Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Anti-HIV-Medikament auch wirksam gegen Gebärmutterhalskrebs

25.08.2006
Lopinavir tötet mit HPV infizierte Zellen

Ein Wissenschaftsteam der School of Medicine's Division of Human Development and Reproduction an der Universität Manchester hat entdeckt, dass das Anti-HIV-Medikament Lopinavir auch gegen Gebärmutterhalskrebs eingesetzt werden kann. Laborversuche mit Zellen zeigten, dass dieser HIV-Protease-Inhibitor auch Krebszellen töten kann, die mit dem für Krebserkrankungen am Gebärmutterhals sowie andere Tumoren an den Geschlechtsorganen verantwortlichen humanpathogenen Papillomavirus (HPV) infiziert sind. Die Ergebnisse der Studie werden in der September-Ausgabe der Fachzeitschrift Antiviral Therapy veröffentlicht.

Impfungen gegen Gebärmutterhalskrebserkrankungen sind zwar bereits in Entwicklung. Diese sind aber nur wirksam bei Menschen, die nicht mit dem HPV-Virus infiziert sind. Wenn das Virus bereits in den Gliedern steckt, haben Frauen bisher keine andere Möglichkeit als sich regelmäßig präventiv kontrollieren zu lassen. Geschwülste werden erst entfernt, wenn sie nicht automatisch verschwinden und sich zu bösartigen Tumoren entwickeln. Allein in Großbritannien werden jährlich bei etwa 50.000 Frauen Eingriffe durchgeführt.

"Die Signifikanz dieser neuen Erkenntnis ist, dass ein chirurgischer Eingriff, gegen den Frauen oft eine Abneigung haben, überflüssig wird und eine einfache medizinische Behandlung schon ausreicht", erklärt Henry Kitchener, Vorstand des Instituts. "Darüber hinaus bleibt der ganze Gebärmutterhals erhalten." Hinzukommender Vorteil sei, dass das Medikament in Entwicklungsländern, wo die Bevölkerung kaum Zugang zu chirurgischen Behandlungen hat, neue Perspektive eröffne. Gerade in diesen Ländern sei Gebärmutterhalskrebs eine der häufigsten Krebserkrankungen.

Die Forscher hoffen aus dem oralen HIV-Medikament demnächst eine Creme entwickeln zu können, die direkt auf den Gebärmutterhals aufgetragen werden kann. Der nächste Schritt sei dann, das Mittel in klinischen Proben auf ihre Wirksamkeit zu untersuchen. Da das Medikament bereits von der US-Bundesbehörde zur Überwachung von Nahrungs- und Arzneimitteln (FDA) zugelassen wurde, erwarten die Wissenschaftler, dass die Behandlung gegen HPV innerhalb von ein paar Jahren verfügbar sein wird.

Reanne Leuning | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.manchester.ac.uk
http://www.intmedpress.com
http://www.fda.gov

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Immunsystem: Wer lockt die Polizisten auf Streife?
17.02.2017 | Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

nachricht Erstmals Herzpflaster aus Stammzellen für die Anwendung an Patienten mit Herzmuskelschwäche
17.02.2017 | Universitätsmedizin Göttingen - Georg-August-Universität

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung