Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Arcadis Orbic 3D sorgt für erhöhte Präzision während der Operation

11.02.2005


Das neue, mobile C-Bogen-System Arcadis Orbic 3D mit intra-operativem 3D-Bildgebungsverfahren von Siemens Medical Solutions zeigt dreidimensionale Bilder direkt im OP. Es bietet neben einer besseren Bildqualität mehr Leistung und schnellere Scanzeiten als sein Vorgängermodell: Innerhalb von 30 bzw. 60 Sekunden werden 50 bzw. 100 Bilder in 1024x1024 Auflösung aufgenommen und gleichzeitig zu einem 3D-Datensatz berechnet.


Zweite Generation des mobilen C-Bogen-Systems mit intra-operativer 3D-Bildgebung

... mehr zu:
»3D-Bildgebung

Das neue, mobile C-Bogen-System mit intra-operativem 3D-Bildgebungsverfahren von Siemens Medical Solutions zeigt dreidimensionale Bilder direkt im OP. Dank erhöhter Bildqualität ist die chirurgische 3D-Navigation während Operationen mit Arcadis Orbic 3D effizienter durchführbar, was exaktere und schnellere operative Eingriffe ermöglicht. Das weltweit erste System wurde vor kurzem in der Berufsgenossenschaftlichen Unfallklinik (BGU) in Ludwigshafen in Betrieb genommen.

Arcadis Orbic 3D bietet neben der besseren Bildqualität mehr Leistung und schnellere Scanzeiten als sein Vorgängermodell: Innerhalb von 30 bzw. 60 Sekunden werden 50 bzw. 100 Bilder in 1024x1024 Auflösung aufgenommen und gleichzeitig zu einem 3DDatensatz berechnet. Die Aufnahme kann so oft wie nötig wiederholt werden, damit anatomische Veränderungen, die während des Eingriffs auftreten, frühzeitig erkannt werden können. Der neue mobile C-Bogen ist für intra-operative 3D-Bildgebung von Knochen und Gelenken der oberen und unteren Extremitäten geeignet, ebenso für Hals-, Brust- und Lendenwirbelsäule, Gesichtsschädel, Becken und Hüfte. Zusätzlich zeichnet sich Arcadis Orbic 3D durch sein isozentrisches Design und die 190°- Orbitalbewegung aus. So können sowohl Patient als auch Arzt von einer Zeit- und Dosisreduktion profitieren, die durch die isozentrische Form möglich wird.


Arcadis Orbic 3D kann mit NaviLink 3D, der Schnittstelle für die dreidimensionale chirurgische Navigation, ausgestattet werden. Diese Schnittstelle kombiniert die intraoperativen Bildgebungsmöglichkeiten von Arcadis Orbic 3D mit hochpräzisen chirurgischen Navigationssystemen. Der Abgleich des 3D-Datensatzes mit der realen Patientenanatomie geschieht automatisch durch die matchingfreie Registrierung. Dadurch wird die chirurgische Navigation präzisiert und der klinische Arbeitsablauf zusätzlich optimiert. Der neue C-Bogen verfügt über eine digitale Bildkette, das heißt von der Bildaufnahme bis zur Dokumentation werden alle Bilddaten in einer Auflösung von 1024x1024 Pixeln generiert bzw. verwaltet. Mit seinen farbkodierten elektromagnetischen Bremsen und den ergonomisch gestalteten Griffen ist das System zudem einfach und intuitiv zu bedienen.

"Mehr Sicherheit und Präzision während des Eingriffs sichert die Qualität der chirurgischen Arbeit, nutzt so dem Patienten, dem Schmerzen und weitere Eingriffe erspart bleiben und entlastet die Kostenträger", bringt Dr. Paul Grützner, Oberarzt in der Klinik für Unfall- und Wiederherstellungschirurgie an der BGU, die Vorteile des neuen Systems auf den Punkt. „Wir sehen eine stetig wachsende Nachfrage für intra-operative 3D-Bildgebungsverfahren im OP“, sagte Holger Schmidt, Leiter des Geschäftsgebiets Spezialarbeitsplätze bei Siemens Medical Solutions. „Mit Arcadis Orbic 3D haben wir unsere Kompetenz im Bereich mobiler 3D-Bildgebung im OP weiterentwickelt und entscheidende Verbesserungen in Hinblick auf Leistung, Bildqualität und Geschwindigkeit erreicht. So konnten wir den klinischen Workflow vor allem für OP-Eingriffe weiter verbessern.“ Arcadis Orbic 3D arbeitet mit der von Siemens entwickelten einheitlichen Benutzeroberfläche syngo, der intuitiven Softwareplattform für alle bildgebenden Modalitäten und Systeme. Syngo vereinheitlicht die Bedienprozesse über unterschiedlichste Systeme, wie zum Beispiel Magnetresonanztomographie oder Röntgen, hinweg.

Anja Süssner | Siemens InnovationNews
Weitere Informationen:
http://www.siemens.com/medical

Weitere Berichte zu: 3D-Bildgebung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Taube Kinder lernen Wörter schneller als hörende Kinder
24.01.2018 | Max-Planck-Institut für Kognitions- und Neurowissenschaften

nachricht Medikamente mildern Mukoviszidose
23.01.2018 | Medizinische Hochschule Hannover

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Optisches Nanoskop ermöglicht Abbildung von Quantenpunkten

Physiker haben eine lichtmikroskopische Technik entwickelt, mit der sich Atome auf der Nanoskala abbilden lassen. Das neue Verfahren ermöglicht insbesondere, Quantenpunkte in einem Halbleiter-Chip bildlich darzustellen. Dies berichten die Wissenschaftler des Departements Physik und des Swiss Nanoscience Institute der Universität Basel zusammen mit Kollegen der Universität Bochum in «Nature Photonics».

Mikroskope machen Strukturen sichtbar, die dem menschlichen Auge sonst verborgen blieben. Einzelne Moleküle und Atome, die nur Bruchteile eines Nanometers...

Im Focus: Optical Nanoscope Allows Imaging of Quantum Dots

Physicists have developed a technique based on optical microscopy that can be used to create images of atoms on the nanoscale. In particular, the new method allows the imaging of quantum dots in a semiconductor chip. Together with colleagues from the University of Bochum, scientists from the University of Basel’s Department of Physics and the Swiss Nanoscience Institute reported the findings in the journal Nature Photonics.

Microscopes allow us to see structures that are otherwise invisible to the human eye. However, conventional optical microscopes cannot be used to image...

Im Focus: Vollmond-Dreierlei am 31. Januar 2018

Am 31. Januar 2018 fallen zum ersten Mal seit dem 30. Dezember 1982 "Supermond" (ein Vollmond in Erdnähe), "Blutmond" (eine totale Mondfinsternis) und "Blue Moon" (ein zweiter Vollmond im Kalendermonat) zusammen - Beobachter im deutschen Sprachraum verpassen allerdings die sichtbaren Phasen der Mondfinsternis.

Nach den letzten drei Vollmonden am 4. November 2017, 3. Dezember 2017 und 2. Januar 2018 ist auch der bevorstehende Vollmond am 31. Januar 2018 ein...

Im Focus: Maschinelles Lernen im Quantenlabor

Auf dem Weg zum intelligenten Labor präsentieren Physiker der Universitäten Innsbruck und Wien ein lernfähiges Programm, das eigenständig Quantenexperimente entwirft. In ersten Versuchen hat das System selbständig experimentelle Techniken (wieder)entdeckt, die heute in modernen quantenoptischen Labors Standard sind. Dies zeigt, dass Maschinen in Zukunft auch eine kreativ unterstützende Rolle in der Forschung einnehmen könnten.

In unseren Taschen stecken Smartphones, auf den Straßen fahren intelligente Autos, Experimente im Forschungslabor aber werden immer noch ausschließlich von...

Im Focus: Artificial agent designs quantum experiments

On the way to an intelligent laboratory, physicists from Innsbruck and Vienna present an artificial agent that autonomously designs quantum experiments. In initial experiments, the system has independently (re)discovered experimental techniques that are nowadays standard in modern quantum optical laboratories. This shows how machines could play a more creative role in research in the future.

We carry smartphones in our pockets, the streets are dotted with semi-autonomous cars, but in the research laboratory experiments are still being designed by...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

15. BF21-Jahrestagung „Mobilität & Kfz-Versicherung im Fokus“

23.01.2018 | Veranstaltungen

Gemeinsam innovativ werden

23.01.2018 | Veranstaltungen

Leichtbau zu Ende gedacht – Herausforderung Recycling

23.01.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Lebensrettende Mikrobläschen

23.01.2018 | Biowissenschaften Chemie

3D-Druck von Metallen: Neue Legierung ermöglicht Druck von sicheren Stahl-Produkten

23.01.2018 | Maschinenbau

CHP1-Mutation verursacht zerebelläre Ataxie

23.01.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics