Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Akkreditierung im Umweltrecht, Fracking und Störfallschutz

02.05.2014

Reihe des Umweltrechtlichen Praktikerseminars beginnt wieder am 8. Mai 2014

Auch im Sommersemester beschäftigt sich das Umweltrechtliche Praktikerseminar des Fachbereichs Rechtswissenschaft an drei Terminen mit aktuellen Themen des Umweltrechts. Die Reihe, die von Prof. Dr. Klaus Lange (Professor für Öffentliches Recht und Verwaltungslehre) und Prof. Dr. Franz Reimer (Professur für Öffentliches Recht und Rechtstheorie) organisiert wird, beginnt am Donnerstag, 8. Mai 2014, mit einem Vortrag zur Akkreditierung im Umweltrecht. Weitere Themen sind „Beurteilung eines Aufsuchungsfelds für Fracking - fachliche und juristische Aspekte“ (22. Mai 2014) und „Störfallschutz im Baugenehmigungsverfahren“ (12. Juni 2014).

Zum Auftakt der Veranstaltungsreihe spricht am 8. Mai 2014 Dr. Torben Frank, Berlin, über „Akkreditierung als Instrument der Qualitäts- und Kompetenzsicherung im Umweltrecht“. Der Vortrag stellt die – erst seit 2010 bestehenden – umfassenden europa- und bundesrechtlichen Grundlagen der Akkreditierung vor. Die Akkreditierung hat eine große Bedeutung im Umweltrecht, etwa im Bodenschutz, und bildet dort unter anderem die Grundlage für die behördliche Zulassung privater Untersuchungsstellen. Dr. Frank beleuchtet die Funktionen und Einsatzmöglichkeiten der Akkreditierung und die mit ihr verbundenen Vor- und Nachteile anhand von Beispielen aus verschiedenen Bereichen des Umweltrechts. Dr. Torben Frank ist seit 2010 Leiter des Justitiariats der Deutschen Akkreditierungsstelle GmbH.

Am Donnerstag, 22. Mai 2014, referieren Prof. Dr. Monika Böhm, Marburg, und Dr. Thomas Schmid, Wiesbaden, über „Beurteilung eines Aufsuchungsfelds für Fracking - fachliche und juristische Aspekte“. Fracking (Hydraulic Fracturing) ist derzeit in Deutschland und in Hessen ein sehr umstrittenes Thema. Der Vortrag stellt zunächst die fachlichen Hintergründe und eine Einschätzung der Situation in Hessen vor. Dabei wendet er sich den Fragen zu, ob überhaupt ein Potential vorhanden ist und ob es konkurrierende Flächennutzungen gibt.

Sodann wird auf die rechtlichen Rahmenbedingungen für Fracking eingegangen. Prof. Dr. Monika Böhm ist Inhaberin der Professur für Öffentliches Recht an der Philipps-Universität Marburg. Von 2000 bis 2003 war sie Mitglied der Risikokommission der Bundesregierung. Seit 2009 ist sie Landesanwältin bei dem Hessischen Staatsgerichtshof. Dr. Thomas Schmid ist seit 2007 Präsident des Hessischen Landesamtes für Umwelt und Geologie. Herr Dr. Schmid ist im wissenschaftlichen Beirat des CESR (Center for Environmental System Research), Universität Kassel, und hat einen Lehrauftrag an der Hochschule RheinMain.

In der letzten Veranstaltung im Sommersemester am Donnerstag, 12. Juni 2014, wendet sich Prof. Dr. Lothar Fischer, Kassel, dem Thema „Störfallschutz im Baugenehmigungsverfahren“ zu. Das Störfallrecht und dessen unionsrechtliche Vorgaben stellen die Baugenehmigungsbehörden bei der Zulassung öffentlich genutzter Gebäude in der Nähe eines Störfallbetriebes vor schwierige Probleme.

Der Vortrag analysiert die bisher ergangene Rechtsprechung und versucht, dem Begriff der „nachvollziehenden Abwägung“ zwischen dem Interesse an der Einhaltung des störfallspezifisch ermittelten angemessenen Abstands und den Interessen, die für die Zulassung eines Vorhabens sprechen, für die Praxis handhabbare Konturen zu verleihen. Prof. Dr. Lothar Fischer ist seit September 2011 Vizepräsident des Verwaltungsgerichts Kassel und dort Vorsitzender der 2. Kammer, die unter anderem für das Bau- und Naturschutzrecht zuständig ist. Seit dem Sommersemester 1999 ist er als Lehrbeauftragter an Universität Kassel im Bereich Umwelt- und Planungsrecht tätig und wurde 2005 zum Honorarprofessor ernannt.

Die Veranstaltungen des Umweltrechtlichen Praktikerseminars sind auch als Fortbildungsveranstaltungen gem. § 15 FAO für Fachanwälte im Verwaltungsrecht geeignet

Termine:

8. Mai, 22. Mai, 12. Juni 2014, jeweils donnerstags um 18.15 Uhr, Raum 021, Seminargebäude des Fachbereichs Rechtswissenschaft, Licher Straße 68, Gießen,

Kontakt:

Prof. Dr. Klaus Lange
Professor für Öffentliches Recht und Verwaltungslehre
Hein-Heckroth-Straße 5, 35390 Gießen
Telefon: 0641 99-21181

Prof. Dr. Franz Reimer
Professur für Öffentliches Recht und Rechtstheorie
Hein-Heckroth-Straße 5, 35390 Gießen
Telefon: 0641 99-21180/1

Weitere Informationen:

http://www.uni-giessen.de/fbz/fb01/professuren/reimer

Lisa Dittrich | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovation im Leichtbaubereich: Belastbares Sandwich aus Aramid und Carbon

Die Entwicklung von Leichtbaustrukturen ist eines der zentralen Zukunftsthemen unserer Gesellschaft. Besonders in der Luftfahrtindustrie und in anderen Transportbereichen sind Leichtbaustrukturen gefragt. Sie ermöglichen Energieeinsparungen und reduzieren den Ressourcenverbrauch bei Treibstoffen und Material. Zum Einsatz kommen dabei Verbundmaterialien in der so genannten Sandwich-Bauweise. Diese bestehen aus zwei dünnen, steifen und hochfesten Deckschichten mit einer dazwischen liegenden dicken, vergleichsweise leichten und weichen Mittelschicht, dem Sandwich-Kern.

Aramidpapier ist ein etabliertes Material für solche Sandwichkerne. Sein mechanisches Strukturversagen ist jedoch noch unzureichend erforscht: Bislang fehlten...

Im Focus: Die Brücke, die sich dehnen kann

Brücken verformen sich, daher baut man normalerweise Dehnfugen ein. An der TU Wien wurde eine Technik entwickelt, die ohne Fugen auskommt und dadurch viel Geld und Aufwand spart.

Wer im Auto mit flottem Tempo über eine Brücke fährt, spürt es sofort: Meist rumpelt man am Anfang und am Ende der Brücke über eine Dehnfuge, die dort...

Im Focus: Eine Frage der Dynamik

Die meisten Ionenkanäle lassen nur eine ganz bestimmte Sorte von Ionen passieren, zum Beispiel Natrium- oder Kaliumionen. Daneben gibt es jedoch eine Reihe von Kanälen, die für beide Ionensorten durchlässig sind. Wie den Eiweißmolekülen das gelingt, hat jetzt ein Team um die Wissenschaftlerin Han Sun (FMP) und die Arbeitsgruppe von Adam Lange (FMP) herausgefunden. Solche nicht-selektiven Kanäle besäßen anders als die selektiven eine dynamische Struktur ihres Selektivitätsfilters, berichten die FMP-Forscher im Fachblatt Nature Communications. Dieser Filter könne zwei unterschiedliche Formen ausbilden, die jeweils nur eine der beiden Ionensorten passieren lassen.

Ionenkanäle sind für den Organismus von herausragender Bedeutung. Wenn zum Beispiel Sinnesreize wahrgenommen, ans Gehirn weitergeleitet und dort verarbeitet...

Im Focus: In best circles: First integrated circuit from self-assembled polymer

For the first time, a team of researchers at the Max-Planck Institute (MPI) for Polymer Research in Mainz, Germany, has succeeded in making an integrated circuit (IC) from just a monolayer of a semiconducting polymer via a bottom-up, self-assembly approach.

In the self-assembly process, the semiconducting polymer arranges itself into an ordered monolayer in a transistor. The transistors are binary switches used...

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - April 2018

21.02.2018 | Veranstaltungen

Tag der Seltenen Erkrankungen – Deutsche Leberstiftung informiert über seltene Lebererkrankungen

21.02.2018 | Veranstaltungen

Digitalisierung auf dem Prüfstand: Hochkarätige Konferenz zu Empowerment in der agilen Arbeitswelt

20.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Kameratechnologie in Fahrzeugen: Bilddaten latenzarm komprimiert

21.02.2018 | Messenachrichten

Mit grüner Chemie gegen Malaria

21.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Periimplantitis: BMBF fördert zahnärztliches Verbund-Projekt mit 1,1 Millionen Euro

21.02.2018 | Förderungen Preise

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics