Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Jenaer Physiker bauten Spezialkamera für Europäische Südsternwarte in Chile

14.03.2001


Ein Hochleistungs-Kamerasystem für die Europäische Südsternwarte (ESO) im chilenischen La Silla haben Astronomen der Friedrich-Schiller-Universität Jena entworfen und gebaut. Herzstück dieses Hightech-Instruments ist ein flächenhafter Empfänger, ein so genanntes Infrarot-Array, das aus einzelnen Pixeln besteht und extrem hochauflösend infrarote Strahlung im Weltall erkennt und aufzeichnet.

"Damit können Wissenschaftler viel weiter ins All schauen als bisher und auch tiefer und detaillierter in die Hüllen von Sternsystemen eindringen", erläutert Prof. Dr. Werner Pfau, der das Projekt federführend leitete. Ausgelegt ist das Gerät für vergleichsweise langwellige Strahlung zwischen zehn und 20 Mikrometer Wellenlänge, die bei der Entstehung von neuen Sternen, aber auch bei sehr alten Sternen eine wichtige Rolle spielt. Das Kamerasystem ist zunächst an ein 3,6m-Teleskop gekoppelt; außerdem wird die Konstruktion eines vergleichbaren Systems für eines der großen 8m-Teleskope auf dem Paranal, einer zweiten ESO-Station in der chilenischen Atacama-Wüste, ins Auge gefasst.

"Die moderne Astrophysik arbeitet heute in internationalen Forschergruppen zusammen", erläutert Pfau, "für uns Europäer sind die Stationen in Chile von essentieller Bedeutung, weil sie aufgrund der klaren Luftverhältnisse über der Wüste sehr lange und störungsfreie Beobachtungszeiten ermöglichen."

Dass die Jenaer mit der Konstruktion der Spezialkamera betraut wurden, betrachtet Pfau als Auszeichnung: "Das hat nicht nur mit wissenschaftlicher Expertise zu tun, sondern auch mit der international anerkannten Kompetenz der Werkstätten unserer Physikalisch-Astronomischen Fakultät." An der umfangreichen Software-Entwicklung für das Kamerasystem waren auch Astronomen der Universität Wien beteiligt. Das rund 1,5 Millionen Mark teure Projekt wurde aus Mitteln des Thüringer und des Bundesforschungsministeriums finanziert. Dass die Jenaer Astrophysiker nun auch einen Vorteil bei der Vergabe der begehrten Beobachtungszeiten in La Silla haben, liegt auf der Hand.

Ansprechpartner:
Prof. Dr. Werner Pfau


Astrophysikalisches Institut und Universitäts-Sternwarte der Friedrich-Schiller-Universität
Tel.: 03641/947550, Fax: 947552
E-Mail: pfau@astro.uni-jena.de

Friedrich-Schiller-Universität


Dr. Wolfgang Hirsch
Referat Öffentlichkeitsarbeit
Fürstengraben 1
D-07743 Jena
Telefon: 03641 · 931030
Telefax: 03641 · 931032
E-Mail: roe@uni-jena.de

Weitere Informationen finden Sie im WWW:

Dr. Wolfgang Hirsch | idw

Weitere Berichte zu: Spezialkamera Strahlung Südsternwarte

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Physik Astronomie:

nachricht Flashmob der Moleküle
19.01.2017 | Technische Universität Wien

nachricht Verkehrsstau im Nichts
19.01.2017 | Universität Konstanz

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Physik Astronomie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise