Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Regenerative Medizin in Deutschland und Frankreich - Status Quo und Perspektiven

27.04.2007
Die steigende Lebenserwartung hat dazu geführt, dass sich in den letzten Jahren in der Medizin Schwerpunkte verlagert haben. Immer mehr tritt die Behandlung chronischer Erkrankungen in den Vordergrund, die meist nur symptomatisch behandelt werden können. Neue Ansätze im Bereich der Regenerativen Medizin bieten nun die Hoffnung, zu Therapien zu gelangen, mit denen diese Krankheiten tatsächlich geheilt werden können.

Auf einer gemeinsam von der Französischen Botschaft, BioTOP Berlin-Brandenburg und dem Berlin Brandenburg Centrum für Regenerative Therapien organisierten Konferenz boten gestern Experten aus Frankreich und Deutschland einen Überblick über die Forschung in beiden Ländern und gingen speziell auf Fortschritte im Bereich der Immunologie und des Tissue Engineerings sowie der Therapieforschung bei Herz-Kreislauf- und neurodegenerativen Erkrankungen ein. Von deutscher Seite waren alle vier neuen Zentren für Regenerative Medizin (Berlin-Brandenburg, Dresden, Leipzig, Hannover) vertreten.

Die Tagung begann mit einem Überblick über den aktuellen Stand der Forschung im Bereich Stammzellen sowie einer Darstellung der daraus erwachsenden therapeutischen Möglichkeiten durch Günter Lauer aus Dresden und Laure Coulombel aus Paris. Von besonderem Interesse für eine künftige bilaterale Zusammenarbeit war die Darstellung über Forschungsschwerpunkte und Rahmenbedingungen in den beiden Ländern, den Gustav Steinhoff aus Rostock und Antoine Dürrbach aus Paris gaben.

Bereits in der klinischen Erprobung befinden sich eine Reihe neuer Behandlungsansätze nach Herzinfarkt, die von Carsten Tschöpe vom Berlin Brandenburg Centrum für Regenerative Therapien und Juan Carlos Chachques vom Hôpital Européen Georges Pompidou in Paris vorgestellt wurden. Hier wird mit einigem Erfolg versucht, durch Einbringen von Stammzellen Herzmuskelgewebe zu regenerieren. Auch in der Behandlung von neurodegenerativen Erkrankungen liegen bereits Erfahrungen vor. Frank Emmrich aus Leipzig und Stéphane Palfi aus Créteil stellten Ansätze zur Behandlung von Patienten mit Schlaganfall bzw. Parkinson vor.

... mehr zu:
»Immunologie »Stammzellen »Therapien

Auf eine langjährige Zusammenarbeit bei der Charakterisierung mesenchymaler Stammzellen im Rahmen des Genostem-Projekts konnten die Referenten zum Thema Tissue Engineering, Michael Sittinger aus Berlin und Christian Jorgensen aus Montpellier, zurückschauen, die Behandlungsmöglichkeiten bei Knorpel- und Knochenschäden vorstellten.

Die letzte Session des Tages widmete sich dem Thema Immunologie, das in der Transplantationsmedizin von besonderer Relevanz ist. Joel LeMaoult aus Paris zeigte die Möglichkeit der Nutzung von HLA-G Molekülen, um eine Immunabstoßung gegen Stammzellimplantate zu verhindern. Ulrich Martin aus Hannover stellte Ergebnisse über die Differenzierung von Stammzellen zu Typ II Alveolarzellen der Lunge bei Mäusen vor.

Am Ende des Tages waren alle Teilnehmer überzeugt, dass es ausgezeichnete Chancen für weitere deutsch-französische Projekte im Bereich der regenerativen Medizin gibt, die es zu nutzen gilt.

Frauke Nippel | idw
Weitere Informationen:
http://www.biotop.de
http://www.b-crt.de
http://www.botschaft-frankreich.de

Weitere Berichte zu: Immunologie Stammzellen Therapien

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Gefäßregeneration: Wie sich Wunden schließen
12.12.2017 | Medizinische Hochschule Hannover

nachricht Mit 3D-Zellkulturen gegen Krebsresistenzen
11.12.2017 | Universität Bern

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Im Focus: Scientists channel graphene to understand filtration and ion transport into cells

Tiny pores at a cell's entryway act as miniature bouncers, letting in some electrically charged atoms--ions--but blocking others. Operating as exquisitely sensitive filters, these "ion channels" play a critical role in biological functions such as muscle contraction and the firing of brain cells.

To rapidly transport the right ions through the cell membrane, the tiny channels rely on a complex interplay between the ions and surrounding molecules,...

Im Focus: Stabile Quantenbits

Physiker aus Konstanz, Princeton und Maryland schaffen ein stabiles Quantengatter als Grundelement für den Quantencomputer

Meilenstein auf dem Weg zum Quantencomputer: Wissenschaftler der Universität Konstanz, der Princeton University sowie der University of Maryland entwickeln ein...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern

08.12.2017 | Veranstaltungen

Hohe Heilungschancen bei Lymphomen im Kindesalter

07.12.2017 | Veranstaltungen

Der Roboter im Pflegeheim – bald Wirklichkeit?

05.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Mit Quantenmechanik zu neuen Solarzellen: Forschungspreis für Bayreuther Physikerin

12.12.2017 | Förderungen Preise

Stottern: Stoppsignale im Gehirn verhindern flüssiges Sprechen

12.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

E-Mobilität: Neues Hybridspeicherkonzept soll Reichweite und Leistung erhöhen

12.12.2017 | Energie und Elektrotechnik