Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

DESY und Indien vereinbaren Zusammenarbeit in der Materialforschung

29.01.2009
DESY begrüßt Indien als neuen Partner für eine enge Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Photonenforschung an DESYs Lichtquellen FLASH und PETRA III.

Am 28. Januar 2009 unterzeichneten eine Delegation aus Wissenschaftlern und Regierungsvertretern Indiens und das DESY-Direktorium eine Absichtserklärung für die wissenschaftliche Zusammenarbeit im Bereich Nanoforschung, Nanotechnologie und moderner Materialforschung. Für die Nutzung von DESYs innovativen Lichtquellen wird Indien im Gegenzug Komponenten, Arbeitskräfte und Serviceleistungen liefern.

Die hochrangige Delegation unter Leitung von Prof. C.N.R. Rao, dem Vorsitzenden des wissenschaftlichen Beirats des indischen Premierministers, erörterte auf ihrem DESY-Besuch, wie Indien die weltweit brillanteste Quelle für harte Röntgen­strahlung, PETRA III, und den einzigartigen Röntgenlaser für weiches Röntgenlicht, FLASH, nutzen kann.

"Dies ist ein wichtiger Moment für Indiens Wissenschaft. Die Zusammenarbeit zwischen indischen Instituten und DESY wird die hervorragende Forschung indischer Wissenschaftler auf dem Gebiet der Nanotechnologie und moderner Werkstoffe erheblich aufwerten. PETRA III und FLASH werden neue Möglichkeiten für wissenschaftliche Untersuchungen und neue Erkenntnisse eröffnen", erklärte Prof. Rao.

"Wir freuen uns sehr über Indien als Partner bei unseren Projekten PETRA III und FLASH. Wir sind überzeugt, dass indische Wissenschaftler wichtige Beiträge zur Forschung an diesen Lichtquellen leisten werden", sagte Prof. Albrecht Wagner, Vorsitzender des DESY-Direktoriums.

Der Besuch der indischen Delegation bei DESY folgte einem Treffen in Bangalore im September 2008. Die Gespräche in Bangalore und bei DESY führten zu folgenden Beschlüssen für die Zusammenarbeit: Um die breiten Interessen der indischen Wissenschaftler zu unterstützen, bekommt Indien einen privilegierten Zugang zu Experimentierplätzen an PETRA III. Indien wird als Gegenleistung dafür umfangreiche Beiträge bei Komponenten, Arbeitskräften und Service erbringen.

Ein Kollaborationsvertrag wird in Kürze auf Regierungsebene unterzeichnet.

Das Deutsche Elektronen-Synchrotron DESY ist eines der weltweit führenden Beschleunigerzentren zur Erforschung der Materie. DESY entwickelt, baut und nutzt Beschleuniger und Detektoren für die Forschung mit Photonen und die Teilchenphysik. DESY ist ein mit öffentlichen Mitteln finanziertes nationales Forschungszentrum und Mitglied der Helmholtz-Gemeinschaft.

Dr. Thomas Zoufal | idw
Weitere Informationen:
http://www.desy.de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Physik Astronomie:

nachricht Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung
21.02.2017 | Forschungszentrum Jülich

nachricht Sternenmusik aus fernen Galaxien
21.02.2017 | Max-Planck-Institut für Radioastronomie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Physik Astronomie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit den Betriebsräten Sozialpläne

21.02.2017 | Unternehmensmeldung

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten