Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

"Ultraschall mit Licht" - Neues OP-Mikroskop mit eingebauter OCT-Technologie im Praxiseinsatz

27.07.2007
Eine weltweit neue Methode verspricht in der Mikrochirurgie präzisere Operationen, geringere Belastung für den Patienten und Kostenersparnis. Die Rede ist von OCT (Optische Kohärenztomographie), einer Technologie, die bisher schon erfolgreich in der Augenheilkunde eingesetzt wird. Künftig wird auch ein Einsatz bei Tumoroperationen und der Versorgung mit Innenohrprothesen möglich.

Der vom Land Schleswig-Holstein und der Innovationsstiftung Schleswig-Holstein (ISH) geförderte Prototyp eines neuen OP-Mikroskops mit eingebauter OCT-Technologie wird jetzt am Uniklinikum Göttingen von Prof. Dr. Alf Giese in der Neurochirurgie eingesetzt.

Mit insgesamt 160 T€ fördern Land und ISH die OCT-Forschung von Wissenschaftlern am Institut für Biomedizinische Optik der Universität Lübeck. Das innovative OP-Mikroskop wurde in Kooperation mit dem Wedeler Medizingerätehersteller Möller-Wedel International gebaut. Es zeigt dem Neurochirurgen während der OP genau, wo z. B. die Tumorränder liegen, ohne das Gewebe berührt werden muss (quasi "Ultraschall mit Licht"). Eine weitere Anwendung der OCT-Technologie wird jetzt in einem neuen Projekt erforscht, bei dem der Blutfluss dargestellt werden kann. Kooperationspartner ist hier die Lübecker Firma Thorlabs HL AG.

Gefördert wird aus dem Programm "Hochschule - Wirtschaft - Transfer". Den Förderbescheid in Höhe von 78 T€ für das neue OCT-Projekt übergaben am 23. Juli in Wedel (Kreis Pinneberg, Schleswig-Holstein) Wissenschaftsminister Dietrich Austermann und ISH-Vorstand Prof. Dr. Hans-Jürgen Block an den Antragsteller, Dr. Gereon Hüttmann vom Institut für Biomedizinische Optik der Universität zu Lübeck. Hüttmann hat auch das inzwischen abgeschlossene Mikroskop-Projekt betreut.

... mehr zu:
»OCT-Technologie »OP-Mikroskop

"Angewandte Forschung und Entwicklung hat für die kleinen und mittleren Unternehmen in Schleswig-Holstein eine große Bedeutung. Deshalb setzt das Ministerium für Wissenschaft, Wirtschaft und Verkehr hier mit Programmen wie HWT oder dem Zukunftsprogramm Schleswig-Holstein einen Förderschwerpunkt", sagte Austermann. Er würdigte die Zusammenarbeit der Lübecker Hochschulen mit der Wirtschaft. Positiv bewertete er auch die Kooperation von Uni und FH im Rahmen des geplanten Zentralinstituts für Medizintechnik und die Kooperation mit der FH Westküste im Zusammenhang mit dem beantragten Center for Imaging & Computer Aided Diagnosis.

"Die beiden OCT-Projekte zeigen das enorme wirtschaftliche Potenzial, das in der Bildverarbeitungs-Technologie steckt - nicht nur in der Medizintechnik", ergänzte Prof. Block. "Deshalb haben wir als Innovationsstiftung schon im Jahr 2002 ein Netzwerk initiiert, das unter Leitung von Prof. Dr. Reiner Nawrath von der Fachhochschule Westküste Wissenschaft und Wirtschaft aus diesem Fachgebiet zusammenbringt. 13 Kooperationsprojekte und über zwanzig gut besuchte Fachveranstaltungen sprechen für den Erfolg des Netzwerkes", sagte Prof. Dr. Hans-Jürgen Block.

Sabine Recupero | idw
Weitere Informationen:
http://i-sh.org

Weitere Berichte zu: OCT-Technologie OP-Mikroskop

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizintechnik:

nachricht Neues DaVinci-OP-System: Universitätsmedizin Mainz erweitert Spektrum an robotergestützten OP´s
03.02.2017 | Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

nachricht Deutschlandweit erste Installation: Kompakter Roboter assistiert bei MRT-geführter Prostatabiopsie
02.02.2017 | Universitätsklinikum Leipzig AöR

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizintechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung