production using new, successful future methods.

The seminar fee is 70.00 euro (including VAT) which includes refreshments and delegate folders with abstracts of the presentations. A number of free places are available for students and employees of public institutions without their own revenue.

Information: www.beton.org -> Service -> Veranstaltungskalender
http://www.beton.org/Veranstaltungskalend.kalender.0.html?&a=2526&cHash=3f496e7e28
Contact:
Dr. Ulrike Rockland
Spokeswoman
Federal Institute for Materials Research and Testing (BAM)
12200 Berlin
Phone: +49 30 8104-1003
Fax: +49 30 8104-3037
Email: presse@bam.de
Dipl.-Journ. Katrin Ketelhut
Speaker for Marketing/PR
BetonMarketing Ost GmbH
Teltower Damm 155
14167 Berlin
Phone: +49 30 308 777 830
Fax: +49 30 308 777 831
Email: ketelhut@bmo-berlin.de

Dr. Ulrike Rockland | idw
Weitere Informationen:
http://www.bam.de
http://www.beton.org/Veranstaltungskalend.kalender.0.html?&a=2526&cHash=3f496e7e28

Weitere Berichte zu: Efficient

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Seminare Workshops:

nachricht GoToMeeting-Integration - Webinare bequem in Lernszenarien einbinden
14.08.2017 | time4you GmbH

nachricht Lean Development - Effizienzsteigerung in der Entwicklung und Konstruktion
11.08.2017 | Haus der Technik e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Platz 2 für Helikopter-Designstudie aus Stade - Carbontechnologie-Studenten der PFH erfolgreich

Bereits lange vor dem Studienabschluss haben vier Studenten des PFH Hansecampus Stade ihr ingenieurwissenschaftliches Können eindrucksvoll unter Beweis gestellt: Malte Blask, Hagen Hagens, Nick Neubert und Rouven Weg haben bei einem internationalen Wettbewerb der American Helicopter Society (AHS International) den zweiten Platz belegt. Ihre Aufgabe war es, eine Designstudie für ein helikopterähnliches Fluggerät zu entwickeln, das 24 Stunden an einem Punkt in der Luft fliegen kann.

Die vier Kommilitonen sind im Studiengang Verbundwerkstoffe/Composites am Hansecampus Stade der PFH Private Hochschule Göttingen eingeschrieben. Seit elf...

Im Focus: Wissenschaftler entdecken seltene Ordnung von Elektronen in einem supraleitenden Kristall

In einem Artikel der aktuellen Ausgabe des Forschungsmagazins „Nature“ berichten Wissenschaftler vom Max-Planck-Institut für Chemische Physik fester Stoffe in Dresden von der Entdeckung eines seltenen Materiezustandes, bei dem sich die Elektronen in einem Kristall gemeinsam in einer Richtung bewegen. Diese Entdeckung berührt eine der offenen Fragestellungen im Bereich der Festkörperphysik: Was passiert, wenn sich Elektronen gemeinsam im Kollektiv verhalten, in sogenannten „stark korrelierten Elektronensystemen“, und wie „einigen sich“ die Elektronen auf ein gemeinsames Verhalten?

In den meisten Metallen beeinflussen sich Elektronen gegenseitig nur wenig und leiten Wärme und elektrischen Strom weitgehend unabhängig voneinander durch das...

Im Focus: Wie ein Bakterium von Methanol leben kann

Bei einem Bakterium, das Methanol als Nährstoff nutzen kann, identifizierten ETH-Forscher alle dafür benötigten Gene. Die Erkenntnis hilft, diesen Rohstoff für die Biotechnologie besser nutzbar zu machen.

Viele Chemiker erforschen derzeit, wie man aus den kleinen Kohlenstoffverbindungen Methan und Methanol grössere Moleküle herstellt. Denn Methan kommt auf der...

Im Focus: Topologische Quantenzustände einfach aufspüren

Durch gezieltes Aufheizen von Quantenmaterie können exotische Materiezustände aufgespürt werden. Zu diesem überraschenden Ergebnis kommen Theoretische Physiker um Nathan Goldman (Brüssel) und Peter Zoller (Innsbruck) in einer aktuellen Arbeit im Fachmagazin Science Advances. Sie liefern damit ein universell einsetzbares Werkzeug für die Suche nach topologischen Quantenzuständen.

In der Physik existieren gewisse Größen nur als ganzzahlige Vielfache elementarer und unteilbarer Bestandteile. Wie das antike Konzept des Atoms bezeugt, ist...

Im Focus: Unterwasserroboter soll nach einem Jahr in der arktischen Tiefsee auftauchen

Am Dienstag, den 22. August wird das Forschungsschiff Polarstern im norwegischen Tromsø zu einer besonderen Expedition in die Arktis starten: Der autonome Unterwasserroboter TRAMPER soll nach einem Jahr Einsatzzeit am arktischen Tiefseeboden auftauchen. Dieses Gerät und weitere robotische Systeme, die Tiefsee- und Weltraumforscher im Rahmen der Helmholtz-Allianz ROBEX gemeinsam entwickelt haben, werden nun knapp drei Wochen lang unter Realbedingungen getestet. ROBEX hat das Ziel, neue Technologien für die Erkundung schwer erreichbarer Gebiete mit extremen Umweltbedingungen zu entwickeln.

„Auftauchen wird der TRAMPER“, sagt Dr. Frank Wenzhöfer vom Alfred-Wegener-Institut, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung (AWI) selbstbewusst. Der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2017

23.08.2017 | Veranstaltungen

6. Leichtbau-Tagung: Großserienfähiger Leichtbau im Automobil

23.08.2017 | Veranstaltungen

International führende Informatiker in Paderborn

21.08.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Turbulente Bewegungen in der Atmosphäre eines fernen Sterns

23.08.2017 | Physik Astronomie

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2017

23.08.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Mit Algen Arthritis behandeln

23.08.2017 | Biowissenschaften Chemie