Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Forschungszentrum Jülich unterstützt FAIR

07.11.2007
Jülicher Forscher planen und bauen Großanlage in Darmstadt

Ein Teilchenbeschleuniger-Komplex der nächsten Generation entsteht in den kommenden Jahren in Darmstadt. Für die heute beginnende erste Ausbaustufe von FAIR, Facility for Antiproton and Ion Research, bringen 15 Staaten zunächst 940 Millionen Euro auf.

Damit erhält die deutsche und internationale Forschung mit Ionen und Antiprotonen durch die Helmholtz-Gemeinschaft einen enormen Schub. Feierlich aus der Taufe gehoben wird das Projekt FAIR im Beisein von Bundesministerin Annette Schavan, Ministerpräsident Roland Koch und weiteren 1000 Gästen auf dem Gelände der GSI in Darmstadt.

Neben den beiden großen Beschleunigerringen (Synchrotronen) mit einem Umfang von mehr als 1000 Metern bilden die Speicherringe das eigentliche Herzstück des komplexen Großprojekts. Das Forschungszentrum Jülich beteiligt sich federführend bei Planung, Bau und Betrieb des so genannten High Energy Storage Ring (HESR), einem Beschleuniger und Speicherring für Antiprotonen. "Die Erfahrungen mit unserem Beschleuniger COSY als kleinerer Ausgabe des HESR erweisen sich als absolut essentiell für dieses Projekt", sagt Prof. Rudolf Maier, Direktor am Jülicher Institut für Kernphysik.

... mehr zu:
»Antiproton »COSY »FAIR »HESR

"Da sich Antiprotonen mit normaler Materie gegenseitig vernichten, ist dies eine echte Herausforderung, der wir uns - unter anderem mit Testexperimenten an COSY - annehmen werden", so Maier. "Die Antiprotonen sind die Wunschteilchen vieler Hadronen- und Teilchenphysiker. Der Traum wären polarisierte Antiprotonen mit einheitlich ausgerichteten Spins". Die Physiker erhoffen sich dadurch neue Erkenntnisse über die Vorgänge zwischen Elementarteilchen, wie etwa den Quarks und Gluonen.

Der 574 Meter lange HESR hat eine "Rennbahn"-Geometrie mit 48 Biegemagneten und zwei jeweils 132 Meter langen Geraden zum Einbau des Elektronenkühlers und des Experiments PANDA (antiProton ANnihilation at DArmstadt). Neben dem Erkenntnisgewinn für die Grundlagenforschung sollen aber auch zahlreiche Anwendungen durch FAIR vorangetrieben werden, beispielsweise mit Ionenstrahlen zur Material- und Fusionsforschung.

Zu den Jülicher Aktivitäten am Beschleunigerring COSY und zu den Vorbereitungen für den Ring HESR liegt aktuelles Filmmaterial vor.

Mehr Infos zu FAIR: www.gsi.de/fair/
Mehr Infos zu HESR: http://www.fz-juelich.de/hesr
Mehr Infos zu COSY: www.fz-juelich.de/ikp/
Ansprechpartner:
Prof. Dr. Rudolf Maier, 02461/61-3980, r.maier@fz-juelich.de
Dr. Dieter Prasuhn, 02461/61-3540, d.prasuhn@fz-juelich.de
Pressekontakt und Footage:
Kosta Schinarakis, Tel. 02461 61-4771, E-Mail: k.schinarakis@fz-juelich.de

Kosta Schinarakis | Forschungszentrum Jülich GmbH
Weitere Informationen:
http://www.gsi.de/fair/
http://www.fz-juelich.de/hesr
http://www.fz-juelich.de/ikp/

Weitere Berichte zu: Antiproton COSY FAIR HESR

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Physik Astronomie:

nachricht Der überraschend schnelle Fall des Felix Baumgartner
14.12.2017 | Technische Universität München

nachricht Eine blühende Sternentstehungsregion
14.12.2017 | ESO Science Outreach Network - Haus der Astronomie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Physik Astronomie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik