Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Photometer untersucht Schwebstoffe in Atmosphäre

04.12.2014

Wissenschaftliche Station am Gardasee verfeinert Satellitenaufnahmen

Das zum Nationalen Forschungsrat CNR gehörende Istituto per il Rilevamento Elettromagnetico dell'Ambiente http://irea.cnr.it hat am oberitalienischen Gardasee im Rahmen des Aerosol Robotic Network http://aeronet.gsfc.nasa.gov einen neuen Solarphotometer in Betrieb genommen. Mithilfe des im Archäologischen Areal der Grotte di Catullo installierten "Cimel" lässt sich die optische Dichte des in der Erdatmosphäre enthaltenen Aerosols ermitteln.


Sonne: Satellitenaufnahmen werden besser

(Foto: pixelio.de, Joerg Trampert)

Umweltparameter bewertet

Die Studie soll Aufschluss über Ursprung und Menge der in der Atmosphäre vorhandenen Schwebstoffe bringen. Bei der Herkunft wird zwischen Wüstenregionen, Weltmeeren und Verbrennungsprodukten unterschieden. Die Messungen erfolgen täglich im Abstand von 15 Minuten auf acht verschiedenen Wellenlängen.

"Der Photometer ist an einem strategischen Punkt auf der Nordspitze der Halbinsel von Sirmione posizioniert", so Projektleiterin Calludia Giardino. So ist eine Datensammlung auf einem ausreichend breiten Gesichtsfeld möglich.

Cimel liefert eine wertvolle Ergänzung zu Photometern, die zuvor bereits in der Po-Ebene, Venedig, Modena und Ispra aufgestellt wurden. Nützlich sind die von der Erde aus gemachten Messungen auch für die Auswertung der in der gleichen Region gewonnenen Flugmessungen, da sie eine Korrektur der durch die Atmosphäre und Festpartikel verfälschten Satellitenaufnahmen erlauben.

"Dadurch wird eine genauere Bewertung der Umweltparameter dieser Gegend mögllich", unterstreicht die italienische Wissenschaftlerin.

"Eugenio Zilioli" wird unterstützt

Bei "Aeronet" handelt es sich um ein von der NASA und der französischen Photons gegründetes Stationsnetz. Der neue Photometer soll auch die Tätigkeit der in Sirmione installierten Stazione Sperimentale del CNR "Eugenio Zilioli" unterstützen.

Dort werden in Kooperation mit der Kommunalverwaltung von Sirmione Studien über die Wasserqualität des Gardasees und Sensibilisierungsprogramme für die lokale Bevölkerung durchgeführt.

Harald Jung | pressetext.redaktion

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Physik Astronomie:

nachricht Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung
21.02.2017 | Forschungszentrum Jülich

nachricht Sternenmusik aus fernen Galaxien
21.02.2017 | Max-Planck-Institut für Radioastronomie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Physik Astronomie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit den Betriebsräten Sozialpläne

21.02.2017 | Unternehmensmeldung

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten