Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Weihnachtszeit: Krisenzeit

18.12.2001


Weihnachten ist ein Fest der hohen Erwartungen. Wenn sich die Familie unter dem Tannenbaum versammelt hat, die Geschenke verteilt und der Weihnachtsbraten verzehrt wurden, stellt sich in den Tagen danach oft eine große Ernüchterung ein. Psychiater und Psychologen warnen vor Krisen während der Feiertage.

Fröhlichkeit auf Knopfdruck? Gerade für die mehr als 6 Millionen Deutschen, die unter psychischen Erkrankungen leiden, stellt die Weihnachtszeit oft eine Überforderung dar. "Weihnachtsschmuck aufhängen und 30 Weihnachtskarten an Freunde schreiben? Dass ich nicht lache", sagt eine depressiv erkrankte Frau, "ich bin schon froh, wenn ich in einer schlimmen Phase morgens die Kraft habe, mir die Zähne zu putzen!" Antriebslosigkeit und die Unfähigkeit, einen normalen Alltag zu bewältigen, gehören neben tiefer Traurigkeit, Schlafstörungen und körperlichen Beschwerden zu den Symptomen einer Depression. "Viele Menschen, die unter Depressionen leiden, sind wie versteinert und unfähig, Freude zu empfinden", erklärt Prof. Dr. Ulrich Hegerl, Psychiater und Sprecher des Kompetenznetzes Depression. Zu der Krankheit kommt in vielen Fällen die soziale Isolation, die psychisch erkrankte Menschen gerade am vermeintlichen "Fest der Familie" als besonders schmerzhaft erleben.

"Auch Familienmitglieder befinden sich in einer sehr belastenden Situation, wenn ein naher Angehöriger unter einer psychischen Erkrankung leidet", betont der Psychiater Hegerl. In einer Umfrage unter Mitgliedern des Bundesverbandes der Angehörigen psychisch Kranker berichteten zwei Drittel der Befragten, die Krankheit beeinträchtige ihr Leben und direkt ihren Alltag. Eine Selbsthilfegruppe für Angehörige aufzusuchen, gibt den betroffenen Familienmitgliedern die Möglichkeit, zum ersten Mal offen über diese Belastungen zu sprechen. Nicht nur die Patienten, sondern auch Partner und Familienmitglieder benötigten angesichts einer psychischen Erkrankung Unterstützung, betont Hegerl.

Eine Studie in elf europäischen Ländern zeigte, dass nach den Weihnachtsfeiertagen die Zahl der Suizidversuche kurzfristig um 40 Prozent anstieg. Professor Armin Schmidtke, Suizidforscher aus Würzburg, und seine Kollegen führen dies auf den "broken promise-Effekt" zurück - Erwartungen, die die Festtage geweckt hatten, wurden nicht erfüllt. Für die betroffenen Menschen, die sich in den Weihnachtstagen, aber auch darüber hinaus in einer Krise befinden, ist es wichtig, sich Hilfe zu holen. Anlaufstellen für Menschen in Krisensituationen sind die Telefonseelsorge (anonyme Beratung unter Telefon 0 800 / 1 11 01 11 sowie 0 800 / 1 11 02 22) sowie die Notfallambulanzen psychiatrischer Kliniken.


Kompetenznetz Depression, Psychiatrische Klinik der Ludwig-Maximilians-Universität München, Nussbaumstraße 7, 80336 München

Dipl.-Journ. Maike Zander | idw
Weitere Informationen:
http://www.kompetenznetz-depression.de/

Weitere Berichte zu: Depression

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Medikamente mildern Mukoviszidose
23.01.2018 | Medizinische Hochschule Hannover

nachricht Dreifachblockade am Glioblastom
23.01.2018 | Julius-Maximilians-Universität Würzburg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Optisches Nanoskop ermöglicht Abbildung von Quantenpunkten

Physiker haben eine lichtmikroskopische Technik entwickelt, mit der sich Atome auf der Nanoskala abbilden lassen. Das neue Verfahren ermöglicht insbesondere, Quantenpunkte in einem Halbleiter-Chip bildlich darzustellen. Dies berichten die Wissenschaftler des Departements Physik und des Swiss Nanoscience Institute der Universität Basel zusammen mit Kollegen der Universität Bochum in «Nature Photonics».

Mikroskope machen Strukturen sichtbar, die dem menschlichen Auge sonst verborgen blieben. Einzelne Moleküle und Atome, die nur Bruchteile eines Nanometers...

Im Focus: Optical Nanoscope Allows Imaging of Quantum Dots

Physicists have developed a technique based on optical microscopy that can be used to create images of atoms on the nanoscale. In particular, the new method allows the imaging of quantum dots in a semiconductor chip. Together with colleagues from the University of Bochum, scientists from the University of Basel’s Department of Physics and the Swiss Nanoscience Institute reported the findings in the journal Nature Photonics.

Microscopes allow us to see structures that are otherwise invisible to the human eye. However, conventional optical microscopes cannot be used to image...

Im Focus: Vollmond-Dreierlei am 31. Januar 2018

Am 31. Januar 2018 fallen zum ersten Mal seit dem 30. Dezember 1982 "Supermond" (ein Vollmond in Erdnähe), "Blutmond" (eine totale Mondfinsternis) und "Blue Moon" (ein zweiter Vollmond im Kalendermonat) zusammen - Beobachter im deutschen Sprachraum verpassen allerdings die sichtbaren Phasen der Mondfinsternis.

Nach den letzten drei Vollmonden am 4. November 2017, 3. Dezember 2017 und 2. Januar 2018 ist auch der bevorstehende Vollmond am 31. Januar 2018 ein...

Im Focus: Maschinelles Lernen im Quantenlabor

Auf dem Weg zum intelligenten Labor präsentieren Physiker der Universitäten Innsbruck und Wien ein lernfähiges Programm, das eigenständig Quantenexperimente entwirft. In ersten Versuchen hat das System selbständig experimentelle Techniken (wieder)entdeckt, die heute in modernen quantenoptischen Labors Standard sind. Dies zeigt, dass Maschinen in Zukunft auch eine kreativ unterstützende Rolle in der Forschung einnehmen könnten.

In unseren Taschen stecken Smartphones, auf den Straßen fahren intelligente Autos, Experimente im Forschungslabor aber werden immer noch ausschließlich von...

Im Focus: Artificial agent designs quantum experiments

On the way to an intelligent laboratory, physicists from Innsbruck and Vienna present an artificial agent that autonomously designs quantum experiments. In initial experiments, the system has independently (re)discovered experimental techniques that are nowadays standard in modern quantum optical laboratories. This shows how machines could play a more creative role in research in the future.

We carry smartphones in our pockets, the streets are dotted with semi-autonomous cars, but in the research laboratory experiments are still being designed by...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

Veranstaltungen

15. BF21-Jahrestagung „Mobilität & Kfz-Versicherung im Fokus“

23.01.2018 | Veranstaltungen

Gemeinsam innovativ werden

23.01.2018 | Veranstaltungen

Leichtbau zu Ende gedacht – Herausforderung Recycling

23.01.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Lebensrettende Mikrobläschen

23.01.2018 | Biowissenschaften Chemie

3D-Druck von Metallen: Neue Legierung ermöglicht Druck von sicheren Stahl-Produkten

23.01.2018 | Maschinenbau

CHP1-Mutation verursacht zerebelläre Ataxie

23.01.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics