Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

MobiliTec zeigt Technologien für die Mobilität der Zukunft

09.03.2010
– Systeme und Komponenten für Elektromobilität als eines der zentralen Themen der HANNOVER MESSE 2010
– Neue Leitmesse für hybride und elektrische Antriebstechnologien, mobile Energiespeicher und alternative Mobilitätstechnologien
Der Klimawandel und die Endlichkeit natürlicher Ressourcen wie Erdöl verleihen neuen Antriebskonzepten Aufwind. Damit umweltfreundliche Elektromobilität nachhaltig erfolgreich sein kann, wollen Fahrzeug-, System- und Komponentenhersteller sowie Energieversorgungsunternehmen künftig gemeinsam mit Wissenschaft und Politik verstärkt an einem Strang ziehen. Die HANNOVER MESSE 2010 bündelt auf der neuen Leitmesse MobiliTec die Interessen der Marktteilnehmer und bildet alle Technologien für die Mobilität der Zukunft ab.

Hinter dieser Idee steht unter anderem der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V. (VDMA) als ideeller Träger der Messe. Er unterstützt mit seinen Forschungsvereinigungen Antriebstechnik (FVA) sowie Verbrennungskraftmaschinen (FVV) die Aktivitäten der gemeinsamen Netzwerkinitiative E-MOTIVE, die auf der MobiliTec mit einem Gemeinschaftsstand vertreten sein wird. „Die neue Leitmesse MobiliTec setzt das Zukunftsthema elektrischer Antriebstechnologien konsequent um. In Hannover wird die gesamte Wertschöpfungskette vertreten sein. Dabei können wir auch von den Synergien weiterer Leitmessen profitieren“, sagt Dr. Walter Begemann, Projektleiter E-MOTIVE der FVA.

Weitere unterstützende Verbände der neuen Leitmesse MobiliTec sind der Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie e.V. (ZVEI), der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.V. (BDEW) sowie der Bundesverband Erneuerbare Energie e.V. (BEE).

Neue Antriebskonzepte

Die MobiliTec präsentiert das Spektrum der neuen Mobilität. So zeigt die WITTENSTEIN AG aktuelle Entwicklungen der Hightech-Antriebstechnik wie Getriebe, Motoren und SiC-Leistungselektronik.

Als Spezialist für Hybridsysteme im Bereich Nutzfahrzeuge ist die ZF Friedrichshafen AG mit einem neuen Acht-Gang-Getriebe vertreten, das mit seinem Baukastensystem alle aktuellen Hybridfunktionalitäten und sogar Allradantrieb unterstützt.

HEINZMANN entwickelt gemeinsam mit Herstellern von Verbrennungsmotoren innovative Hybrid-Antriebskonzepte. Die zweite Generation eines Hybridmotors für Baumaschinen beeindruckt auf der Messe bereits durch kostengünstigere Fertigungsmöglichkeiten.

Compact Dynamics wiederum präsentiert den Axialflussmotor DYNAX® mit hohem Wirkungsgrad, der sich – auf hohe Drehzahlen ausgelegt – sowohl für kleine hochdynamische Stellmotoren, beispielsweise als Einzelradantrieb, als auch für schwere, im Getriebe integrierte Antriebsmotoren eignet.

Von Steuerungs- bis Speichertechnologie

Zur Steuerung von Elektro- und Hybridantrieben ist hochentwickelte Leistungselektronik erforderlich. Auf der MobiliTec hat die Schmidhauser AG Mehrfachumrichter für den Antrieb von Nebenaggregaten in Bussen und Nutzfahrzeugen als auch Einzel- oder Mehrfachumrichter für den Hauptantrieb im Programm.

HATZ zeigt einen Range Extender, der die Reichweite von Elektrofahrzeugen erhöht, indem er die Batterien über einen im Motor eingebauten Permanent-Magnet-Generator nachlädt.

Unter dem Motto „E-mobil mit Strom aus Wind und Sonne“ präsentiert der Bereich Energiespeicher am EWE-Forschungszentrum NEXT ENERGY Speichersystem-Entwicklungen für den mobilen Einsatz im Kraftfahrzeug sowie Redox-Flow-Batterien für stationäre Anwendungen.

Sicherheitstechnik und E-Fahrzeuge

Auch die Gefahr durch Stromunfälle in Elektro- und Hybridfahrzeugen ist ein Thema der MobiliTec. Bender überwacht mit seinem neuen modularen Überwachungsgerät A-ISOMETER® iso-F1 die Isolation des kompletten elektrischen Antriebssystems und erhöht damit die Sicherheit.

Hermann Blechtechnik ist auf die präzise Entwicklung, Konstruktion und Fertigung von Musterteilen mit dem Schwerpunkt Feinblechteile spezialisiert und zeigt sein Know-how auf der Messe anhand von selbst entwickelten Elektrofahrzeugen wie dem Streetstepper Budyboddy und dem E-Bike Elmoto.

Eine Informationsgrundlage für die Identifikation neuer Geschäftsfelder liefert das Fachinformationszentrum Technik (FIZ Technik) mit seiner Datenbank „TEMA® – Technik und Management“. Das Recherche-Tool stellt mehr als vier Millionen Literaturnachweise aus Fachzeitschriften, Konferenzberichten, Dissertationen, elektronischen Publikationen und der so genannten „Grauen“ Literatur für Ingenieure, Techniker und Wissenschaftler zur Verfügung.

Energy Park im Freigelände und Anwenderforum

Mobilität bewegt – Besucher können im Energy Park des Freigeländes unterschiedliche Fahrzeugkonzepte wie etwa brennstoffzellenbetriebene Fahrzeuge oder Elektro- und Hybridkonzepte testen.

Zudem wird die neue Leitmesse MobiliTec von einem gemeinsam mit VDMA, ZVEI, BEE und BDEW organisierten Anwenderforum flankiert. Das Forum ist im Ausstellungsbereich platziert. Die Teilnahme ist für Besucher der HANNOVER MESSE kostenfrei.

Über die HANNOVER MESSE 2010

Das weltweit wichtigste Technologieereignis findet vom 19. bis 23. April 2010 in Hannover statt. Die HANNOVER MESSE 2010 vereint neun Leitmessen an einem Ort: Industrial Automation, Energy, Power Plant Technology, CoilTechnica, MobiliTec, Digital Factory, Industrial Supply, MicroNanoTec sowie Research & Technology. Die zentralen Themen der HANNOVER MESSE 2010 sind Industrieautomation, Energietechnologien, industrielle Zulieferung und Dienstleistungen sowie Zukunftstechnologien. Partnerland der HANNOVER MESSE 2010 ist Italien.

Brigitte Mahnken | Deutsche Messe
Weitere Informationen:
http://www.hannovermesse.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht OLED auf hauchdünnem Edelstahl
21.09.2017 | Fraunhofer-Institut für Organische Elektronik, Elektronenstrahl- und Plasmatechnik FEP

nachricht Die Chancen der Digitalisierung für das Betriebliche Gesundheitsmanagement: vitaliberty auf der Zukunft Personal 2017
19.09.2017 | vitaliberty GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: The pyrenoid is a carbon-fixing liquid droplet

Plants and algae use the enzyme Rubisco to fix carbon dioxide, removing it from the atmosphere and converting it into biomass. Algae have figured out a way to increase the efficiency of carbon fixation. They gather most of their Rubisco into a ball-shaped microcompartment called the pyrenoid, which they flood with a high local concentration of carbon dioxide. A team of scientists at Princeton University, the Carnegie Institution for Science, Stanford University and the Max Plank Institute of Biochemistry have unravelled the mysteries of how the pyrenoid is assembled. These insights can help to engineer crops that remove more carbon dioxide from the atmosphere while producing more food.

A warming planet

Im Focus: Hochpräzise Verschaltung in der Hirnrinde

Es ist noch immer weitgehend unbekannt, wie die komplexen neuronalen Netzwerke im Gehirn aufgebaut sind. Insbesondere in der Hirnrinde der Säugetiere, wo Sehen, Denken und Orientierung berechnet werden, sind die Regeln, nach denen die Nervenzellen miteinander verschaltet sind, nur unzureichend erforscht. Wissenschaftler um Moritz Helmstaedter vom Max-Planck-Institut für Hirnforschung in Frankfurt am Main und Helene Schmidt vom Bernstein-Zentrum der Humboldt-Universität in Berlin haben nun in dem Teil der Großhirnrinde, der für die räumliche Orientierung zuständig ist, ein überraschend präzises Verschaltungsmuster der Nervenzellen entdeckt.

Wie die Forscher in Nature berichten (Schmidt et al., 2017. Axonal synapse sorting in medial entorhinal cortex, DOI: 10.1038/nature24005), haben die...

Im Focus: Highly precise wiring in the Cerebral Cortex

Our brains house extremely complex neuronal circuits, whose detailed structures are still largely unknown. This is especially true for the so-called cerebral cortex of mammals, where among other things vision, thoughts or spatial orientation are being computed. Here the rules by which nerve cells are connected to each other are only partly understood. A team of scientists around Moritz Helmstaedter at the Frankfiurt Max Planck Institute for Brain Research and Helene Schmidt (Humboldt University in Berlin) have now discovered a surprisingly precise nerve cell connectivity pattern in the part of the cerebral cortex that is responsible for orienting the individual animal or human in space.

The researchers report online in Nature (Schmidt et al., 2017. Axonal synapse sorting in medial entorhinal cortex, DOI: 10.1038/nature24005) that synapses in...

Im Focus: Tiny lasers from a gallery of whispers

New technique promises tunable laser devices

Whispering gallery mode (WGM) resonators are used to make tiny micro-lasers, sensors, switches, routers and other devices. These tiny structures rely on a...

Im Focus: Wundermaterial Graphen: Gewölbt wie das Polster eines Chesterfield-Sofas

Graphen besitzt extreme Eigenschaften und ist vielseitig verwendbar. Mit einem Trick lassen sich sogar die Spins im Graphen kontrollieren. Dies gelang einem HZB-Team schon vor einiger Zeit: Die Physiker haben dafür eine Lage Graphen auf einem Nickelsubstrat aufgebracht und Goldatome dazwischen eingeschleust. Im Fachblatt 2D Materials zeigen sie nun, warum dies sich derartig stark auf die Spins auswirkt. Graphen kommt so auch als Material für künftige Informationstechnologien infrage, die auf der Verarbeitung von Spins als Informationseinheiten basieren.

Graphen ist wohl die exotischste Form von Kohlenstoff: Alle Atome sind untereinander nur in der Ebene verbunden und bilden ein Netz mit sechseckigen Maschen,...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

11. BusinessForum21-Kongress „Aktives Schadenmanagement"

22.09.2017 | Veranstaltungen

Internationale Konferenz zum Biomining ab Sonntag in Freiberg

22.09.2017 | Veranstaltungen

Die Erde und ihre Bestandteile im Fokus

21.09.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

11. BusinessForum21-Kongress „Aktives Schadenmanagement"

22.09.2017 | Veranstaltungsnachrichten

DFG bewilligt drei neue Forschergruppen und eine neue Klinische Forschergruppe

22.09.2017 | Förderungen Preise

Lebendiges Gewebe aus dem Drucker

22.09.2017 | Biowissenschaften Chemie