Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

nature.tec erstmals mit Biowerkstoffen

29.10.2010
Leistungsschau der nachwachsenden Rohstoffe präsentiert Innovationen, Informationen und Entertainment in Halle 4.2

Auf der "nature.tec - Fachschau Nachwachsende Rohstoffe" erwartet die Besucher der Grünen Woche auch im kommenden Jahr wieder ein vielfältiges Programm rund um die Schwerpunktthemen "Biogas", "Biokraftstoffe", "Heizen mit Holz", "Forst und Holz" sowie "Bauen mit nachwachsenden Rohstoffen".

Erstmals erhalten auch "Biowerkstoffe" wie einen eigenen
Ausstellungsbereich und komplettieren somit die große Bandbreite der technischen und energetischen Nutzung von Agrar- und Forstrohstoffen, die in Halle 4.2 des Berliner Messegeländes präsentiert werden.

Zahlreiche Aussteller informieren vom 21. bis 30. Januar über innovative und nachhaltige Ideen und Projekte, von der Pflanze über die Konversion bis hin zum alltagstauglichen Produkt - eine Leistungsschau der nachwachsenden Rohstoffe, die Fachbesucher und Endverbraucher gleichermaßen anspricht.

Ob Naturfaserwerkstoffe im Fahrzeugbau, Biokunststoffe in Bad und Küche oder Bioethanol und Biodiesel für nachhaltige Mobilität, ob Bauen und Heizen mit Holz, umweltverträglich erzeugter Strom und Wärme aus Biogas oder Farben aus der Natur: Die Möglichkeiten von nachwachsenden Rohstoffen sind im wahrsten Sinne des Wortes unendlich.

Erneuerbare Energien sind in der aktuellen Klimadiskussion ein Schlüsselthema und Materialien aus nachwachsenden Rohstoffen haben mittlerweile Einzug in unseren Alltag gehalten. Die große Themenvielfalt der nachwachsenden Rohstoffe spiegelt sich in den Ausstellungsbeiträgen wider, die zahlreiche Verbände und Unternehmen mit Unterstützung des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) speziell für die Fachschau zusammengestellt haben.

NEU in 2011: Sechs Schwerpunkte in Halle 4.2

Die Fachschau gliedert sich im kommenden Jahr erstmalig in sechs thematische Schwerpunkte. Neu hinzugekommen ist der Bereich Biowerkstoffe. Biogas, Biokraftstoffe und Heizen mit Holz sind drei Schwerpunkte, die dem Bereich Bioenergie zuzuordnen sind. Sie sind der Motor, der das Thema "Nachwachsende Rohstoffe" in den letzten Jahren maßgeblich angetrieben hat.

Als weiterer Ausstellungsbereich präsentiert sich das Thema "Forst und Holz" zum Internationalen Jahr der Wälder 2011. Direkt angrenzend findet sich der sechste Schwerpunkt der nature.tec, das Thema "Bauen mit nachwachsenden Rohstoffen". Im Zentrum steht hier die Wanderausstellung BAUnatour, die im laufenden Jahr bereits in zahlreichen deutschen Städten Station gemacht hat.

Entertainment und Infotainment auf der Showbühne

Neben den fachlichen Informationen sorgen unter anderem zahlreiche Künstler wieder für ein attraktives Info- und Entertainmentprogramm. Auch Bauer Hubert, dessen Bücher bereits hunderttausendfach in den Kinderzimmern zu finden sein dürften, lädt die Kleinsten wieder zum Malen und Basteln mit nachwachsenden Rohstoffen ein. Mitmachen erwünscht ist bei den zahlreichen Aktionsständen, die nicht nur Wissenswertes vermitteln, sondern auch Gewinnspiele mit attraktiven Preisen anbieten.

Die nature.tec wird von der Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. (FNR) organisiert und durch das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) und die Messe Berlin gefördert. Detaillierte Informationen erhalten Sie auf der Internetseite www.naturetec-igw.de oder tagesaktuell über den Twitter-Account der Fachschau unter www.twitter.com/naturetec.

Presse-Kontakt:

nature.tec 2011 Organisationsbüro
c/o WPR COMMUNICATION
Norbert Breuer/Caroline Schwarz
Saarbrückerstr. 36, 10435 Berlin
Tel.: 030/440388 -0, Fax: 030/440388-20,
E-Mail: info@naturetec-igw.de

Wolfgang Rogall | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.naturetec-igw.de
http://www.messe-berlin.de

Weitere Berichte zu: BMELV Biogas Biowerkstoffen Ernährung Rohstoff Verbraucherschutz

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht ZUKUNFT PERSONAL SÜD & NORD: Workforce Management - der Mensch im Mittelpunkt der zukünftigen Arbeitswelt
20.02.2018 | GFOS mbH

nachricht Fraunhofer HHI präsentiert neueste VR- und 5G-Technologien auf dem Mobile World Congress
19.02.2018 | Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik, Heinrich-Hertz-Institut, HHI

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Die Brücke, die sich dehnen kann

Brücken verformen sich, daher baut man normalerweise Dehnfugen ein. An der TU Wien wurde eine Technik entwickelt, die ohne Fugen auskommt und dadurch viel Geld und Aufwand spart.

Wer im Auto mit flottem Tempo über eine Brücke fährt, spürt es sofort: Meist rumpelt man am Anfang und am Ende der Brücke über eine Dehnfuge, die dort...

Im Focus: Eine Frage der Dynamik

Die meisten Ionenkanäle lassen nur eine ganz bestimmte Sorte von Ionen passieren, zum Beispiel Natrium- oder Kaliumionen. Daneben gibt es jedoch eine Reihe von Kanälen, die für beide Ionensorten durchlässig sind. Wie den Eiweißmolekülen das gelingt, hat jetzt ein Team um die Wissenschaftlerin Han Sun (FMP) und die Arbeitsgruppe von Adam Lange (FMP) herausgefunden. Solche nicht-selektiven Kanäle besäßen anders als die selektiven eine dynamische Struktur ihres Selektivitätsfilters, berichten die FMP-Forscher im Fachblatt Nature Communications. Dieser Filter könne zwei unterschiedliche Formen ausbilden, die jeweils nur eine der beiden Ionensorten passieren lassen.

Ionenkanäle sind für den Organismus von herausragender Bedeutung. Wenn zum Beispiel Sinnesreize wahrgenommen, ans Gehirn weitergeleitet und dort verarbeitet...

Im Focus: In best circles: First integrated circuit from self-assembled polymer

For the first time, a team of researchers at the Max-Planck Institute (MPI) for Polymer Research in Mainz, Germany, has succeeded in making an integrated circuit (IC) from just a monolayer of a semiconducting polymer via a bottom-up, self-assembly approach.

In the self-assembly process, the semiconducting polymer arranges itself into an ordered monolayer in a transistor. The transistors are binary switches used...

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Digitalisierung auf dem Prüfstand: Hochkarätige Konferenz zu Empowerment in der agilen Arbeitswelt

20.02.2018 | Veranstaltungen

Aachener Optiktage: Expertenwissen in zwei Konferenzen für die Glas- und Kunststoffoptikfertigung

19.02.2018 | Veranstaltungen

Konferenz "Die Mobilität von morgen gestalten"

19.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Highlight der Halbleiter-Forschung

20.02.2018 | Physik Astronomie

Wie verbessert man die Nahtqualität lasergeschweißter Textilien?

20.02.2018 | Materialwissenschaften

Der Bluthochdruckschalter in der Nebenniere

20.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics