Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Axiom Aristos VX Plus – ein neues System für den Einstieg in die volldigitale Radiographie

28.11.2006
In Kardiologie und Angiographie hat der Flachdetektor (FD) den Bildverstärker bereits verdrängt und auch in der Radiographie gehört dieser neuen Technologie die Zukunft. Viele Anwender scheuen sich jedoch vor den höheren Investitionskosten.

Mit dem Axiom Aristos VX Plus hat Siemens jetzt ein System vorgestellt, das den Einstieg in die volldigitale Radiographie erleichtert. Denn dieses Röntgensystem mit Flachdetektor erfüllt nahezu alle klinischen Anforderungen und amortisiert sich schon nach kurzer Zeit.


Volldigitale Röntgensysteme wie das Axiom Aristos VX Plus reduzieren die Zahl der Arbeitsschritte drastisch, vor allem gegenüber Systemen, die mit Film oder Speicherfolien arbeiten. Dadurch wird der Workflow in Klinik oder Praxis deutlich optimiert und der Patientendurchsatz erhöht.

Am einfachen Systemaufbau wird dies deutlich. Die Grundvariante besteht aus einer deckenmontierten Röntgenröhre und einem bodenmontierten Stativ mit einem schwenkbaren Flachdetektor. Optional kann der Anwender zwischen zwei fahrbaren Patientenliegen wählen. Die Patienten können auf der Liege in den Untersuchungsraum gebracht und über den Detektor geschoben werden. Anschließend wird die Röntgenröhre positioniert und die Strahlung ausgelöst. Einfacher kann Röntgen nicht sein: Ob im Stehen, Liegen oder auf einem Rollstuhl sitzend, ob Aufnahmen vom Brustkorb oder von den Extremitäten – Axiom Aristos VX Plus beweist seine Flexibilität.

... mehr zu:
»Axiom »Radiographie

Während bei jeder konventionellen Röntgenaufnahme Kosten für den Film und die Chemikalien anfallen, entstehen beim Flachdetektor – so wie auch beim digitalen Fotografieren – keine zusätzlichen Kosten. Bereits nach wenigen Sekunden erscheint auf dem Monitor das Kontrollbild. Weil der Flachdetektor Fehlbelichtungen gut ausgleichen kann, sind dabei Wiederholaufnahmen nur selten nötig. Jede Untersuchung trägt somit dazu bei, die Investitionskosten zu amortisieren.

Auch der Patient profitiert von dem neuen System. Umlagerungen entfallen, die Warteund Untersuchungszeiten verkürzen sich und zudem wird die Strahlenbelastung reduziert. Denn der Detektor begnügt sich mit der halben Dosis gegenüber dem Röntgenfilm – ohne Einbußen bei der Bildqualität, die beim Axiom Aristos VX Plus überdurchschnittlich ist: 9 Millionen Pixel, eine Hochauflösung von 3,5 Lp/mm und eine Aufnahmefläche von 43 cm x 43 cm zeichnen den Detektor aus. DiamondView, ein Multiskalenverfahren zur Bildnachverarbeitung, erhöht außerdem den Detailkontrast und verringert den Rauschanteil.

Optional gibt es mit dem Ortho-Paket die Möglichkeit, bis zu vier Aufnahmen der Beine oder der Wirbelsäule nahtlos zu einem Gesamtbild zusammenzusetzen.

Siemens Medical Solutions (Med) ist weltweit einer der größten Anbieter im Gesundheitswesen. Der Bereich steht für innovative Produkte und Komplettlösungen sowie für ein umfangreiches Angebot von Dienst- und Beratungsleistungen. Abgedeckt wird das gesamte Spektrum von bildgebenden Systemen für Diagnose und Therapie, über die Molekularmedizin und die Audiologie bis hin zu IT-Lösungen. Jüngste Akquisitionen auf dem Gebiet der Labordiagnostik (In-Vitro) – wie die Diagnostic Products Corporation – ebnen den Weg dazu, weltweit erstes integriertes Diagnostik-Unternehmen zu werden. Mithilfe all dieser Lösungen ermöglicht Med seinen Kunden, sichtbare Ergebnisse sowohl im klinischen, als auch im administrativen Bereich zu erzielen – so genannte „Proven Outcomes“. Innovationen aus dem Hause Siemens optimieren Arbeitsabläufe in Kliniken, Praxen sowie im Rahmen einer integrierten Gesundheitsversorgung und führen zu mehr Effizienz. Med beschäftigt weltweit mehr als 36 000 Mitarbeiter und ist über 130 Ländern präsent. Im Geschäftsjahr 2006 (30. September) erzielte Med einen Umsatz von 8,23 Mrd. € sowie einen Auftragseingang von 9,33 Mrd. €. Das Bereichsergebnis betrug 1,06 Mrd. € (vorläufige Zahlen).

Anja Süssner | Siemens Medical Solutions
Weitere Informationen:
http://www.siemens.com/medical

Weitere Berichte zu: Axiom Radiographie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizintechnik:

nachricht Konsortium erhält 2 Millionen Euro Förderung für neue MR-kompatible elektrophysiologis
18.12.2017 | Max-Planck-Institut für biologische Kybernetik

nachricht Vollautomatisierter Virusnachweis in der Blutspende
15.12.2017 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizintechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Carmenes“ findet ersten Planeten

Deutsch-spanisches Forscherteam entwirft, baut und nutzt modernen Spektrografen

Seit Januar 2016 nutzt ein deutsch-spanisches Forscherteam mit Beteiligung der Universität Göttingen den modernen Spektrografen „Carmenes“ für die Suche nach...

Im Focus: Fehlerfrei ins Quantencomputer-Zeitalter

Heute verfügbare Ionenfallen-Technologien eignen sich als Basis für den Bau von großen Quantencomputern. Das zeigen Untersuchungen eines internationalen Forscherteams, deren Ergebnisse nun in der Fachzeitschrift Physical Review X veröffentlicht wurden. Die Wissenschaftler haben für Ionenfallen maßgeschneiderte Protokolle entwickelt, mit denen auftretende Fehler jederzeit entdeckt und korrigiert werden können.

Damit die heute existierenden Prototypen von Quantencomputern ihr volles Potenzial entfalten, müssen sie erstens viel größer werden, d.h. über deutlich mehr...

Im Focus: Error-free into the Quantum Computer Age

A study carried out by an international team of researchers and published in the journal Physical Review X shows that ion-trap technologies available today are suitable for building large-scale quantum computers. The scientists introduce trapped-ion quantum error correction protocols that detect and correct processing errors.

In order to reach their full potential, today’s quantum computer prototypes have to meet specific criteria: First, they have to be made bigger, which means...

Im Focus: Search for planets with Carmenes successful

German and Spanish researchers plan, build and use modern spectrograph

Since 2016, German and Spanish researchers, among them scientists from the University of Göttingen, have been hunting for exoplanets with the “Carmenes”...

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

„Carmenes“ findet ersten Planeten

18.12.2017 | Physik Astronomie

Fehlerfrei ins Quantencomputer-Zeitalter

18.12.2017 | Physik Astronomie

Konsortium erhält 2 Millionen Euro Förderung für neue MR-kompatible elektrophysiologis

18.12.2017 | Medizintechnik