Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Tinnitus - Ohrensausen

16.03.2005


Selbstbehandlung bei Ohrenpfeifen, Schwindel, Hörsturz

... mehr zu:
»CHF »Hörsturz »Ohr »Tinnitus

Manchmal wird ein normal funktionierendes Ohr plötzlich hyperaktiv. Es produziert einen penetranten Dauerton, der Betroffene um den Schlaf bringt und zur Verzweiflung treibt. Fast ein Viertel der Bevölkerung hat schon einmal "Ohrensausen" erlebt. Fast 10% hören diese Ohrgeräusche täglich ununterbrochen für 5 Minuten und länger. Bei 3% spricht man schon von chronischem Tinnitus. Was tun, wenn es im Ohr pfeift, klingelt, rauscht oder brummt?

Die Firma DisMark beschäftigt sich seit Jahren mit der Erforschung diverser Behandlungsmöglichkeiten von Innenohrerkrankungen wie Tinnitus (Ohrenpfeifen), Schwindel (Morbus-Ménière, Vertigo), Ohr-Druck, Hörsturz, Hörverzerrung und tinnitus-bedingte Schwerhörigkeit. Die Schweizer Firma hat eine ganzheitliche Behandlung entwickelt, welche erstmals den Betroffenen erlaubt die Behandlung selbst (von zu Hause aus) auszuführen. Die Behandlung verspricht eine hohe Erfolgsquote, da sie regelmässig angewendet werden kann. Dies ist besonders bei Tinnitus ein wesentlicher Bestandteil des Erfolges. Bereits in der Versuchsphase konnten über 2000 Betroffene erfolgreich behandelt werden.


Die drei wichtigsten Auslöser sind gleichzeitig der Schlüssel dieser Behandlungs-Therapie:

1. Oft sind die Hörsinneszellen geschädigt, z.B. durch einen Hörsturz, ein Trauma oder eine Mittelohrentzündung.

2. Zusätzlich verursacht auch eine besondere Stress- oder Anspannungssituation eine Störung im limbischen System. Folgend kann auch Bluthochdruck oder eine andere Stoffwechselstörung einsetzen.

3. Ist der Ton einmal da, beginnt die Spirale sich unaufhörlich zu drehen. Der Ton erzeugt weiteren Stress, der den Tinnitus noch weiter antreibt. In jeder Situation wo Stille herrscht, konzentriert sich der Betroffene noch mehr auf den Ton, welcher sich langsam ins Hirn einprägt und droht chronisch zu werden. Zusätzlich verhindern Schlafstörungen, das sich der Körper regenerieren kann etc.

Diese drei Symptome können jetzt in einer Kombinations-Therapie selber behandelt werden:

1. Mit der Softlaser-Therapie wurde eine Lösung gefunden, um nicht nur Tinnitus, sondern auch Schwindel, Ohr-Druck, Hörsturz, Hörverzerrung und tinnitus-bedingte Schwerhörigkeit zu behandeln. Die Wirkung dieses speziellen Softlasers entspricht der Photosynthese in der Natur und ist völlig sicher und schmerzlos. Der Laserstrahl durchdringt selbst tiefere Unterhautschichten im Ohr und wirkt so als heilsame Biostimulation direkt auf die Durchblutung, den Stoffwechsel und die Regeneration der Hörzellen. Die Laserbehandlung wurde erfolgreich in Kliniken und in Arztpraxen Langzeitgetestet. Sie wurde ausführlichen medizinischen Tests unterzogen und durch diverse medizinische Studien wissenschaftlich belegt.

2. Bei der Klang-Therapie wird evaluiert, auf welcher Frequenz der persönliche Ton im Ohr klingt und dafür einen neutralisierenden Gegenton erzeugt. Dieser Gegenton wird in eine spezielle Klangkomposition eingefügt. Der Betroffene erhält seine persönliche Klang-CD, welche genau auf sein Geräusch im Ohr ausgerichtet ist und spezifisch dieses neutralisiert. Die CD "Meditation" ist eine Klang-Komposition, welche den Körper in die richtige Resonanzschwingung versetzt, die Geräusche-Wahrnehmung im Ohr verändert und die Stressfaktoren lindert. Die CD "Sleep" ist eine Klang-Komposition, welche dem Betroffenen erlaubt, trotz Tinnitus-Geräusch einschlafen zu können.

3. Die Maskierungs-Therapie beruht auf der Erkenntnis, das Tinnitus-Geräusch in den Hintergrund treten zu lassen, indem er es von Natur-Geräuschen aus der Umwelt überdeckt. Die Naturgeräusche werden vom Gehirn als angenehmer empfunden, lenken von dem Ton im Ohr ab und verhindern, dass sich der Ton im Bewusstsein festsetzt. Der Nature Masker erzeugt über einen integrierten Lautsprecher diverse Naturgeräusche (Seewellen, Bachrauschen, Regen, Waldgeräusche, Vogelzwitschern, Herzklopfen und Rauschen) welche individuell per Knopfdruck kombiniert werden können.

Therapiekosten:

  • Softlaser (Medic Laser inkl. TinniTool) = CHF 398.-/EUR 288.- (Miete für drei Monate CHF 198.-/EUR 144.-)
  • Klang-CD’s (pro Stück) = CHF 44.-/EUR 32.-
  • Nature Masker (inkl. Netzadapter) = CHF 86.-/EUR 62.-

| pressetext
Weitere Informationen:
http://www.tinnitool.com

Weitere Berichte zu: CHF Hörsturz Ohr Tinnitus

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht In Deutschland wächst die Zahl der Patienten mit Diabetes mellitus
23.02.2017 | Versorgungsatlas

nachricht Ursache für eine erbliche Muskelerkrankung entdeckt
22.02.2017 | Klinikum der Universität München

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Poseidon goes Politics – Wer oder was regiert die Ozeane?

27.02.2017 | Veranstaltungen

Fachtagung Rapid Prototyping 2017 – Innovationen in Entwicklung und Produktion

27.02.2017 | Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Herz-Untersuchung: Kontrastmittel sparen mit dem Mini-Teilchenbeschleuniger

27.02.2017 | Medizintechnik

Neue Maßstäbe für eine bessere Wasserqualität in Europa

27.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wenn der Schmerz keine Worte findet - Künstliche Intelligenz zur automatisierten Schmerzerkennung

27.02.2017 | Medizintechnik