Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wie sehen Triebwerks-Emissionen aus?

17.01.2014
Die französische Studien- und Forschungseinrichtung für Luft- und Raumfahrt (ONERA) hat in Zusammenarbeit mit dem Triebwerkshersteller Snecma im Juni 2013 die Testkampagne MERMOSE [1] durchgeführt.

Dabei wurden die Emissionen des Turbostrahltriebwerks PowerJet Sam146 [2] einer regionalen Fluglinie getestet. Das Projekt wird vom strategischen Rat für zivile Luftfahrtforschung (CORAC) [3] gefördert

Im Rahmen dieser Testreihe, die in diesem Bereich weltweit einzigartig ist, konnte eine vollständige Karte der Partikel-Emissionen des Triebwerks für verschiedene Schubleistungen erstellt werden, die für den realen Betrieb eines Flugzeuges repräsentativ sind.

Dank dieser Ergebnisse - Basis für neue Grundlagenstudien zur Reaktivität von Ruß mit der Atmosphäre - kann die Vorhersehbarkeit theoretischer Modelle zur Aerosolbildung noch weiter verbessert werden. Diese Forschung trägt wesentlich dazu bei, die Entstehung von Kondensstreifen besser zu verstehen, die mit großer Wahrscheinlichkeit einen schädlichen Einfluss auf das Klima haben.

Die Messungen wurden von einem mit einem Sensor ausgestatteten Roboter durchgeführt. Sie liefern wichtige Informationen für die Überprüfung künftiger Messprotokolle im Bereich Luftfahrt, mit denen Feinstaub-Emissionen quantitativ erfasst werden sollen. Ziel ist die Erarbeitung eines neuen Zertifizierungsstandards für Flugzeugtriebwerke.

2014 soll eine neue Testkampagne gestartet werden. Hierfür nutzen die Forscher die Messkette MERMOSE der ONERA in Palaiseau (Île-de-France); einer Versuchsanlage, auf der die realen Betriebsbedingungen einer Brennkammer bei Reisegeschwindigkeit simuliert werden können. Mit Hilfe der Sonde sollen die aus der Brennkammer ausgestoßenen Emissionen gemessen werden. Anschließend wollen die Forscher die Ergebnisse der beiden Kampagnen vergleichen und die Unterschiede zwischen den Emissionen eines modernen kompletten Triebwerks und denen einer Brennkammer herausstellen.

Darüber hinaus wurden bei einer Testreihe Daten zur Verbrennung eines alternativen Treibstoffs [5] gesammelt.

Das Institut für Strahlenschutz und nukleare Sicherheit (IRSN) und das Labor CiNAM des französischen Zentrums für wissenschaftliche Forschung (CNRS) sind ebenfalls an diesem Projekt beteiligt.

Weitere Informationen:

[1] Weitere Informationen über die MERMOSE Testkampagne (auf Englisch): http://mermose.onera.fr/en

[2] Weitere Informationen über das Triebwerk: http://de.wikipedia.org/wiki/PowerJet_SaM146

[3] Weitere Informationen über CORAC (auf Englisch): http://en.aerorecherchecorac.com/

[4] Weitere Informationen über den Prüfstand M1: http://www.airtn.eu/downloads/onera-banc-m1.pdf

[5] Weitere Informationen über diesen Treibstoff: "Erste Ergebnisse des Projekts zu alternativen Treibstoffen in der Luftfahrt" - 27.11.2013 -

http://www.wissenschaft-frankreich.de/de/luftfahrt/erste-ergebnisse-des-projekts-zu-alternativen-treibstoffen-in-der-luftfahrt/

Quelle: Pressemitteilung der französischen Studien- und Forschungseinrichtung für Luft- und Raumfahrt – 11.12.2014 -

http://www.onera.fr/fr/actualites/mermose-cartographie-emission-sortie-moteur-aeronautique

Redakteur: Grégory Arzatian, gregory.arzatian@diplomatie.gouv.fr

Marie de Chalup | Wissenschaft-Frankreich
Weitere Informationen:
http://www.wissenschaft-frankreich.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Physik Astronomie:

nachricht Flashmob der Moleküle
19.01.2017 | Technische Universität Wien

nachricht Verkehrsstau im Nichts
19.01.2017 | Universität Konstanz

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Physik Astronomie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie